Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ein innovativer Studiengang etabliert sich

10.12.2002


Internet Business Engineering an der FH Jena


IBE Student Matthias Köhler an seinem Praktikanten-Arbeitsplatz im Intershop-Tower hoch über den Dächern Jenas


Ein innovativer Studiengang etabliert sich

... mehr zu:
»Business »IBE »IKS »Semester

Seit dem 1. Dezember können sich wieder Studieninteressierte für den Studiengang Internet Business Engineering (IBE) an der Fachhochschule Jena bewerben. Bewerbungen für diesen Bachelorstudiengang sind jeweils nur zum Sommersemester, diesmal bis spätestens 15.01.2003 möglich.

Ausbildungsschwerpunkte des dreijährigen fächerübergreifenden Studiums sind neben dem Internet mit all seinen Möglichkeiten als modernes Kommunikationsmedium, Betriebswirtschaftslehre und Informatik.


Geprägt durch das Internet wird beim IBE Studium besonders viel Wert auf Fachenglisch und Fächer wie interkulturelle Wirtschaftskommunikation gelegt. Ausbildung in Unternehmensführung und Wirtschaftsrecht machen die Absolventen fit für ihr späteres Berufsfeld.

Die Studenten wissen die Praxisnähe des IBE Studiums zu schätzen. Schon ab dem zweiten Semester sind sie parallel zum Studium in einer Firma als Praktikanten tätig.

Matthias Köhler, ein Student des zweiten Semesters sagt: "Über mein Praktikum bei der IKS GmbH gibt es nur Positives zu berichten. Die Arbeit macht mir viel Spaß, obwohl es neben dem Studium manchmal schon stressig ist. " Dabei schaut er zufrieden von seinem Praktikanten-Arbeitplatz in der 18. Etage des Intershop-Towers auf Jena. Matthias Köhler arbeitet an Preiskalkulationen für ein Forschungsprojekt der Firma, für den Wissenschaftsverlag "Garamond". Herr Müller, sein Betreuer und Verlagsleiter, sagt über seinen Praktikanten: "Was er macht, geht bei uns sofort in die Praxis ein. ... Dieser Studiengang ist eine phantastische Möglichkeit, Studium und praktische Ausbildung zu koppeln."

Neben der IKS GmbH stellen weitere 15 Firmen bezahlte Praktikantenplätze für Internet Business Engineering Studenten zur Verfügung. Die Studenten bewerben sich selbst direkt bei den Firmen.

Laut Professor Erich Stein, Lehrender und Wissenschaftler im Fachgebiet Internet des Fachbereichs Wirtschaftsingenieurwesen, werden alle Geschäftsprozesse zukünftig durch die Internetanbindung stark optimiert und damit zum entscheitenden Wettbewerbsvorteil für Firmen.
"In naher Zukunft werden die Menschen Internet denken. Es wird üblich sein, sich nach einmaliger Wunscheingabe in mobile Geräte von einem Internetagenten Kinokarten zu kaufen, den Preis sofort abbuchen und die Karten auszudrucken zu lassen.", so Professor Stein, der sich seit Jahren mit dem Thema Internet und unter anderen auch mit Netzwerkübertragung per Funk und per optischer Freiraumübertagung beschäftigt.
Professor Dr. Michael Hänle, Fachmann für Wirtschaftsinformatik und eBusiness, der unter anderem Javaprogrammierung, XML, Datenbanken und Software Engineering unterrichtet, legt viel Wert auf Teamarbeit und persönliche Betreuung der Studenten um ihre soziale und methodische Kompetenz zu schulen.

Weitere Informationen zum Studiengang unter www.fh-jena.de
Ansprechpartner:
Heike Altmann Tel.: 03641 / 93 04 50
Elke Fischer

Annette Sell | idw

Weitere Berichte zu: Business IBE IKS Semester

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Sechs Bundesländer erproben Online-Schultests der Uni Jena
24.02.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik