Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DFG setzt Vortragsreihe "Blickwechsel" in Berlin fort

08.01.2003


Zu zwei weiteren Veranstaltungen im Rahmen der Reihe "Blickwechsel - Perspektiven der Wissenschaft" laden die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und das Einstein Forum in die Staatsbibliothek zu Berlin ein.



Am Dienstag, dem 14. Januar 2003, steht das Thema "From Taboo in Social Anthropolgy to Uncleanness in the Bible" im Mittelpunkt und findet der Blickwechsel zwischen Mary Douglas, Professorin für Sozialanthropologie und Honorary Research Fellow am University College, London, und Bernhard Lang, Professor für Katholische Theologie an der Universität Paderborn, statt. Es geht dabei um die Sicht zweier Wissenschaftler unterschiedlicher Generationen auf ihr Fach mit dem Ziel, einen tieferen Einblick in die Dynamik ihrer Disziplin zu eröffnen.

... mehr zu:
»College »Fach »Theologie


Mary Douglas, Jahrgang 1921, Promotion 1951, lehrte bis 1970 als Professor of Social Anthropology am University College London, war anschließend Director for Research and Culture at the Russel-Foundation und wirkte bis zu ihrer Emeritierung 1985 als Avalon-Foundation-Professor for the Humanities an der North-Western-University, Evanston/Chicago. Sie war Gastprofessorin an der Princeton University und ist jetzt Honorary Research Fellow am University College London. Bernhard Lang, geboren 1946 (Promotion zum Dr. theol. 1975, Habilitation 1977), ist nach Professuren an den Universitäten Tübingen und Mainz sowie Gastprofessuren im Ausland seit 1985 Professor für Katholische Theologie an der Universität Paderborn, seit 1999 außerdem an der University of St. Andrews. Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Gesine Palmer, Berlin.

Am Dienstag, dem 4. Februar 2003, diskutieren Tzvetan Todorov, Directeur de recherche am Centre national de la recherche scientifique in Paris, und Jan Philipp Reemtsma, Hamburger Institut für Sozialforschung, unter der Fragestellung "Understanding Violence". Die Moderation liegt bei Professor Susan Neiman, Direktorin des "Einstein Forum", Potsdam.

Tzvetan Todorov, geboren 1939 in Bulgarien, forscht seit 1968 am Centre national de la recherche scientifique (CNRS) in Paris, war Direktor des Centre des recherches sur les arts et le language (1983 bis 1987) und ist seit 1987 Directeur de recherche am CNRS. Gastprofessuren führten ihn an die New York University und die Columbia University. Jan Philipp Reemtsma, Jahrgang 1952, ist Gründer und seit 1983 Vorstand der Arno Schmidt-Stiftung. Er gründete 1984 das Hamburger Institut für Sozialforschung, das er seitdem auch leitet. Er lehrt als Professor für Neuere Deutsche Literatur an der Universität Hamburg.

Da Wissenschaft nicht nur abstrakt ist, sondern auch von den Erfahrungen der Wissenschaftler geprägt wird, die sie repräsentieren, soll durch Antworten auf Fragen eine neue Selbstreflexion des Faches entstehen.

- Was war das zentrale Problem während Ihres Studiums?
- Welche waren Ihre einflussreichsten Lehrer?
- Welches vieldiskutierte Thema der Gegenwart halten Sie für einen Irrweg?
- Welche politischen und gesellschaftlichen Folgen hat die Forschung in Ihrem Fach zur Zeit?

Entscheidend ist dabei, dass die beiden Diskutanten jeweils andere Generationen und damit einen unterschiedlichen Zugang zu ihrem Fach repräsentieren.


Veranstaltungshinweis:
Dienstag, 14. Januar 2003, 19:00 Uhr
Dienstag, 4. Februar 2003, 19:00 Uhr
jeweils Otto-Braun-Saal der Staatsbibliothek zu Berlin
Potsdamer Straße 33, Berlin-Tiergarten.
Eintritt frei!

Dr. Rembert Unterstell | idw
Weitere Informationen:
http://www.einsteinforum.de

Weitere Berichte zu: College Fach Theologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

Am 24. Januar 1917 stach Heinrich Klebahn mit einer Nadel in den verfärbten Belag eines gesalzenen Seefischs, übertrug ihn auf festen Nährboden – und entdeckte einige Wochen später rote Kolonien eines "Salzbakteriums". Heute heißt es Halobacterium salinarum und ist genau 100 Jahre später Mikrobe des Jahres 2017, gekürt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Halobacterium salinarum zählt zu den Archaeen, dem Reich von Mikroben, die zwar Bakterien ähneln, aber tatsächlich enger verwandt mit Pflanzen und Tieren sind.

Rot und salzig
Archaeen sind häufig an außergewöhnliche Lebensräume angepasst, beispielsweise heiße Quellen, extrem saure Gewässer oder – wie H. salinarum – an...

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Deutscher Innovationspreis für Klima und Umwelt 2017 ausgeschrieben

23.01.2017 | Förderungen Preise

Aufwind für die Luftfahrt: University of Twente entwickelt leistungsstarke Verbindungsmethode

23.01.2017 | Maschinenbau