Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Geeignete Software für den Mittelstand finden

16.10.2000


Prof. Dr. Jürgen Propach: Zum Semsterbeginn

auf die Professur für Wirtschaftsinformatik an der FH Aalen berufen.

(Foto: privat)


Neu an der FH Aalen: Prof.
Dr. Jürgen Propach

Die Schnittstelle zwischen der Fachhochschule Aalen und der Industrie des Umlands hat sich um eine weitere Person vergrößert. Zum 1. Oktober 2000 ist Jürgen Propach zum Professor für Wirtschaftsinformatik im Studiengang Betriebswirtschaft für kleine und mittlere Unternehmen an der FH Aalen ernannt worden.

"Theorie und Praxis miteinander verbinden", lautet das Motto des 35-jährigen gebürtigen Esseners. Diese Einstellung, die ihn für eine Fachhochschule prädestiniert, spiegelt sich auch in Propachs Lebensweg. Nach dem Abitur absolvierte er zunächst eine Lehre zum Industrie-Kaufmann, bevor er in seiner Heimatstadt Betriebswirtschaftslehre studierte - dabei verknüpfte er die Schwerpunkte Betriebsinformatik und Marketing. Parallel zum Studium und danach arbeitete er von 1987-93 im Bereich Technologiemanagement in der Konzernleitung der Fried. Krupp AG. 1993 wechselte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter zurück an die Essener Universität, wo er am Aufbau der Wirtschaftsinformatik mitwirkte - Erfahrungen, die ihm an der FH Aalen zu Gute kommen, wo er dieses Lehrgebiet vertreten wird.

Neben praktischen verfügt der Spezialist für Business-Software über weitreichende Theorie-Kenntnisse, die auch in seiner Promotion über SAP-basierende Managementunterstützungssysteme zum Ausdruck kommen. In dieser Dissertation erarbeitete er ein Konzept, wie man solche Systeme entwickelt, und er realisierte zusätzlich einen innovativen Prototypen. Erfahrungen in der Hochschul-Lehre sammelte er bereits an der FH Jena, wo er ein Semester eine Professur für Wirtschaftsinformatik vertrat und erste Kontakte zur mittelständischen Industrie aufbaute. Solche Beziehungen will der verheiratete Vater zweier Kinder auch in Aalen etablieren, indem er in sein Lehrangebot "aktuelle Themen wie E-Commerce integriert". Darüber hinaus plant er, Existenzgründungen von jungen Hightech-Unternehmen zu begleiten. Nicht zuletzt ist er bereit, mittelständischen Unternehmen dabei zu helfen, geeignete betriebswirtschaftliche Standardsoftware zu finden und den notwendigen Einführungsprozess zu unterstützen.


Kontakt:
Prof. Dr. Jürgen Propach
Betriebswirtschaft für kleine und mittlere Unternehmen
Tel.: 07361/567-371
Fax: 567-250
E-Mail: juergen.propach@propach.de


FH Aalen
Öffentlichkeitsarbeit und Wissenschaftskommunikation
Axel Burchardt M.A.
Beethovenstr. 1
73430 Aalen
Tel.: 07361/576162
Fax: 07361/576355
E-Mail: axel.burchardt@fh-aalen.de

 Axel Burchardt | idw

Weitere Berichte zu: Mittelstand Wirtschaftsinformatik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

nachricht Roboter als Förderer frühkindlicher Bildung – Neues Forschungsprojekt an der Uni Paderborn
07.02.2018 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics