Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Found in Hyperspace

27.08.2008
Werkzeug zur Erstellung von persönlichen Wissensnetzen für ein strukturiertes, selbstgesteuertes Lernen mit dem Internet entwickelt.

Auf der diesjährigen "Learning World" präsentierte Doreen Böhnstedt vom Fachgebiet Multimedia Kommunikation ihre Forschungsarbeit zum Ressourcen-Management beim selbstgesteuerten Lernen im Internet.

Von den hochrangigen Fachvertretern aus Industrie und Forschung wurde das neue Werkzeug begeistert angenommen. Das bei KOM entwickelte E-Learning-Wissensmanagement-System ELWMS.KOM ermöglicht es Lernenden, während der Recherche mit minimalem Aufwand Webressourcen nach ihren persönlichen Vorlieben zu strukturieren und sich eine individuelle Lernumgebung zusammenzustellen.

Auf der diesjährigen "Learning World", einem der führenden Lern- und Bildungstechnologie-Kongresse im deutschsprachigen Raum, wurde das Fachgebiet Multimedia Kommunikation der TU Darmstadt (KOM) von Doreen Böhnstedt (M. Sc.), vertreten. Die Darmstädter Wissenschaftlerin präsentierte ihre Forschungsarbeit zum Ressourcen-Management beim selbstgesteuerten Lernen im Internet.

Das vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst geförderte und bei KOM entwickelte E-Learning-Wissensmanagement-System ELWMS.KOM ermöglicht es Lernenden, mit minimalem Aufwand eine persönliche, strukturierte Lernumgebung aus Webseiteninhalten zusammenzustellen. Von den anwesenden hochrangigen Fachvertretern aus Industrie und Forschung wurde das Werkzeug begeistert angenommen.

Beim eigenständigen, selbstgesteuerten Lernen anhand von Inhalten aus dem Internet werden die Lernenden schon vor dem eigentlichen Lernprozess gefordert. Der Lernstoff muss zunächst recherchiert, zusammengestellt und strukturiert werden. Aufgrund der Menge an Informationen, die im Internet zur Verfügung stehen, verliert man hierbei schnell den Überblick. "Wichtig ist deshalb eine gute Ressourcenverwaltung. Häufig kommt diese aber zu kurz", so Böhnstedt. Nicht selten irrt der Suchende deshalb orientierungslos durch den Hyperspace.

Bisher ist die Ressourcenverwaltung noch mit erheblichem kognitiven und auch zeitlichen Aufwand verbunden. Entweder man greift auf vorgefertigte Programme zurück, nimmt dann aber in Kauf, dass sie nicht exakt auf die eigenen Anforderungen abgestimmt sind. Oder man überlegt sich zu Beginn der Recherchephase eine eigene Ablagestruktur, die man dann im Laufe der Recherche mehrmals modifizieren oder im schlechtesten Fall sogar vollständig neu entwerfen muss.

"Mit unserem System ist es möglich, das Ressourcen-Management nebenbei zu erledigen. Der Nutzer kann sich dadurch auf seine eigentliche Aufgabe, das Recherchieren und Lernen, konzentrieren", erläutert Böhnstedt. Bei ELWMS.KOM weist der Nutzer den Ressourcen bzw. Webseiten einzelne Schlagworte, sogenannte Tags, zu. Ein solches Merkmal kann z.B. das Thema der Diplomarbeit sein, für die die Inhalte der Webseite benötigt werden. Automatisch werden zusätzliche Informationen wie Titel, Speicherdatum und Screenshot extrahiert.

Jeder Webseite können mehrere Tags frei und den individuellen Anforderungen entsprechend zugeordnet werden. Anhand der Tags werden die Webseiten vergleichbar mit der mentalen Wissensspeicherung zu Wissensnetzen verknüpft. Dieser Vorgang läuft automatisch ab. Da die Wissensnetze mit ELWMS.KOM ad hoc erstellt werden und somit keiner zuvor festgelegten Struktur folgen, sind sie hochflexibel, jeder Zeit erweiterbar und einfach an neue Anforderungen anpassbar.

Derzeit steht das Projekt noch relativ am Anfang. Bei KOM schaut man aber schon weiter: "Unsere Vision ist, dass man irgendwann das Wissen im Internet personalisiert strukturieren kann, indem man die Wissensnetze mehrerer Benutzer über die integrierten Webseiten verknüpft", gibt Professor Ralf Steinmetz einen Ausblick für die Zukunft.

Ansprechpartner:
Doreen Böhnstedt
Technische Universität Darmstadt
Fachgebiet Multimedia Kommunikation
Merckstr. 25, 64283 Darmstadt
Telefon: 06151 / 16 - 5146, Telefax: 06151 / 16 - 6152
E-Mail: Doreen.Boehnstedt@KOM.tu-darmstadt.de

Sandra Siebert | idw
Weitere Informationen:
http://www.httc.de
http://www.multimedia-communications.net

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitales Know-how für den Mittelstand: Uni Bayreuth entwickelt neuartiges Weiterbildungsprogramm
28.09.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Physik-Didaktiker aus Münster entwickeln Lehrmaterial zu Quantenphänomenen
22.09.2017 | Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Im Focus: Breaking: the first light from two neutron stars merging

Seven new papers describe the first-ever detection of light from a gravitational wave source. The event, caused by two neutron stars colliding and merging together, was dubbed GW170817 because it sent ripples through space-time that reached Earth on 2017 August 17. Around the world, hundreds of excited astronomers mobilized quickly and were able to observe the event using numerous telescopes, providing a wealth of new data.

Previous detections of gravitational waves have all involved the merger of two black holes, a feat that won the 2017 Nobel Prize in Physics earlier this month....

Im Focus: Topologische Isolatoren: Neuer Phasenübergang entdeckt

Physiker des HZB haben an BESSY II Materialien untersucht, die zu den topologischen Isolatoren gehören. Dabei entdeckten sie einen neuen Phasenübergang zwischen zwei unterschiedlichen topologischen Phasen. Eine dieser Phasen ist ferroelektrisch: das bedeutet, dass sich im Material spontan eine elektrische Polarisation ausbildet, die sich durch ein äußeres elektrisches Feld umschalten lässt. Dieses Ergebnis könnte neue Anwendungen wie das Schalten zwischen unterschiedlichen Leitfähigkeiten ermöglichen.

Topologische Isolatoren zeichnen sich dadurch aus, dass sie an ihren Oberflächen Strom sehr gut leiten, während sie im Innern Isolatoren sind. Zu dieser neuen...

Im Focus: Smarte Sensoren für effiziente Prozesse

Materialfehler im Endprodukt können in vielen Industriebereichen zu frühzeitigem Versagen führen und den sicheren Gebrauch der Erzeugnisse massiv beeinträchtigen. Eine Schlüsselrolle im Rahmen der Qualitätssicherung kommt daher intelligenten, zerstörungsfreien Sensorsystemen zu, die es erlauben, Bauteile schnell und kostengünstig zu prüfen, ohne das Material selbst zu beschädigen oder die Oberfläche zu verändern. Experten des Fraunhofer IZFP in Saarbrücken präsentieren vom 7. bis 10. November 2017 auf der Blechexpo in Stuttgart zwei Exponate, die eine schnelle, zuverlässige und automatisierte Materialcharakterisierung und Fehlerbestimmung ermöglichen (Halle 5, Stand 5306).

Bei Verwendung zeitaufwändiger zerstörender Prüfverfahren zieht die Qualitätsprüfung durch die Beschädigung oder Zerstörung der Produkte enorme Kosten nach...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

Intelligente Messmethoden für die Bauwerkssicherheit: Fachtagung „Messen im Bauwesen“ am 14.11.2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

Meeresbiologe Mark E. Hay zu Gast bei den "Noblen Gesprächen" am Beutenberg Campus in Jena

16.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

17.10.2017 | Informationstechnologie

Pflanzen gegen Staunässe schützen

17.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Trends der Umweltbranche auf der Spur

17.10.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz