Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Starke Verbindung zwischen Wissenschaft und Wirtschaft

28.03.2001


Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Alfred Tacke besucht das Institut für Lebensmitteltechnologie der TU Berlin

Innovative Verfahren zur Lebensmittelherstellung standen im Mittelpunkt eines Besuchs von Staatssekretär Dr. Alfred Tacke vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie im Institut für Lebensmitteltechnologie der Technischen Universität Berlin. Der Forschungskreis der Ernährungsindustrie e.V. (FEI), Bonn, hatte als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen e.V. (AiF), Köln, eingeladen, sich vor Ort über ausgewählte Beispiele der industriellen Gemeinschaftsforschung zu informieren. Besonderes Interesse galt hier dem Transfer und der Umsetzung der Ergebnisse der Projekte in die industrielle Anwendung. Anhand von Beispielen aus dem Bereich der Stärkeherstellung, der Sauerteigproduktion, der Ballaststoffgewinnung sowie der Proteinproduktherstellung konnte die industrielle Bedeutung und die verbraucherorientierte Relevanz dieser Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten anschaulich demonstriert werden.

Die Vorstellung der Projekte erfolgte in den Technikumseinrichtungen des Instituts, wobei Geschäftsleiter von vier industriellen Unternehmen die Bedeutung der vorwettbewerblichen Gemeinschaftsforschung für ihre eigene Produkt- und Verfahrensinnovation an den von ihnen umgesetzten Beispielen erläuterten. Die Industrievertreter belegten damit die Unverzichtbarkeit der industriellen Gemeinschaftsforschung für die Existenzsicherung und Wettbewerbsfähigkeit der mittelständischen Industrie, so wie sie durch die AiF und dem FEI seit mehr als 40 Jahren gefördert wird.
Die Hauptarbeitsgebiete des Fachgebietes Getreidetechnologie, das zum Institut für Lebensmitteltechnologie gehört und von Prof. Dr. Friedrich Meuser geleitet wird, sind in der Forschung Projekte in der Getreide-, Stärke- und Extrusionstechnologie sowie verfahrenstechnische Entwicklungen im Bereich der Müllerei-, Backwaren- und Stärkeindustrie. Das Fachgebiet verfügt über umfangreiche Pilotanlagen sowie modern ausgestattete Laboratorien. Zahlreiche internationale Beziehungen bestehen beispielsweise zu Fachkollegen in Europa, den USA, Australien und China.


Weitere Informationen erteilen Ihnen gerne: Prof. Dr. Dr. e.h. Friedrich Meuser, Technische Universität Berlin, Institut für Lebensmitteltechnologie, Fachgebiet Getreidetechnologie, Seestraße 11, 13353 Berlin, Tel.: 030/314-27551, Fax: 030/314-27557, Internet: http://www.tu-berlin.de/fb15/institute/getreide/index.html, E-Mail:  MEUS1533@mailszrz.zrz.TU-Berlin.DE

Ramona Ehret | idw

Weitere Berichte zu: AiF FEI Gemeinschaftsforschung Lebensmitteltechnologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

nachricht Roboter als Förderer frühkindlicher Bildung – Neues Forschungsprojekt an der Uni Paderborn
07.02.2018 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Unternehmenssteuerung und Controlling im digitalen Zeitalter

19.02.2018 | Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mit wenigen Klicks zum Edge Datacenter

19.02.2018 | Informationstechnologie

IMK-Indikator: Keine Rezessionsgefahr, keine Anzeichen für konjunkturelle Überhitzung

19.02.2018 | Wirtschaft Finanzen

Unternehmenssteuerung und Controlling im digitalen Zeitalter

19.02.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics