Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Selbstständiges Lernen für Berufe immer wichtiger

30.05.2003


Projekt: Fernstudienzentrum fördert und erprobt Praxisansätze

"SELBA" ist der Kurzname eines Projektes, das in den nächsten drei Jahren das Fernstudienzentrum (FSZ) der Universität Karlsruhe umsetzt: Ziel ist die praktische Erprobung und Förderung von selbstgesteuertem Lernen. Das FSZ will Karlsruherinnen und Karlsruher aller Altersstufen dabei beraten und unterstützen, selbstständig zu lernen und so ihre berufliche Perspektive zu verbessern sowie ihre persönliche Bildung und Entwicklung zu fördern. Dafür erhält das FSZ Fördermittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Kultusministeriums Baden-Württemberg.

Der Leiter des FSZ, Joachim Klaus, ist sich mit Experten aus (Berufs- ) Pädagogik, Psychologie, Politik und Wirtschaft einig, dass es für den heutigen Menschen immer notwendiger wird, sich selbst in die Lage zu versetzen, die sich ständig ändernden Berufsanforderungen zu meistern. Selbstgesteuertes Lernen, so Klaus, "spielt eine entscheidende Rolle, wenn Arbeitsplatz- und Stellenwechsel, Arbeitsreduzierung oder Arbeitslosigkeit, Weiterqualifizierungen und anderes zu bewältigen sind."

Noch aber behindern oft Widerstände und Reibungspunkte das selbstständige Lernen. An dieser Stelle setzt das Projekt "Selbstgesteuertes Lernen erprobt auf dem Land und im Ballungsraum für den Arbeitsmarkt" (SELBA) nach Auskunft des zuständigen Projektmanagers im FSZ, Dr. Andreas Bröker, an: Zusammen mit den Projektpartnern, dem Volkshochschulverband Baden-Württemberg und der kommunalen Volkshochschule Bad Mergentheim, so Bröker, "werden in einer ersten Phase Stärken und Schwächen bei der Umsetzung des Selbstgesteuerten Lernens in Karlsruhe wissenschaftlich analysiert." Das FSZ begleite dabei modellhafte Praxisprojekte an Karlsruher Schulen und Hochschulen, in Betrieben und Weiterbildungseinrichtungen. Das Hauptaugenmerk richte es auf An- und Ungelernte, Menschen mit Migrationshintergrund und Sehgeschädigte im höheren Alter. Aus den wissenschaftlichen Ergebnissen, so Bröker weiter, "leiten sich dann fundierte Empfehlungen für eine weiter verbesserte Praxis des Selbstgesteuerten Lernens ab." Auf dieser Basis wird es in Karlsruhe individuelle Beratungen sowie Schulungen von Lehrern, Trainern, Weiterbildnern und anderen Multiplikatoren geben. Zudem ist der Auf- und Ausbau von Datenbanken und Netzwerken zum Selbstgesteuerten Lernen vorgesehen. Am Ende des Projekts, so hofft Bröker, soll in Abstimmung mit den verschiedenen regionalen Akteuren der Grundstein für ein entsprechendes Beratungs- und Kompetenzzentrum für Karlsruhe gelegt werden.

Nähere Informationen:


Dr. Andreas Bröker
Tel.: 0721 / 608-8201/-8209 oder

... mehr zu:
»FSZ »Fernstudienzentrum

E-Mail: Andreas.Broeker@fsz.uni-karlsruhe.de

| Uni Karlsruhe
Weitere Informationen:
http://www.uni-karlsruhe.de/~presse/pm_1239.html

Weitere Berichte zu: FSZ Fernstudienzentrum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitale Bildung im Unterricht: Was Lehrer und Schüler von der Schul-Cloud erwarten
11.12.2017 | Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

nachricht Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
13.11.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Goldmedaille für die praktischen Ergebnisse der Forschungsarbeit bei Nutricard

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Nachwuchs knackt Nüsse - Azubis der Friedhelm Loh Group für Projekte prämiert

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen

11.12.2017 | Medizin Gesundheit