Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Start des deutschlandweit einzigen Fernstudiengangs Facility Management

07.05.2003


Die Fachhochschule Gießen-Friedberg organisiert eine Informationsveranstaltung zum Start des bundesweit neuen Fernstudiums Facility Management im kommenden Wintersemester.



Koblenz - 07.05.03. Dieser bundesweit neue Fernstudiengang wird ab dem kommenden Wintersemester 2003/2004 erstmals von der Fachhochschule Gießen-Friedberg in Kooperation mit der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) angeboten. Hierzu findet am 24. Mai 2003 ab 11.00 Uhr an der Fachhochschule Gießen-Friedberg am Standort Friedberg eine Informationsveranstaltung statt. Es handelt sich um ein praxisorientiertes und berufsqualifizierendes Weiterbildungsstudium, welches für technische und betriebswirtschaftliche Aufgaben rund um Gebäude und Grundstücke qualifiziert. Die Anmeldephase läuft noch bis zum 15. Juli 2003.



Der Studiengang ist modular aufgebaut und besteht aus sechs inhaltlichen Blöcken: jeweils zwei Einheiten sind dem Kaufmännischen Facility Management und dem Technischen Facility Management zugeordnet, ein Block beleuchtet die Aspekte des Infrastrukturellen Facility Managements und eine weitere Einheit vermittelt Schlüsselqualifikationen.

Ein Fernstudium erlaubt den Studierenden eine freie Zeit- und Raumeinteilung, denn der größte Teil der Stoffvermittlung findet im Selbststudium zu Hause statt. Hinzu kommen Präsenz- und Webangebote, die das Fernstudienkonzept ergänzen. Effiziente Trainingseinheiten und Vorlesungen in Friedberg an einzelnen Veranstaltungstagen am Wochenende bieten die Möglichkeit, Inhalte zu vertiefen und offene Fragen zu klären.

Das Fernstudium richtet sich vor allem an Berufstätige, die bereits in diesem Sektor praktisch tätig sind. Hochschulabsolventinnen und -absolventen ingenieurwissenschaftlicher, informationstechnischer oder betriebswirtschaftlicher Fachrichtungen können nach fünf Semestern den Abschluss Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH) / Diplom-Wirtschaftsingenieurin (FH) erwerben. Berufserfahrene mit Berufsabschluss und zweijähriger einschlägiger Berufspraxis haben die Möglichkeit, nach erfolgreichen vier Semestern ein qualifiziertes FH-Gesamtzertifikat sowie das GEFMA-Zertifikat des Deutschen Verbands für Facility Management e.V. zu erwerben. Außerdem ist die Möglichkeit der Belegung einzelner Module vorgesehen, für die nach erfolgreichem Studium Einzelzertifikate vergeben werden.

Ausführliche Informationen sind bei der ZFH unter www.zfh.de und bei der FH Gießen-Friedberg unter www.fsz-friedberg.de zu finden. Anmeldeunterlagen für das kommende Wintersemester 2003/2004 sind bei der ZFH in Koblenz erhältlich. (Tel. 0261/91538-0, Fax: 0261/91538-23, E-Mail: fernstudium@zfh.de).

Dr. Margot Klinkner | idw
Weitere Informationen:
http://www.zfh.de

Weitere Berichte zu: Facility Fernstudiengang Fernstudium

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Projekt DISTELL erforscht digitale Hochschulbildung
26.01.2017 | Hochschule Esslingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mehr wärmeliebende Tiere und Pflanzen durch Klimawandel

20.02.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz