Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

81 Millionen € für europaweite Herausforderungen: Kommission stellt sozioökonomische Forschungsnetze vor

13.03.2003


Welche Faktoren tragen am meisten zu unserem Stress bei? Was hindert berufstätige Eltern daran, ein zufriedenstellendes Gleichgewicht zwischen Arbeit und Privatleben zu finden? Weshalb arbeiten mehr Frauen für weniger Geld? Dies sind nur ein paar der Fragestellungen, die EU-Forschungskommissar Philippe Busquin morgen in Brüssel vorstellen wird. Noch nie hat es in der Welt so große sozioökonomische Forschungsnetzwerke gegeben, wie sie diese mit 81 Millionen € aus dem EU-Haushalt ausgestatteten Projekte bilden. Die Forschungsergebnisse, die aktuelle gesellschaftliche Trends und Veränderungen in ganz Europa aufzeigen werden, sollen Maßnahmen entwickeln helfen, mit denen die Lebensqualität der Menschen in der EU und darüber hinaus verbessert werden können.


„Die Menschen heute sind einer ganz anderen Palette von Druck ausübenden Faktoren ausgesetzt als dies frühere Generationen waren”, sagt EU-Forschungskommissar Philippe Busquin. „Wenn wir wirksame Lösungen für die Probleme der Gesellschaft im Europa des 21. Jahrhunderts entwickeln sollen, brauchen wir genaue Informationen über die Ursachen. Mit diesem Wissen sind wir dann besser gewappnet für die Herausforderungen, die sich der europäischen Gesellschaft heutzutage stellen.”

Sozioökonomische Forschung in noch nie da gewesenem Umfang. Diese Projekte, die sich auf fünf Schlüsselthemen und Politikbereiche verteilen, werden in ganz Europa weitreichenden sozioökonomischen Fragen auf den Grund gehen:


Wohlergehen der Gesellschaft und des Einzelnen - Lebensqualität und sozialer Zusammenhalt
Hier geht es um Fragen wie die Überwindung der Hindernisse und die Nutzung der Möglichkeiten für eine Politik des aktiven Alterns in Europa; Auswirkungen des Wandels der gesellschaftlichen Strukturen auf Stress und Lebensqualität; Konflikt zwischen Familienleben und Berufsleben; Jugendjustizsysteme in Europa; die Rolle der Gewerkschaften bei der Bekämpfung von Diskriminierung und Ausländerfeindlichkeit sowie Untersuchung des Phänomens der Obdachlosen.

Modernes Regieren, Staatsbürgerschaft und die Dynamik der europäischen Integration, Erweiterung und Sicherheit
Hier geht es um Themen wie die politische Beteiligung junger Menschen in Europa; doppelte Staatsbürgerschaft; Kommunikation mit kleinen und mittleren Unternehmen; Staatsbürgerschaft von Migranten und Minderheiten; Hemmnisse und Barrieren für grenzüberschreitendes Pendeln in der EU; kulturelle Muster des europäischen Erweiterungsprozesses; Feststellung der Herausforderungen des erweiterten europäischen Binnenmarktes sowie den Themenkomplex Erweiterung und Medien.

Geschlechterspezifische Fragen, modernes Regieren und Lebensqualität
Hier werden Themen behandelt wie die Schaffung von Rahmenbedingungen für den Erfolg weiblicher Ingenieure; eine europäische Perspektive für Beschäftigung und geschlechterspezifische Fragen in der wissensgestützten Gesellschaft; Gleichstellungsproblematik, Elternschaft und der sich wandelnde europäische Arbeitsplatz; eine die Geschlechterthematik berücksichtigende und frauenfreundliche Politik und ein Netz über die Rechte europäischer Frauen.

Herausforderungen für Entwicklungsmodelle: weite Perspektiven, Wissensdynamik und Innovation
Hier geht es um Fragen wie soziale Rechte der Arbeitnehmer und Lohnungleichheiten in Europa; Beschäftigung und Innovation im öffentlichen Dienst; Reaktionen von Hochschuleinrichtungen auf Europäisierung und ein europäisches Konzept für geistiges Eigentum.

Infrastrukturen zum Aufbau des Europäischen Forschungsraums
Hier werden Themen behandelt wie die europäische Kultur online; mehrsprachiger Zugang zu Dateninfrastrukturen im Europäischen Forschungsraums, Integration von Wissen und Nutzung von Informatikhilfsmitteln in der naturwissenschaftlichen Lehre.

Politikgestaltung in voller Kenntnis der Sachlage
Politische Entscheidungsträgern konnten bereits auf wichtige Informationen aus früheren und laufenden EU-Forschungsarbeiten in diesen Bereichen zurückgreifen. So fließt auf EU-Ebene beispielsweise die sozioökonomische Forschung in die Gestaltung großer politischer Initiativen der EU ein, etwa in das Weißbuch „Modernes Regieren“, den Plan „Soziale Ausgrenzung” oder die Mitteilung über die Rolle der Universitäten, und hilft bei der künftigen Formulierung des Positionspapiers der Kommission über “Formelle and informelle Arbeit”.

Auf dem Programm: die Europäische Sozialerhebung
Die Kommission wird weiterhin die sozioökonomische Forschung unterstützen. Ein wichtiges Element beim Aufbau des Europäischen Forschungsraums auf diesem Gebiet ist die Schaffung von ‚Infrastrukturen‘, die allen Wissenschaftlern zur Verfügung stehen. Eine neue Initiative in diesem Bereich ist die Europäische Sozialerhebung, eine gemeinsame Forschungsinitiative von 23 nationalen Stellen, der Europäischen Wissenschaftsstiftung und der Europäischen Kommission.

Beispiele für Kernfragen dieser Erhebung sind: Vertrauen der Allgemeinheit in den Staat, Politiker und andere große Institutionen, politisches Interesse und Beteiligung; soziale Einbindung und Ausgrenzung, Wohlergehen, Gesundheit und Sicherheit; Bildung und beruflicher Hintergrund. Mit dieser Erhebung soll ein vollständig dokumentierter und leicht zugänglicher Datensatz für Studierende, Politikwissenschaftler, Journalisten, Politiker und die Allgemeinheit entstehen. Die ersten Daten werden voraussichtlich im Sommer 2003 veröffentlicht.

Fabbio Fabbi | EU
Weitere Informationen:
http://www.cordis.lu/citizens/
http://www.cordis.lu/improving/socio-economic/home.htm

Weitere Berichte zu: Forschungsnetz Lebensqualität Staatsbürgerschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Jeder Zweite nimmt mindestens einmal im Jahr an einer Weiterbildung teil
24.05.2018 | Deutsches Institut für Erwachsenenbildung - Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e. V.

nachricht Das Klassenzimmer der Zukunft - DFKI & TUK eröffnen neues Labor für digitale Lehr- und Lernmethoden
03.05.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

Je mehr die Elektronik Autos lenkt, beschleunigt und bremst, desto wichtiger wird der Schutz vor Cyber-Angriffen. Deshalb erarbeiten 15 Partner aus Industrie und Wissenschaft in den kommenden drei Jahren neue Ansätze für die IT-Sicherheit im selbstfahrenden Auto. Das Verbundvorhaben unter dem Namen „Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 7,2 Millionen Euro gefördert. Infineon leitet das Projekt.

Bereits heute bieten Fahrzeuge vielfältige Kommunikationsschnittstellen und immer mehr automatisierte Fahrfunktionen, wie beispielsweise Abstands- und...

Im Focus: Powerful IT security for the car of the future – research alliance develops new approaches

The more electronics steer, accelerate and brake cars, the more important it is to protect them against cyber-attacks. That is why 15 partners from industry and academia will work together over the next three years on new approaches to IT security in self-driving cars. The joint project goes by the name Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) and has funding of €7.2 million from the German Federal Ministry of Education and Research. Infineon is leading the project.

Vehicles already offer diverse communication interfaces and more and more automated functions, such as distance and lane-keeping assist systems. At the same...

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Im Fokus: Klimaangepasste Pflanzen

25.05.2018 | Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Berufsausbildung mit Zukunft

25.05.2018 | Unternehmensmeldung

Untersuchung der Zellmembran: Forscher entwickeln Stoff, der wichtigen Membranbestandteil nachahmt

25.05.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

25.05.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics