Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Commission Launches on CORDIS New Service to Raise the Profile of IST Research

28.03.2003


The European Commission has launched a new online service designed to highlight the results of EU funded research into information society technologies (IST).



IST Results is a web based news service reporting on the outcomes and potential applications of research projects carried out under the IST section of the Community research framework programmes.

... mehr zu:
»Commission »Result


The site combines latest news, in-depth feature articles and a fortnightly e-bulletin. These services are geared towards researchers, investors, technology transfer experts and support organisations from across Europe. A dedicated virtual press desk offers media the opportunity to keep abreast of the latest developments.

The Commission’s IST programme covers converging information processing, communications and media technologies and their applications in areas such as e-commerce, education, intelligent transport and knowledge management. The underlying goal of the programme is the improvement of citizens’ lives, both at home and in the workplace.

Market research, however, suggests that many companies and investors experience difficulties when trying to find out about the results of EU funded research, particularly if they themselves are unaware of how such projects are run.

IST Results will ensure that Commission funded innovations are reported as soon as they occur and are made more easily accessible to a wider range of technology users.

The IST Results service is available at http://www.cordis.lu/ist/results

It is now integrated into the IST Web on CORDIS www.cordis.lu/ist , which is the central resource for information on the IST research programme, providing users with interactive features to access the EU’s 3.6 billion Euro funding for IST research, follow the implementation of selected projects and interact with stakeholders. CORDIS is the European Commission’s research and innovation portal, supporting the exploitation of European research results and enhancing the competitiveness of European companies.




For more information on CORDIS:

Virginia Mercouri

CORDIS contractor press contact
tel.: + 32 2 238 17 36
fax: + 32 2 238 17 98
e-mail: v.mercouri@cordis.lu
40 Rue Montoyer
1000 Brussels
Belgium

Virginia Mercouri | CORDIS
Weitere Informationen:
http://www.cordis.lu/press
http://www.cordis.lu/ist/results
http://www.cordis.lu/ist

Weitere Berichte zu: Commission Result

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Technik unterstützt Inklusion in der Arbeitswelt
06.03.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics