Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der Verband der führenden Technischen Universitäten in Deutschland (TU9) baut den Service für Deutsche Schulen im Ausland weiter

18.09.2008
Mit der Gründung von DANA ("Deutsche Auslandsschulen - Netzwerk für Absolventen") werden Absolventen Deutscher Schulen im Ausland, die ihr Studium an einer der TU9 Universitäten aufgenommen haben, noch besser betreut. Diese TU9 Studierenden und Absolventen Deutscher Schulen sollen auch Botschafter für die TU9 an ihren früheren Heimatschulen sein und für ein Studium der Ingenieur- und Naturwissenschaften werben.

TU9, der Verband der führenden Technischen Universitäten in Deutschland, wirbt seit mehreren Jahren gezielt um die Absolventen Deutscher Schulen im Ausland: Regelmäßig besuchen Studienberater eine der 117 Schulen weltweit und informieren über ein Studium der Ingenieur- und Naturwissenschaften.

Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Der erworbene Bildungsabschluss, meistens das deutsche Abitur, ist die Eintrittskarte für ein Studium in Deutschland. Die Sprach- und Auslandskenntnisse der Absolventen sind an den international ausgerichteten TU9 Universitäten hoch begehrt. Ein breites Studienangebot und eine fundierte Ausbildung eröffnen den Absolventen hervorragende Berufsaussichten.

TU9 wird den Service für Deutsche Schulen im Ausland noch weiter ausbauen: Mit der Gründung von DANA ("Deutsche Auslandsschulen - Netzwerk für Absolventen") wird ein weiterer Baustein eingefügt, um Absolventen Deutscher Schulen im Ausland, die ihr Studium an einer der TU9 Universitäten aufgenommen haben, noch besser zu betreuen. Diese TU9 Studenten und Absolventen Deutscher Schulen sollen auch Botschafter für ihre früheren Heimatschulen sein.

Programm der Gründungsveranstaltung am 23.09.2008 (Beginn: 11 Uhr)
Begrüßung und Eröffnung
Professor Dr. Horst Hippler,
TU9 Präsident und Rektor der Universität Karlsruhe (TH)
"Vom Schüler zum Vize-Präsidenten"
Ein Erfahrungsbericht von Prof. Dr. mult. Dr. h.c. Müfit Bahadir
Vizepräsident der TU Braunschweig Forschung, Wissenschaftlicher Nachwuchs und Technologietransfer und Mitglied des DAAD-Vorstands
Zwischen "zuviel Bürokratie" bis "ehrlich gesagt, ich hatte gar keine Probleme"
Absolventen Deutscher Schulen berichten über ihren Studienstart in Deutschland
Mittagsimbiss
(Ende des öffentlichen Teils der Veranstaltung)
Anschließend Gelegenheit zum Networking und ein Workshop für die Auslandsschul-Absolventen "Interkulturelle Kommunikation"
Ort der Gründungsveranstaltung:
"Rotes Rathaus" (Berliner Rathaus)
Rathausstraße 15
10178 Berlin
Louise-Schröder-Saal
Telefon: 030/386-39003
Telefax: 030/386-39016
E-Mail: office@tu9.de
Hintergrund:
Das Jahr 2008 ist von Außenminister Frank-Walter Steinmeier zum Jahr der Auslandsschulen erklärt worden. Mit ihrem weltweiten Angebot wenden sich diese Auslandsschulen an Deutsche, die sich beruflich in einem anderen Land befinden und für ihre Kinder eine deutsche schulische Erziehung wünschen. Darüberhinaus bieten die heute überwiegend als Begegnungsschulen konzipierten Schulen Kindern der Gastländer und anderer Kulturkreise die Möglichkeit, sich mit Deutschland, seiner Kultur und Sprache vertraut zu machen.

TU9 wird bei diesem Projekt durch den DAAD im Rahmen der "Betreuungs-Initiative Deutsche Auslands- und Partner-Schulen" (BIDS) gefördert. Mit BIDS, das aus Mitteln des Auswärtigen Amtes finanziert wird, fördert der DAAD die Zusammenarbeit zwischen deutschen Auslands- und Sprachdiplomschulen auf der einen und deutschen Hochschulen auf der anderen Seite. BIDS zielt auf die rund 7.000 jährlichen Absolventen beider Schultypen. Zukünftig sollen mehr von ihnen als bisher für ein Studium in Deutschland gewonnen werden.

| TU9 German Institutes of Technol
Weitere Informationen:
http://www.kooperation-international.de
http://www.tu9.de/dana

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

nachricht Roboter als Förderer frühkindlicher Bildung – Neues Forschungsprojekt an der Uni Paderborn
07.02.2018 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics