Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ein neues Wissenszentrum für die arabische Welt

29.01.2008
Bill Gates and Al Gergawi beschließen strategische Partnerschaft zwischen Microsoft und Maktoum-Stiftung

Die Microsoft Corporation und die Mohammed bin Rashid Al Maktoum-Stiftung schaffen zusammen die technischen Voraussetzungen dafür, um die Stiftung zu einem strategischen Bildungszentrum in der arabischen Welt zu machen.

Bill Gates, Gründer und Eigentümer von Microsoft, und Seine Exzellenz Mohammed Al Gergawi, Vorstandsvorsitzender der Mohammed bin Rashid Al Maktoum-Stiftung, haben am Sonntag in Dubai mit ihrer Unterschrift das arabische Bildungs- und Forschungszentrum gegründet (englisch: "Arab Education and Research Network").

Mit dem digitalen Forum erhöht sich das wissenschaftliche Potenzial Arabiens schlagartig. Sie dient als Tor zur Wissensvermittlung auf Weltniveau und bietet eine Plattform, die Forscher und Institute dazu anspornt, ihr Bestes zur Erweiterung der intellektuellen Basis der arabischen Welt beizutragen.

... mehr zu:
»Maktoum-Stiftung

Die Übereinkunft setzt eines der Teilprogramme um, das Seine Hoheit Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum, Herrscher Dubais und Vizepräsident sowie Premierminister der Vereinigten Arabischen Emirate, auf seiner Eröffnungsrede der Dubaier Wissenskonferenz im letzten Oktober ankündigte. Im Zuge seiner Rede hatte Scheich Maktoum die wichtige Rolle eines Wissenszentrums betont, wenn man das Talentreservoir Arabiens fördern und entwickeln wolle.

Die Plattform wird die Kommunikation und den Informations- und Wissensaustausch zwischen Hochschullehrern, Forschern und akademischen Institutionen ankurbeln. Mit einer Datenbank für digitalisierte Forschungsergebnisse aus der arabischen Welt ist die Plattform eine Schlüsselinitiative der Maktoum-Stiftung.

Hierzu Mohammed Al Gergawi: "Microsoft ist als globaler Marktführer in der Informationstechnologie bekannt. Seine innovativen Lösungen haben unsere heutige Welt merkbar geprägt. Wir sind sehr zuversichtlich, dass die weltweit anerkannten Datenbanken des Unternehmens einen wichtigen Beitrag zum Erreichen der strategischen Ziele der Stiftung sein werden.

Dubai hat immer auf die Partnerschaft zwischen öffentlichem Sektor und Privatwirtschaft gebaut. Wir betrachten sie als Königsweg zu neuem Wachstum und wirtschaftlicher Entwicklung. Der Plan der Maktoum-Stiftung, die Forschungskapazität und die Wissensbasis der arabischen Welt zu fördern, wird durch die Spitzentechnologie von Microsoft unterstützt. Die neue Plattform wird ein nie dagewesenes Netzwerk von Gelehrten, Forschern und Studenten ermöglichen und ihnen ungehindert Zugang zu einem riesigen Wissensreservoir gewähren."

Microsoft wird die Vorgaben der Maktoum-Stiftung unterstützen und eine technologische Plattform nach dem neuesten Stand der Technik entwerfen und umsetzen, die eine konzertierte Forschung und Wissensaneignung in der arabischen Welt ermöglichen wird.

Mit einem Gründungskapital von 10 Milliarden US-Dollar widmet sich die Maktoum-Stiftung der Förderung des menschlichen Fortschritts und der Suche nach Entwicklungsmöglichkeiten für die arabische Welt.

Hierfür investiert sie in Bildung und Forschung.

"Heutzutage haben die Leute mit der digitalen Technik ein mächtiges Werkzeug in der Hand zur Erschließung neuer sozialer und wirtschaftlicher Chancen", befindet Bill Gates, Gründer der Microsoft Corporation. "Wir begrüßen diese Möglichkeit zur Zusammenarbeit mit der Maktoum-Stiftung, um bei der zielgerichteten Entwicklung einer Wissensgesellschaft am Golf mitzuhelfen. Wir wollen dazu gemeinsam Innovationen fördern und uns auf Forschung und Hochschulbildung konzentrieren."

In der ersten Phase seiner Partnerschaft mit der Maktoum-Stiftung wird Microsoft auf technischer Seite die Kommunikationsfähigkeit herstellen, die für eine effektive wissenschaftliche Zusammenarbeit benötigt wird. Darunter fallen die neuesten Lösungen zum Teilen und gemeinsamen Verwalten von Informationen. Diese werden als Voraussetzung für eine arabische Datenbank des Wissens betrachtet.

Dazu kommt eine umfassende digitale Bibliothek. Von Microsoft entworfene und hergestellte Kommunikationsplattformen, Online-Chats, Diskussionsforen, Newsletter und Webseiten für Blogs sowie soziale Netzwerke gehören zum Herzstück des Projektes.

Über Microsoft Gulf:

Das Mutterhaus von Microsoft (Nasdaq "MSFT") wurde 1975 in den USA gegründet. Heute ist es weltweiter Marktführer bei Software, Dienstleistungen und PC-Lösungen. Microsoft Produkte sollen Anwendern bei der Arbeit zu größtmöglicher Effektivität verhelfen. Microsoft Gulf hat sein Hauptquartier in Dubai 1991 eröffnet. Die Unternehmenstochter leitet die Aktivitäten der Gruppe in Bahrain, Kuwait, Oman, Katar, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Jemen.

Deutschsprachige Informationen zur Microsoft Corporation finden Sie unter http://www.microsoft.com/de/de/default.aspx. Die englischsprachige Website von Microsoft Gulf finden Sie unter www.microsoft.com/middleeast.

Über die Mohammed bin Rashid Al Maktoum-Stiftung:

Die Mohammed bin Rashid Al Maktoum-Stiftung wurde mit einem Stiftungskapital von 10 Milliarden US-Dollar als persönliche Initiative von Seiner Hoheit Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum gegründet. Scheich Mohammed ist Vizepräsident und Premierminister der Vereinigten Arabischen Emirate und Herrscher Dubais. Die Stiftung hat das Ziel, das Wissen und die menschlichen Ressourcen der arabischen Welt weiterzuentwickeln und eine Generation zukünftiger regionaler Führungskräfte auszubilden. Diese Ziele will sie durch ein Bündel bisher einmaliger Projekte erreichen. Dabei konzentriert sie sich auf die drei strategischen Kerngebiete Wissen, Kultur und Unternehmertum.

Die vielfältig ausgerichteten Programme der Stiftung reichen von der finanziellen Förderung von Forschungsinstituten über Programme zur Förderung junger Führungskräfte bis zu Studien- und Forschungsstipendien.

Christian Motzer | Hill & Knowlton
Weitere Informationen:
http://www.microsoft.com
http://www.mbrfoundation.ae

Weitere Berichte zu: Maktoum-Stiftung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
13.11.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Schulraum in Stuttgart mit VLC-Technologie vom Fraunhofer HHI eröffnet
03.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

IHP präsentiert sich auf der productronica 2017

17.11.2017 | Messenachrichten

Roboter schafft den Salto rückwärts

17.11.2017 | Innovative Produkte