Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

US-Bildungsoffensive angemahnt

04.04.2001


Das Bildung im globalen Umfeld ein erheblicher Wirtschaftsfaktor geworden ist, zeigen Zahlen aus dem angloamerikanischen Raum. Die USA ist zurecht stolz darauf, dass durch die 450.000 ausländischen Studierenden an
US Hochschulen, rund 13 Milliarden Dollar an Studiengebühren und Lebenshaltungskosten in die US-Wirtschaft fließen. Ein Verlust der Vormachtstellung des US-Bildungswesens wird jedoch von Regierungskreisen in den USA befürchtet. Es wird deshalb eine Verstärkung der nationalen Bildungsoffensive gegenüber Europa und Asien angemahnt.

Bildung ist in den USA mittlerweile das 5 größte Exportgut. Nach Angeben des Instituts of Educational Exchange (IEE) studieren derzeit 9.568 Deutsche (Stand 1999) in den USA. Nach Schätzung der FIBAA darunter rund 900 MBA - Studenten. Durchschnittlich geben die Studierenden pro Jahr $ 27.000 an Studiengebühren und Lebenshaltungskosten in den USA aus, so das IEE. Dadurch sind 200.000 Arbeitsplätze entstanden bzw. werden gesichert.

Seit einigen Jahren bemüht sich Europa, der Vormachtstellung des US-Amerikanischen Bildungssystems einen Gegenpool entgegenzusetzen. In der Sorbonner-Erklärung vom 25. Mai 1998 betonten die europäische Staaten (auch die Schweiz) den Willen zur Schaffung eines europäischen Hochschulraumes. Dies soll die Entwicklung des europäischen Bildungsraums und die Konkurrenzfähigkeit auf einem globalen Bildungsmarkt stärken. Zu weiteren Gründen soll hier auf die Studie der Confederation of European Union Rectors http://www.rks.dk/trends1.htm "Learning Structures in Higher Education" verweisen werden.

Eine Entwicklung in Europa, die nicht nur begrüßt wird.

So führt Bill Clinton im MEMORANDUM über International Education Policy 2000 vom 19. April 2000 aus "America’s leadership also depends on building ties with those who will guide the political, cultural, and economic development of their countries in the future. A coherent and coordinated international education strategy will help us meet the twin challenges of preparing our citizens for a global environment while continuing to attract and educate future leaders from abroad...." In weitern weiteren bildungspolitischen Memoranden und Resolutionen, wird eine Verstärkung der nationalen US-Bildungsoffensive gegenüber Europa und Asien angemahnt. "...To maintain U.S. security, well being, and global economic leadership,... ...we are beginning to lose our share of this market to those countries that do. ... ... The United Kingdom, Canada, Australia, and New Zealand, among others, have announced or are implementing aggressive international student recruitment strategies... " ... "We propose that the President announce and implement an international education policy that: (1) articulates the national interest in international education; (2) sets forth the goals and objectives of such a policy; (3) dedicates resources that are appropriate to these interests, goals, and objectives; (4) charges a high-level government official with lead responsibility for the promotion and implementation of the policy; (5) specifies the roles of appropriate government agencies in implementing the policy; (6) mandates interagency coordination under leadership of the senior official referred to above; and (7) creates an ongoing mechanism whereby international education professionals, business leaders, and state-level officials can offer advice and guidance on policy development and implementation." ... (Quelle: Toward an International Education Policy for the United States NAFSA: Association of International Educators 22. Februar 2000. Alle Dokumente im Internet unter http://www.nafsa.org/content/PublicPolicy/USIntlEdPolicy/usEdPolicy.htm)

Wirtschaft, Hochschulen und Bildungsorganisationen wie z.B. der AACSB werden von Regierungskreisen aufgefordert "...The federal government cannot do it all. ..." eine gemeinsame Offensive zu starten. So hat sich z.B. der AACSB von "The American Assembly of Collegiate Schools of Business" in "The International Assembly of Collegiate Schools of Business" (Kurzform weiterhin AACSB) unbenannt, um auf dem globalen Bildungsmarkt eine Normierung der Managementausbildung nach US-Standards zu erreichen.

Autor
Detlev Kran
Leiter der Geschäftsstelle


FIBAA - Qualitätssicherung beim Bachelor und Master
Akkreditiert vom deutschen Akkreditierungsrat

FIBAA-Geschäftsstelle
Adenauerallee 8a
53113 Bonn
Deutschland

Tel: 0049(0)228-1044300
Fax: 0049(0)228-1044303
E-Mail: kran@fibaa.de
Internet: WWW.FIBAA.de

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Dipl.-Päd.;MBA(USA) Detlev Kran | idw

Weitere Berichte zu: AACSB Education School US-Bildungsoffensive

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Fast jeder vierte Hochschulabschluss ist ein Master
30.09.2016 | Statistisches Bundesamt

nachricht Digitaler Wandel kommt im Bildungsbereich an
25.08.2016 | Technologiestiftung Berlin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weiterbildung zu statistischen Methoden in der Versuchsplanung und -auswertung

06.12.2016 | Seminare Workshops

Bund fördert Entwicklung sicherer Schnellladetechnik für Hochleistungsbatterien mit 2,5 Millionen

06.12.2016 | Förderungen Preise

Innovationen für eine nachhaltige Forstwirtschaft

06.12.2016 | Agrar- Forstwissenschaften