Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Interdisziplinärer Diplomstudiengang "Nanostrukturwissenschaft"

28.03.2003


Die Erfolgsaussichten sind groß, die Dimensionen, für die der neue deutschsprachige Diplomstudiengang "Nanostrukturwissenschaft" an der Universität Kassel ausbildet, wirklich so winzig, als sollte ein Thermometer zum Fliegen-Fieber-Messen gebaut werden: Es sind aus Atomen oder Molekülen aufgebaute Systeme, die Abmessungen von der Größenordnung eines Milliardstel Meters besitzen. Nanostrukturen sind ein interdisziplinäres und zukunftsweisendes Forschungsgebiet - sei es in der Informationstechnologie, den Materialwissenschaften, der Biosensorik, der Molekularbiologie oder der medizinischen Diagnostik.



Kassel. Die Erfolgsaussichten sind groß, die Dimensionen, für die der neue deutschsprachige Diplomstudiengang "Nanostrukturwissenschaft" an der Universität Kassel ausbildet, wirklich so winzig, als sollte ein Thermometer zum Fliegen-Fieber-Messen gebaut werden: Es sind aus Atomen oder Molekülen aufgebaute Systeme, die Abmessungen von der Größenordnung eines Milliardstel Meters besitzen. Nanostrukturen sind ein interdisziplinäres und zukunftsweisendes Forschungsgebiet - sei es in der Informationstechnologie, den Materialwissenschaften, der Biosensorik, der Molekularbiologie oder der medizinischen Diagnostik. An der Universität Kassel wurde 2002 ein interdisziplinäres Wissenschaftliches Zentrum gegründet, das "Center for Interdisciplinary Nanostructure Science and Technology" - kurz CINSaT genannt. Im CINSaT werden in enger Kooperation der Disziplinen Physik, Chemie, Biologie und Elektrotechnik/Informatik neuartige Nanostrukturen erforscht.



Zum Wintersemester 2003/2004 werden erstmals Studierende in den neuen interdisziplinären Diplomstudiengang "Nanostrukturwissenschaft - Nanostructure and Molecular Sciences" aufgenommen, der vom Fachbereich Naturwissenschaften getragen wird. Die Regelstudienzeit beträgt zehn Semester. Das Grundstudium von vier Semestern schließt mit der Diplomvorprüfung ab. Die Prüfungsleistungen für die Diplomvorprüfung werden studienbegleitend erbracht. Daran schließt sich das Hauptstudium von sechs Semestern (incl. Prüfungssemester) an sowie die Möglichkeit zur Promotion nach dem Studienabschluss.

Der Studiengang wendet sich an junge Menschen mit guten Grundkenntnissen in allen naturwissenschaftlichen Fächern, die auch die Fähigkeit besitzen sollten, interdisziplinäre Zusammenhänge zu erkennen und herzustellen. Ein zielstrebiger, erfolgsorientierter Arbeitsstil ist für den Studienerfolg hilfreich und förderlich. Für den Studiengang Nanostrukturwissenschaft kann sich einschreiben, wer die Allgemeine Hochschulreife oder eine einschlägige fachgebundene Hochschulreife besitzt.

Der Kasseler Nanostruktur-Studiengang ist der bundesweit einzige grundständige Diplom-Studiengang zum Thema Nanostrukturwissenschaft. Einzig an der Würzberger Universität besteht ein ingenieurwissenschaftlich orientiertes Studienangebot ’Nanostrukturtechnik’.

Eine Studieninformationsbroschüre zum Studiengang Nanostrukturwissenschaft kann im
PDF-Format aus dem Internet ausgedruckt oder heruntergeladen werden.

Der Studienbeginn ist nur im Wintersemester, die Einschreibung in der Regel vom 1. August bis Mitte September möglich. Über die genauen Termine informieren die aktuellen Einschreibunterlagen.

Die Studieninformationsbroschüre und die Einschreibunterlagen können auch beim Studienservice der Universität gegen Einsendung eines großen ausreichend frankierten Briefumschlages (für DIN A4) angefordert werden:

Universität Kassel
Studienservice
Postanschrift: 34109 Kassel

Infos zum Thema:

Universität Kassel
Abteilung Studium und Lehre
Tel. 0561 - 804-2204
Fax 0561 - 804-7202-3196
E-mail studienservice@uni-kassel.de

Ingrid Hildebrand | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-kassel.de/zsb/nanowiss.pdf
http://www.cinsat.uni-kassel.de/studiengang/studiengang.html
http://www.uni-kassel.de/sik/form/antragsabrufd.ghk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitale Bildung im Unterricht: Was Lehrer und Schüler von der Schul-Cloud erwarten
11.12.2017 | Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

nachricht Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
13.11.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik