Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Modellprojekt "E²xzellenz" der Landesstiftung Baden-Württemberg

24.07.2008
Neues Blended-Learning Angebot für exzellente Master-Studentinnen der Naturwissenschaft und Technik auf dem Weg zur Führungskraft

Zwanzig exzellente Studentinnen erhalten im Wintersemester 2008/9 die Chance, sich bereits studienbegleitend auf ihren Weg als zukünftige Führungskraft vorzubereiten.

Das Modellprojekt "E²xzellenz" wird von der Hochschule Furtwangen im Auftrag der Landesstiftung Baden-Württemberg durchgeführt und ist Teil ihres Programms "Chancen=Gleichheit. Gleiche Chancen für Frauen und Männer". Das Ministerium für Arbeit und Soziales und das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg begleiten das Programm und sind von der Landesstiftung mit der Projektträgerschaft beauftragt.

Ziel des Modellprojekts "E²xzellenz" ist es, jungen hochmotivierten Masterstudentinnen aus technischen Studienfächern Strategien und Kontakte zu vermitteln, die ihnen den Zugang zu Führungspositionen in der Wirtschaft erleichtern. Die vier Blended-Learning-Module umfassen sowohl Management- als auch Führungskompetenzen. Die Teilnehmerinnen erhalten Einblicke in die beruflichen Aufgaben und Karrierewege von Führungsfrauen, optimieren ihre Bewerbungsunterlagen und setzen sich mit ihren beruflichen Karriere- und Zukunftszielen auseinander.

In einer Innovationswerkstatt bearbeiten die Teilnehmerinnen in virtuellen Teams eine innovative Aufgabe aus einem Partnerunternehmen und erhalten bei einem Unternehmensbesuch Kontakte und Einblicke vor Ort. Nicht nur beim E-Networking sondern auch in drei Wochenendseminaren an der Hochschule Furtwangen lernen sich die Teilnehmerinnen persönlich kennen. Ein Höhepunkt ist dabei ein Networking-Dinner mit dem Hewlett-Packard-Frauen-Netzwerk.

Bewerben können sich Studentinnen von Universitäten oder Fachhochschulen in Baden-Württemberg, die Ingenieur- oder Naturwissenschaften, Informatik oder Mathematik studieren und die im WS 2008/09 im Master-Studium oder im Hauptstudium ihres Diplom-Studiengangs sind. Bewerbungsstichtag ist der 15. August 2008. Nach einem Auswahlverfahren werden 20 Teilnehmerinnen Ende September 2008 mit dem halbjährigen Programm starten.

Auswahlkriterien sind sowohl die fachliche Exzellenz (Note des Bachelor- oder Diplomstudiums sowie ein Empfehlungsschreiben) als auch die persönliche Exzellenz (Gesellschaftliches Engagement und Motivation). Ein zweiter Kurs ist für das Sommersemester 2009 geplant. Die Teilnahme kostet 400 Euro, die evtl. von Firmenpaten übernommen werden können.

Weitere Informationen erhalten Interessierte bei
Martina von Gehlen, Akademische Mitarbeiterin,
Projekt "E²xzellenz", Hochschule Furtwangen,
Tel.: (07720) 307-4346, Mail: vge@e2xzellenz.de.

Petra Pojer | idw
Weitere Informationen:
http://www.hs-furtwangen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie