Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

E-Learning für Journalisten: Hochschule Bremen entwickelt virtuelle Lehrredaktion

28.10.2002


Im Rahmen des Landesmedienprogrammes "bremen in t.i.m.e." wird an der Hochschule Bremen derzeit ein studienbegleitendes Onlineangebot für angehende Journalisten entwickelt: J.O.E. - Journalistic Online Education - lautet der Titel des dreijährigen Forschungsprojektes, das gemeinsam vom Internationalen Studiengang Fachjournalistik und dem "Institute for New Dimensions" (InD) ins Leben gerufen wurde.



Erklärtes Ziel ist der Einsatz neuer Medien zur konsequenten Verbesserung der Lehre.

... mehr zu:
»Lehrredaktion

Mit dem Konzept einer virtuellen Lehrredaktion soll es den Studierenden ermöglicht werden, am Computer und dennoch praxisnah journalistische Kompetenzen zu erwerben. Bis zum Jahr 2005 soll ein umfassendes Online-Angebot entstehen. Fachliche Kooperationen ermöglichen über das Angebot der Hochschule hinaus ferner den Einsatz von Lehrangeboten anderer Institute und Studiengänge. Daneben wird bereits jetzt an einem internationalen Portal für Journalisten und Medieninteressierte gearbeitet, das mit zahlreichen Datenbanken und Links die erste Adresse bei allen medienbezogenen Fragen sein wird.

Die Fallstricke des journalistischen Alltags sind zahlreich. Kaum ein Berufsfeld steht gleichermaßen unter ständiger öffentlicher Beobachtung und erbringt eine so unverzichtbare informatorische Funktion wie der Journalismus. Insofern ist der verantwortliche Umgang mit Informationen, gründliche Recherche und ausgewogene Berichterstattung. Kurzum: das Beherrschen des Handwerks ist die Grundvoraussetzung für qualitativen Journalismus.


In einer virtuellen Lehrredaktion können die Studierenden in einem bislang unerreichten Maß auf die journalistische Praxis vorbereitet werden. Fehler zu vermeiden, die im späteren Berufsleben mitunter verheerende Folgen haben könnten, lernen unter Zeitdruck Entscheidungen zu fällen, all das kann interaktiv und realitätsnah geübt werden. So können etwa in Planspielen verschiedene Szenarien durchspielt werden, in denen es gilt, Themen zu recherchieren, virtuelle Akteure zu befragen und zu entscheiden was veröffentlicht werden soll. Um möglichst alle Bereiche eines Mediums kennen zu lernen, können im Planspiel die verschiedenen Rollen vom Chef- bis zum Bildredakteur gewählt werden. Kein Praktikum bietet diese Möglichkeit.

In der individuellen Arbeitsumgebung stehen den Studierenden sowohl journalistische und studienorganisatorische Werkzeuge als auch ein umfassendes Online-Lehrangebot zur Verfügung.
Recherchieren, Texten für unterschiedliche Medien, redaktionelle Arbeitsweisen oder medienrechtliche Fragestellungen - in der virtuellen Lehrredaktion können sämtliche Aspekte der journalistischen Arbeit in zahlreichen Übungen und Planspielen erprobt werden. Aber auch der Grundgedanke der hochschulgebundenen Journalistenausbildung, die Verknüpfung von medientheoretischen Grundlagen und praxisbezogener Ausbildung wird in der virtuellen Lehrredaktion aufgegriffen. Die Arbeit an Texten oder Recherche-Aufträgen wird nicht nur unterstützt durch gezielte Lerneinheiten, etwa zu den einzelnen journalistischen Darstellungsformen, es werden von den medienpraktischen Fragestellungen jeweils auch Bezüge hergestellt zur Medientheorie.

Seit fünf Jahren bietet die Hochschule Bremen den Internationalen Studiengang Fachjournalistik an, der sich vom Start weg als echter "Renner" erwies und inzwischen einen guten Ruf über die Bremer Landesgrenzen hinaus geniest. Das "Institute for New Dimensions" (Gründungsjahr: 1999) hat seinen Schwerpunkt in der Arbeit mit den Neuen Medien. Die Haupttätigkeitsfelder sind 3D-Visualisierung und -Animation, Compositing, Webdesign und Medien-Dienstleistungen.

Kontakt:
Institute for new Dimensions
Neustadtswall 30, 28199 Bremen
Tel.: 0421-5905-2268
E-mail: ind@hs-bremen.de

Ulrich Berlin | idw
Weitere Informationen:
http://www.journalistic-online-education.de
http://www.fachjournalistik.de

Weitere Berichte zu: Lehrredaktion

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Die Verbindung macht’s
24.03.2017 | Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

nachricht Gleich und Gleich gesellt sich gern!
21.03.2017 | Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

Jenaer Akustik-Tag: Belastende Geräusche minimieren - für den Schutz des Gehörs

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die Kieler Förde – ein Trainingsbecken für Miesmuscheln

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mikroskop im Kugelschreiberformat: Auf dem Weg zur endoskopischen Krebsdiagnose

28.04.2017 | Medizintechnik

Leipziger Forscher kreieren borhaltiges künstliches Vitamin

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie