Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unterstützung für Studienreform in Mazedonien

08.02.2008
Die Fakultät für Chemie und Mineralogie der Universität Leipzig koordiniert das Tempus-Projekt der Europäischen Gemeinschaft (EU). Das EU-geförderte Projekt soll Universitäten in Mazedonien helfen, ihre Chemiestudiengänge für Bachelorstudenten zu reformieren und im Rahmen des Bologna-Prozesses umzustellen. Insgesamt etwa 300.000 Euro stellt die EU dafür zur Verfügung.

Das TEMPUS-Projekt "Reforms and Upgrade of Chemistry Undergraduate Studies in Macedonia" dient der Entwicklung neuer Lehrpläne und Kurse für die Bachelorstudiengänge.

Beteiligt sind neben der Universität Leipzig die Babes-Bolyai Universität, Cluj-Napoca, Rumänien, die St. Cyril und Methodius Universität, Skopje, und die Landesuniversität Tetovo, beide Mazedonien.

"Im Rahmen des Projektes informieren sich mazedonische Lehrende an der Universität Leipzig und an der Babes-Bolyai Universität Cluj-Napoca über aktuelle Entwicklungen in den chemischen Studiengängen und über moderne Lehrmethoden. Die für die experimentelle Ausbildung in Mazedonien notwendigen wichtigen Ressourcen, wie moderne Geräte und neue Laborausrüstungen, können ebenfalls beschafft werden.", sagt Professor Dr. Evamarie Hey-Hawkins, Institut für Anorganische Chemie der Universität Leipzig, Sprecherin der Graduiertenschule BuildMona und Koordinatorin von Tempus.

... mehr zu:
»Mazedonien »Mineralogie

Das Projekt wird durch Weiterbildungsmaßnahmen mazedonischer Wissenschaftler und Studierender abgerundet.

Seit Mitte Januar halten sich Dr. Jane Bogdanov (Skopje) und Prof. Dr. Muhamet Sehabi (Tetovo) an der Leipziger Fakultät für Chemie und Mineralogie auf, um einen ersten Einblick in die Vorlesungen und Praktika in organischer und anorganischer Chemie zu gewinnen.

Für den Erfolg der Maßnahmen sollen im Rahmen des Projektes Verfahren der Qualitätskontrolle definiert, entwickelt und etabliert werden. Mit diesen Maßnahmen sollen die Studienzeiten an den europäischen Durchschnitt angepasst und langfristig gut ausgebildete Wissenschaftler für die mazedonische Wirtschaft und Hochschulen zu Verfügung gestellt werden.

Das TEMPUS-Projekt baut auf dem DAAD-finanzierten Sonderprogramm "Akademischer Neuaufbau Südosteuropa" auf, das seit 2005 an der Fakultät für Chemie und Mineralogie der Universität Leipzig ebenfalls durch Prof. Evamarie Hey-Hawkins koordiniert wird. Dieses Sonderprogramm dient der Etablierung und dem Ausbau des "International Master and Postgraduate Programme in Materials Science and Catalysis" mit den Universitäten in Rumänien und Mazedonien und wird 2008 durch den DAAD weitergefördert. Gegenwärtig studieren im Rahmen dieses Austauschprogramms die Masterstudentinnen Emilija Stojanovska und Mence Najdoska an der Fakultät für Chemie und Mineralogie.

Dr. Bärbel Adams | Universität Leipzig
Weitere Informationen:
http://www.uni-leipzig.de/2009
http://www.pmf.ukim.edu.mk/PMF/Chemistry/Projects/Chemreform/

Weitere Berichte zu: Mazedonien Mineralogie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitale Bildung im Unterricht: Was Lehrer und Schüler von der Schul-Cloud erwarten
11.12.2017 | Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

nachricht Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
13.11.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie