Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aller guten Dinge sind drei

07.03.2003


via-it, ibis acam partner AG und BOND GmbH & Co. KG starten E-Learning übers Internet



Immer mehr Unternehmen und Einrichtungen der öffentlichen Hand erkennen die Vorteile der computerunterstützten Weiterbildung am Arbeitsplatz. Um ihnen dabei zu helfen, die geeigneten Techniken einzusetzen und E-Learning-Maßnahmen mit gesicherter Qualität zu beschaffen, wurde das Internet-Portal via-it, die "Virtuelle IKT-Akademie Rheinland-Pfalz", ins Leben gerufen. Nachdem die technischen Voraussetzungen für den Betrieb von via-it geschaffen wurden, soll nun in einem Pilot-projekt erstmals die Leistungsfähigkeit dieses Modells demonstriert werden. Besucher der CeBIT können sich am Stand des E-Government-Zentrums der Fraunhofer-Gesellschaft in Halle 11 Stand A40 über die allgemeinen Ziele und Aufgaben von via-it, aber auch über die Einzelheiten speziell dieses Pro-jektes, informieren.

... mehr zu:
»BOND


Für den Probelauf konnten ibis acam partner AG sowie BOND GmbH & Co. KG gewonnen werden. ibis acam partner AG - ein in Mitteleuropa führender Anbieter von beruflicher Aus- und Weiterbildung mit Hauptsitz in Andernach - wird Online-Schulungsmaterialien liefern. BOND GmbH & Co. KG - Marktführer auf dem Gebiet Bibliotheksinformationssysteme für öffentliche Büchereien mit Firmensitz in Böhl-Iggelheim - wird diese E-Learning-Inhalte zur innerbetrieblichen Fortbildung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einsetzen. Die Rolle von via-it besteht darin, für eine optimale Abstimmung von Bildungsbedarf und Bildungsinhalten und für die Einhaltung der Qualitätskriterien zu sorgen, sowie die eigene Lernplattform bereitzustellen.

Wie Projektkoordinator Dr. Volker Hübsch vom Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering erklärt, ergeben sich aus der Dreier-Konstellation, die typisch für die via-it-Philosophie ist, Vorteile sowohl für Anbieter als auch Ab-nehmer von Weiterbildungsinhalten. "via-it tritt zunächst als unabhängiger Makler auf, der auf seiner Web-Site qualitativ hochwertige Inhalte vorstellt und Kontakte anbahnt," sagt Hübsch. "Unsere virtuelle Internet-Akademie versteht sich aber auch als Dienstleister. Wir helfen allen Beteiligten dabei, die technischen Voraussetzungen für E-Learning zu schaffen und stellen insbesondere unsere Internetplattform zur Verfügung."

Demnächst können daher Bürofachkräfte, Vertriebsleute, Pro-grammierer und Datenbankspezialisten von BOND GmbH & Co. KG, die sich Zusatzwissen aneignen wollen, zu bestimmten Zeiten von ihrem Arbeitsplatz aus bei via-it einloggen. Dort finden sie Online-Kurse von ibis acam partner AG über verschiedene Softwaretechniken, mit Anleitungen und Übungen.

Was das E-Lernen zusätzlich attraktiv macht, bietet die via-it-Lernplattform: nämlich Möglichkeiten zum interaktiven Lernen. So können die Lernenden über eine Chat-Funktion miteinander in Kontakt treten, Erfahrungen auf einem Nachrichtenbrett ablegen oder auch die Hilfeleistung eines Tutors anfordern. Für ein mittelständisches Unternehmen wie BOND GmbH & Co. KG, das auch bei der Weiterbildung scharf kalkulieren muss, ist die Durchführung von betriebsinternen Weiterbildungsmaßnahmen auf der via-it-Lernplattform besonders attraktiv. Es muss keine zusätzliche Software im eigenen Hause installieren und kann eigene Mitarbeiter, die Schulungs-Know-how haben, in die Maßnahme einbinden.

| Fraunhofer IESE
Weitere Informationen:
http://www.iese.fhg.de/Press_Media/pm_via-it_cebit/

Weitere Berichte zu: BOND

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitales Know-how für den Mittelstand: Uni Bayreuth entwickelt neuartiges Weiterbildungsprogramm
28.09.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Physik-Didaktiker aus Münster entwickeln Lehrmaterial zu Quantenphänomenen
22.09.2017 | Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Im Focus: Breaking: the first light from two neutron stars merging

Seven new papers describe the first-ever detection of light from a gravitational wave source. The event, caused by two neutron stars colliding and merging together, was dubbed GW170817 because it sent ripples through space-time that reached Earth on 2017 August 17. Around the world, hundreds of excited astronomers mobilized quickly and were able to observe the event using numerous telescopes, providing a wealth of new data.

Previous detections of gravitational waves have all involved the merger of two black holes, a feat that won the 2017 Nobel Prize in Physics earlier this month....

Im Focus: Topologische Isolatoren: Neuer Phasenübergang entdeckt

Physiker des HZB haben an BESSY II Materialien untersucht, die zu den topologischen Isolatoren gehören. Dabei entdeckten sie einen neuen Phasenübergang zwischen zwei unterschiedlichen topologischen Phasen. Eine dieser Phasen ist ferroelektrisch: das bedeutet, dass sich im Material spontan eine elektrische Polarisation ausbildet, die sich durch ein äußeres elektrisches Feld umschalten lässt. Dieses Ergebnis könnte neue Anwendungen wie das Schalten zwischen unterschiedlichen Leitfähigkeiten ermöglichen.

Topologische Isolatoren zeichnen sich dadurch aus, dass sie an ihren Oberflächen Strom sehr gut leiten, während sie im Innern Isolatoren sind. Zu dieser neuen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mobilität 4.0: Konferenz an der Jacobs University

18.10.2017 | Veranstaltungen

Smart MES 2017: die Fertigung der Zukunft

18.10.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Biokunststoffe könnten auch in Traktoren die Richtung angeben

18.10.2017 | Messenachrichten

»ILIGHTS«-Studie gestartet: Licht soll Wohlbefinden von Schichtarbeitern verbessern

18.10.2017 | Energie und Elektrotechnik

IVAM-Produktmarkt „High-tech for Medical Devices“ auf der COMPAMED 2017

18.10.2017 | Messenachrichten