Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MOSES: Chancen für Nachwuchswissenschaftler

12.08.2008
Im Frühjahr 2008 ist eine von 17 - vom Land NRW finanzierten - neuen "Forschungsschulen" an die Universität Siegen vergeben worden.

Die Forschungsschule "Multi Modal Sensor Systems for Environmental Exploration and Safety (MOSES)" ist ein integraler Bestandteil des Forschungsschwerpunktes "Multidimensionale Sensorik/Bildgebende Systeme" an der Universität Siegen und dient insofern auch der Schärfung des Forschungsprofils der Universität.

Im Zusammenhang mit rapiden Veränderungen unseres Planeten wie Bevölkerungswachstum, zunehmender Industrialisierung, steigendem Ressourcenverbrauch, häufigeren Naturkatastrophen, und im wesentlichen angesichts der steigenden Anzahl von sich gegenseitig und die Umwelt beeinflussenden komplexen Systemen behandelt MOSES das immer bedeutender werdende Problem der wissenschaftlichen und technologischen Überwachung der Umwelt, die Wissenschaftlern tieferen Einblick und ein besseres Verständnis des Systems Erde ermöglichen sowie Entscheidungsträgern in Politik und Wirtschaft differenzierte Informationen zur Verfügung stellen sollen.

MOSES verbindet wissenschaftliche Forschung auf höchstem Niveau mit exzellenten Bedingungen für die Ausbildung von Doktoranden und Nachwuchswissenschaftlern. Die Mitarbeit und Mitgestaltung der Forschung im Bereich der Umweltbeobachtung und -erkundung eröffnet jungen Nachwuchsforschern aus allen natur- und ingenieur-wissenschaftlichen Disziplinen ein interessantes Betätigungsfeld mit attraktiven Karrieremöglichkeiten.

Mit der Ausschreibung von 20 Doktorandenstellen und vier Stellen für bereits promovierte Nachwuchswissenschaftler beginnt jetzt die Phase des konkreten Starts der Research School. Ausführliche Informationen zum Projekt, zu den Forschungsfeldern und zu den Anforderungsprofilen für Interessenten gibt es im Internet unter www.moses-research.de.

Bewerbungsschluss ist der 1. Oktober 2008.
Weitere Informationen: Prof. Dr.-Ing. O. Loffeld
Downloadable Media Streams: "ZESSplorations"

Ullrich-Eberhardt Georgi | idw
Weitere Informationen:
http://www.moses-research.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Technik unterstützt Inklusion in der Arbeitswelt
06.03.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics