Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Forschungsstipendium für die American Academy in Berlin

01.10.2002


Axel Springer Verlag stiftet George Herbert Walker Bush Fellowship

Die American Academy in Berlin und der Axel Springer Verlag ehren den ehemaligen US-Präsidenten George Herbert Walker Bush mit der Vergabe eines nach ihm benannten Forschungsstipendiums

Der Axel Springer Verlag wird ab Herbst 2003 die Förderung des "George H. W. Bush Fellowship" für die American Academy übernehmen. Das gaben Professor Dr. Gary Smith, Executive Director American Academy Berlin, und Dr. Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender des Axel Springer Verlages, im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz am Dienstag, 1. Oktober 2002, in Berlin bekannt. Auch der ehemalige Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl, auf dessen Initiative dieses Fellowship nach dem ehemaligen US-Präsidenten benannt wird, war bei der Vorstellung anwesend.

Vorerst für drei Jahre sollen mit diesem Stipendium für Politikexperten jährlich ein bis zwei George Herbert Walker Bush Fellows die Möglichkeit haben, im Hans Arnhold Center der American Academy zu leben und zu arbeiten. Person und Thema sollen die Interessen und Werte des 41. Präsidenten der Vereinigten Staaten widerspiegeln. Die Aufenthaltsdauer soll zwischen vier und neun Monaten liegen.

Prof. Dr. Gary Smith betonte: "Wir fühlen uns geehrt, mit diesem Fellowship die Rolle von George Herbert Walker Bush bei der Wiedervereinigung Deutschlands würdigen zu dürfen. Das nach ihm benannte Fellowship soll an den Augenblick erinnern, als George Herbert Walker Bush Entscheidungskraft bewies und eine konstruktive Politik verkörperte, geleitet von Weitsicht und Solidarität. Die Missverständnisse und Differenzen der letzten Monate haben gezeigt, wie wichtig eine geistige amerikanische Präsenz in Deutschland sein kann: Die American Academy in Berlin bietet dafür ein beständiges und unvoreingenommenes Forum, in dem der persönliche Austausch auf der Grundlage gegenseitigen Respekts gefördert wird."

"Wir wollen mit dem Stipendium junge talentierte Politik-Wissenschaftler fördern, aber auch unsere Dankbarkeit deutlich machen - die Dankbarkeit eines Berliner Verlagshauses, eines Hauses an der früheren Sektorengrenze - für George Bush’s Einsatz beim Prozess der Wiedervereinigung", erklärte Dr. Mathias Döpfner.

Für den Axel Springer Verlag bedeutet die Förderung des "George H. W. Bush Fellowship" Tradition und Kontinuität zugleich. Schon der Verlagsgründer Axel Springer pflegte eine enge Verbindung zu den Vereinigten Staaten, die nach seinem Tod fortgesetzt wurde.

In einer Videobotschaft sagte George Herbert Walker Bush: "Ich hoffe, dass durch dieses Forschungsstipendium eine neue Generation amerikanischer Wissenschaftler aus den Gebieten Politikwissenschaft und Public Affairs eine weitere wichtige Verbindung zwischen unseren beiden Ländern schaffen wird. Deutschland hat einen besonderen Platz in meinem Herzen. In keinem Land der Welt fühle ich mich mehr willkommen als hier."

Die American Academy wurde vor vier Jahren von Richard C. Holbrooke und weiteren führenden Persönlichkeiten im Bereich der transatlantischen Beziehungen initiiert und hat sich als Forum für den deutsch-amerikanischen Dialog in Wissenschaft, Kultur und Politik etabliert. Sie ist politisch unabhängig und wird ausschließlich durch Spenden finanziert.

Ingrid Müller | ots

Weitere Berichte zu: Academy American Forschungsstipendium

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise