Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erstes Kompetenzzentrum für Hochschulmarketing gegründet

27.09.2000


Während sich Außenminister Joschka Fischer und Bildungsministerin Edelgard Bulmahn mit Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Gewerkschaften und Politik Anfang der Woche zu einer "Konzertierten Aktion
Marketing für den Bildungs- und Forschungsstandort Deutschland" verständigen, wird an den Hochschulen gehandelt:

Die Universität Dortmund, die TU Dresden, die TU Hamburg-Harburg, die Hochschule der Künste Berlin und die Fachhochschule Potsdam gründeten heute in Berlin das deutschlandweit erste Kompetenzzentrum für Hochschulmarketing.

Unter dem Namen "competo - strategisches Hochschulmarketing" bündeln die beteiligten Hochschulen ihre in den vergangenen Jahren angesammelten, ganz unterschiedlichen Kompetenzen, um es solchen Hochschulen anzubieten, die ihre Marketingaktivitäten verbessern wollen.

Dr. Lutz Thieme, Marketingleiter der TU Dresden und kommissarischer Geschäftsführer von "competo", nannte heute in Berlin die Ziele:
1) Eine eindeutige und unverwechselbare Positionierung dieser Hochschul-Kunden in der deutschen und internationalen Hochschullandschaft.
2) Die aktive Kommunikation ihrer Stärken und Besonderheiten nach innen und außen
3) Den Abbau noch vorhandener Schwächen.
"Der Name ’competo’ steht dabei für unser Selbstverständnis: gemeinsam mit den interessierten Hochschulen deren Ziele und Visionen in eine Marketingstrategie umsetzen, um die Chancen im nationalen und internationalen Bildungswettbewerb zu nutzen."

Möglich wurde die Einrichtung von "competo" durch eine Anschubfinanzierung des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft in Höhe von 150 000 Mark. Nach eineinhalb Jahren wird sich "competo" aus den Beratungsgebühren tragen.

Die Initiatoren und der Stifterverband haben keinen Zweifel am Beratungs- und Handlungsbedarf der deutschen Hochschulen zum Hochschulmarketing. "Nur wenige Hochschulen sind bisher in der Lage, ihre vielfältigen und sehr heterogenen Aktivitäten in einer Marketingstrategie zu bündeln und für die Entwicklung der Hochschule zu nutzen", sagte die Sprecherin des Stifterverbandes, Dr. Angela Lindner. Insofern sei die Initiative der fünf Hochschulen vorbildlich und absolut förderungswürdig.

Mit der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages am heutigen Tag nimmt competo seine Geschäftstätigkeit auf. Ein Newsletter wird demnächst über die weitere Entwicklung sowie über interessante Aspekte des Hochschulmarketings informieren.

Kontakt:
COMPETO
Strategisches Hochschulmarketing, Dr. Lutz Thieme
01062 Dresden
Telefon (03 51) 463-66 29, Telefax (03 51) 463-77 91
E-Mail: kontakt@competo.de, Internet: www.competo.de

 

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

 Birgit Berg | idw

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

nachricht Roboter als Förderer frühkindlicher Bildung – Neues Forschungsprojekt an der Uni Paderborn
07.02.2018 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics