Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schnellste Studenten Deutschlands? Greifswalder Studentenwohnheime an das Internet angeschlossen

06.10.2000


Die Greifswalder Studenten sind die schnellsten. Das gilt zumindest für diejenigen, die in Wohnheimen des Studentenwerks in den Fleischerwiesen leben.

Stolz des Arbeitsgruppenleiters Kommunikation/Netze im Uni-Rechenzentrum, Dipl.-Ing. Dietrich Dettmann: »Dank einer gemeinsamen Initiative der Universität und des Studentenwerks konnten alle Wohnräume mit schnellen Internetanbindungen ausgerüstet werden. Praktisch ist jedes Wohnheim über eine 1000 Mbps (1024 x 1024 Bit/s) schnelle Übertragungsstrecke mit der Universität und dem weltweiten Internet verbunden. Das dürfte in Deutschland eine Seltenheit, wenn nicht sogar einmalig sein. Jetzt sind die Studenten gefragt - sie können sich nun verstärkt die Neuen Medien erschließen.«

Die In-House-Verkabelung entspricht, so Dietrich Dettmann, dem Stand der Technik. Die Geschwindigkeit der Bits und Bytes kann noch erhöht werden. Über die zwischen dem Uni-Netz und den Wohnheimen verlegten Lichtwellenleiterkabel können mehrere Giga-bps (1024 x 1024 x 1024 Bit/s) übertragen werden. Solche Geschwindigkeiten, das weiß der AG-Leiter, werden zukünftig benötigt, um den Anforderungen multimedialer Anwendungen zu genügen.

Schon jetzt betreibt die Universität campusweite Netze mit enormen Geschwindigkeiten. Neben einem 1998 übergebenen »155 Mbps-ATM-Netzwerk« stehen die Bauarbeiten für ein Gbps-Backbonenetz kurz vor dem Abschluss. Und damit ist man dem Ziel nahe, die vorhandenen Kapazitäten so auszubauen, dass nicht nur »herkömmliche« Daten, sondern auch Echtzeit-Video-Streams übertragbar sind.

Die gleichen Bedingungen wie im Wohnheimbezirk Fleischerwiese, ehedem eher legendär für Nachtaktivitäten und seine Dusche, sollen für die Wohnheime in der Greifswalder Makarenkostraße geschaffen werden. Einige Heime sind Eigentum des Kolpingwerks, das sich den Bemühungen von Universität, Studentenwerk und Deutscher Telekom anschließt, um noch in diesem Jahr den schnellen Internetanschluss über das Uni-Netz zu realisieren.

Und im nächsten Jahr? Da werden weitere Studentenwohnheime an die schnelle weite Welt angeschlossen.

 Dr. Edmund von Pechmann | idw

Weitere Berichte zu: Studentenwerk Studentenwohnheim Wohnheim

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

nachricht Roboter als Förderer frühkindlicher Bildung – Neues Forschungsprojekt an der Uni Paderborn
07.02.2018 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics