Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tutorium Natur - Bionik soll verstärkt Eingang ins deutsche Bildungssystem finden

27.06.2008
Bremer und Freiburger Bioniker erstellen Didaktikkonzepte für alle Bildungsstufen

"Lernen von der Natur für innovative Anwendungen" - unter diesem Leitsatz analysiert die Bionik fachübergreifend biologische Errungenschaften der Evolution. Ziel der Bioniker ist es, die wissenschaftlichen Erkenntnisse in Technologien und innovative Produkte zu übertragen.

Ab 1. Juli 2008 erhalten das Bionik-Innovations-Centrum (B-I-C) der Hochschule Bremen und die Plant Biomechanics Group der Uni Freiburg insgesamt 500.000 Euro, um die Bionik in der schulischen und akademischen Lehre didaktisch zu untermauern. Das dreijährige Projekt wird im Rahmen des "Hochschulpaktes 2020" und der "High-Tech-Strategie" der Bundesregierung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) getragen.

In der Bionik-Forschung hat Deutschland seit Jahren eine internationale Vorreiterrolle inne. Lehrangebote für das Fach an Schulen und Hochschulen des Landes sind jedoch dünn gesät. Mit dem Internationalen Studiengang Bionik an der Hochschule Bremen existiert bislang zum Beispiel nur ein Standort in Deutschland, an dem das Fach Bionik studiert werden kann. Quer durch alle Bildungsstufen, von der Grundschule bis in die Doktorandenkolloquien an Universitäten, fehlt es an didaktisch aufbereitetem Lehrstoff sowie qualitätssichernden Instrumenten bei der Vermittlung bionischer Sachverhalte.

... mehr zu:
»Bionik »Bioniker

"Wir werden uns in diesem Vorhaben mit unterschiedlichen Komplexitäts- und Lernniveaus befassen, um die Bionik - und mit ihr das interdisziplinäre Denken und Arbeiten - so früh und so weit reichend wie möglich in den Bildungsprozess zu integrieren", kündigt Antonia Kesel, die Leiterin des B-I-C an. Um naturwissenschaftliche und technische Inhalte in Theorie und Praxis zu vermitteln, sind innovative Didaktikkonzepte erforderlich. Für den schulischen Bereich sollen aktuelle bionische Forschungsergebnisse in bionischen Lehr- und Lernmodulen aufbereitet werden. Diese werden durch Unterrichtsmaterialien ergänzt, die geeignet sind, fachübergreifendes Denken, Handeln und Problemlösen zu trainieren. "Ein wichtiger Baustein in unserem Ansatz ist, die exemplarisch entwickelten Konzepte und Module öffentlich zugänglich zu machen, zum Beispiel über ein Internetportal. Wir werden auch nicht im rein schulischen Bereich stehen bleiben, sondern visieren die gesamte persönliche Bildungsbiographie an - Stichwort "lebenslanges Lernen". Die Vielfalt der bionischen Inhalte bietet sich an, um zum Beispiel auch in außerschulische Bildungsinstitutionen wie technisch-naturwissenschaftliche "Erlebniswelten" oder botanische und zoologische Gärten Eingang zu finden", führt Frau Kesel weiter aus.

Auch für den Hochschulbereich soll Grundlegendes getan werden. Zunächst werden aktuelle Daten zur Ist-Situation in einer "Hochschul-Bildungskarte Bionik" abgebildet. Davon ausgehend erstellen die Bremer Bioniker in Kooperation mit ihren Freiburger Kollegen modellhafte Konzepte für Projektarbeiten, Praktika, Seminare oder Vorlesungen, die in Studiengänge, in die Doktorandenausbildung sowie in Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen an Hochschulen integriert werden können. Ergebnisse dieses Prozesses werden in Workshops und Zukunftswerkstätten weitergegeben. Die Akteure der Bildungsinitiative erhoffen sich, dass es über die Vermittlung der Denk- und Vorgehensweise der Bionik gelingt, die Berufschancen von Absolventen zu verbessern, die in eine Arbeitswelt mit sich wandelnden Ansprüchen eintreten, in der fachübergreifende Vorgehensweisen und vernetztes Denken zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Hinweis für Redaktionen:
Weitere Informationen:
Bionik-Innovations-Centrum B-I-C
Prof. Dr. Antonia Kesel
Hochschule Bremen
Fachrichtung Bionik
Neustadtwall 30
D-28199 Bremen
Tel.: 0421-5905-2525
Fax: 0421-5905-2537
E-Mail: B-I-C@hs-bremen.de

Ulrich Berlin | idw
Weitere Informationen:
http://www.bionik.hs-bremen.de

Weitere Berichte zu: Bionik Bioniker

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Die Verbindung macht’s
24.03.2017 | Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

nachricht Gleich und Gleich gesellt sich gern!
21.03.2017 | Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact beteiligt sich an Berliner Start-up Unternehmen für Energiemanagement

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für industrielle Kommunikationstechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung