Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Selbstständiges Lernen für Berufe immer wichtiger

30.05.2003


Projekt: Fernstudienzentrum fördert und erprobt Praxisansätze

"SELBA" ist der Kurzname eines Projektes, das in den nächsten drei Jahren das Fernstudienzentrum (FSZ) der Universität Karlsruhe umsetzt: Ziel ist die praktische Erprobung und Förderung von selbstgesteuertem Lernen. Das FSZ will Karlsruherinnen und Karlsruher aller Altersstufen dabei beraten und unterstützen, selbstständig zu lernen und so ihre berufliche Perspektive zu verbessern sowie ihre persönliche Bildung und Entwicklung zu fördern. Dafür erhält das FSZ Fördermittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Kultusministeriums Baden-Württemberg.

Der Leiter des FSZ, Joachim Klaus, ist sich mit Experten aus (Berufs- ) Pädagogik, Psychologie, Politik und Wirtschaft einig, dass es für den heutigen Menschen immer notwendiger wird, sich selbst in die Lage zu versetzen, die sich ständig ändernden Berufsanforderungen zu meistern. Selbstgesteuertes Lernen, so Klaus, "spielt eine entscheidende Rolle, wenn Arbeitsplatz- und Stellenwechsel, Arbeitsreduzierung oder Arbeitslosigkeit, Weiterqualifizierungen und anderes zu bewältigen sind."

Noch aber behindern oft Widerstände und Reibungspunkte das selbstständige Lernen. An dieser Stelle setzt das Projekt "Selbstgesteuertes Lernen erprobt auf dem Land und im Ballungsraum für den Arbeitsmarkt" (SELBA) nach Auskunft des zuständigen Projektmanagers im FSZ, Dr. Andreas Bröker, an: Zusammen mit den Projektpartnern, dem Volkshochschulverband Baden-Württemberg und der kommunalen Volkshochschule Bad Mergentheim, so Bröker, "werden in einer ersten Phase Stärken und Schwächen bei der Umsetzung des Selbstgesteuerten Lernens in Karlsruhe wissenschaftlich analysiert." Das FSZ begleite dabei modellhafte Praxisprojekte an Karlsruher Schulen und Hochschulen, in Betrieben und Weiterbildungseinrichtungen. Das Hauptaugenmerk richte es auf An- und Ungelernte, Menschen mit Migrationshintergrund und Sehgeschädigte im höheren Alter. Aus den wissenschaftlichen Ergebnissen, so Bröker weiter, "leiten sich dann fundierte Empfehlungen für eine weiter verbesserte Praxis des Selbstgesteuerten Lernens ab." Auf dieser Basis wird es in Karlsruhe individuelle Beratungen sowie Schulungen von Lehrern, Trainern, Weiterbildnern und anderen Multiplikatoren geben. Zudem ist der Auf- und Ausbau von Datenbanken und Netzwerken zum Selbstgesteuerten Lernen vorgesehen. Am Ende des Projekts, so hofft Bröker, soll in Abstimmung mit den verschiedenen regionalen Akteuren der Grundstein für ein entsprechendes Beratungs- und Kompetenzzentrum für Karlsruhe gelegt werden.

Nähere Informationen:


Dr. Andreas Bröker
Tel.: 0721 / 608-8201/-8209 oder

... mehr zu:
»FSZ »Fernstudienzentrum

E-Mail: Andreas.Broeker@fsz.uni-karlsruhe.de

| Uni Karlsruhe
Weitere Informationen:
http://www.uni-karlsruhe.de/~presse/pm_1239.html

Weitere Berichte zu: FSZ Fernstudienzentrum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Projekt DISTELL erforscht digitale Hochschulbildung
26.01.2017 | Hochschule Esslingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten