Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

www.e-studying-in-germany.de ("Studieren im Netz")

12.09.2000


... mehr zu:
»English »German
www.e-studying-in-germany.de ("Studieren im Netz")
englische Version für virtuelles Studieren in Deutschland gestartet

Mit einem Klick hat heute die Bundesministerin für
Bildung und Forschung, Edelgard Bulmahn, die englische Version des Informationssystems "Studieren im Netz" gestartet. Unter www.e-studying-in-Germany.de ist es ab sofort möglich, über ein englisches Suchmenü Online-Angebote aller deutschen Hochschulen abzurufen.

Ein link führt den Nutzer direkt zum Angebot. Er kann aus über 1.400 Angeboten auswählen. Spitzenreiter sind Informatik und Mathematik. Auf Platz 2 stehen die Naturwissenschaften, knapp gefolgt von den Ingenieurwissenschaften. Die Angebotspalette umfasst Online-Seminare und Internet-Vorlesungen, netzbasierte Lehr- und Lernsysteme, Tutorien und Übungen im virtuellen Labor bis hin zum multimedialen Studiengang, der komplett via Internet absolviert werden kann. Daneben gibt es aktuelle Informationen über die virtuellen Hochschulen sowie die vielen Aktivitäten zur Förderung von Multimedia in der Hochschule.

Wer das Online-Studieren mit dem Erlernen der deutschen Sprache verknüpfen will, kommt ebenfalls auf seine Kosten. Das "Internet als Deutschlehrer" ist in www.e-studying-in-germany.de eine umfangreiche Linksammlung zu Online-Deutschkursen.

Hochschulen sind eingeladen, ihre neuen Online-Angebote in einem Formular auf dem virtuellen Marktplatz einzutragen. In Vorbereitung: eine Rubrik "Aktuelle Meldungen" in englischer Sprache. Hochschulen können der Redaktion jederzeit für diese Rubrik Meldungen schicken.

Die BLK-Vorsitzende, Bundesministerin Bulmahn: "Mit www.e-studying-in-germany.de können Online-Studienangebote deutscher Hochschulen ab sofort auch einem internationalen Publikum leichter zugänglich gemacht werden. Deutsche Hochschulen sollten www.e-studying-in-germany.de als Marketinginstrument nutzen, um ihre online-Angebote auf dem internationalen Bildungsmarkt zu präsentieren."

www.e-studying-in-germany.de ist eine elektronische Schwester von www.studienwahl.de, dem Online-Informationssystem der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung (BLK), das ebenfalls in englischer und französischer Sprache über das Studium in Deutschland informiert.

"www.e-studying-in-germany.de Studieren im Netz" ("Studying in the net")
English version for virtual studying started in Germany

Today Edelgard Bulmahn, Federal Minister for Education and Research, started the English version of the information system www.e-studying-in-germany.de with a klick. From now on it is possible to check online-offers from German universities via an English search menu.
The user is lead directly to the offer by a link. They can chose from more than 1.4000 offers. Computer engineering and Mathematics are in the lead. Natural Sciences are second, followed closely by Engineering. The offers range from online-seminars and internet lectures to net-based teaching- and learning systems, tutorials and exercises in the virtual laboratory up to the multimedial course of studies, which can be completed and graduated from via internet. Additionally, up to date information is available on virtual universities as well as numerous activities concerning the promotion of multimedia at universities.

Those who would like to combine online-studying with learning German will also be satisfied. The "Internet as a teacher of German" is available on www.e-studying-in-germany.de, which is an extensive compilation of links to online-German courses.

Universities are invited to enter their recent online-offers into a form on the virtual market place. Soon a column called "What´s New?" is to be launched in English, too. Universities have the opportunity to send messages for this column to the editorial office at any time.

"With www.e-studying-in-germany.de, from now on online offers from German universities are also more easily accessible for an international audience. German universities should use www.e-studying-in-germany.de as a marketing instrument in order to present their online offers on the international education market."
(Edelgard Bulmahn, Federal Minister and Head of the BLK)

www.e-studying-in-germany.de is the electronic sister of www.studienwahl.de, which is the online-information system of the Federal Commission for Educational Planning and Research Promotion (BLK), which also informs about studying in Germany in English and French language.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

 Burghard Kraft |

Weitere Berichte zu: English German

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Die Verbindung macht’s
24.03.2017 | Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

nachricht Gleich und Gleich gesellt sich gern!
21.03.2017 | Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten