Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Pinkwart: 24 Millionen Euro zusätzlich für medizinische Schwerpunktprofessuren mit internationalem Profil

11.01.2008
Sieben neue Schwerpunktprofessuren in Aachen, Bonn, Köln und Münster
Nordrhein-Westfalen stärkt die hochschulmedizinische Forschung.

In den kommenden sechs Jahren investiert das Land 24 Millionen Euro in sieben neue Professuren, mit denen besonders gute und wichtige Forschungsbereiche ausgebaut werden sollen. Jeweils zwei Schwerpunktprofessuren werden an den Universitäten in Bonn, Köln und Münster eingerichtet, eine weitere an der RWTH Aachen. Dies gab Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart am heutigen Freitag in Düsseldorf bekannt.

"Wir ermöglichen damit den Universitäten, ihre Forschungsexzellenz konsequent und zielgerichtet auszubauen", sagte Pinkwart. "Der Ausbau folgt unserem Ziel, auf einigen besonders zukunftsträchtigen Forschungsfeldern international Spitze zu sein." Die von einer Expertenjury ausgewählten Hochschulen schreiben nun die Professuren international aus. Die sieben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die den Zuschlag erhalten, werden forschen und lehren sowie je nach inhaltlicher Ausrichtung der Professur in der Patientenversorgung tätig sein. Sie sollen noch in diesem Jahr ihre Arbeit aufnehmen.

Die Expertenjury, die die Bewertung der Anträge aus den Universitäten vorgenommen hat, stand unter der Leitung von Prof. Johannes Dichgans (Tübingen), der bereits das Gutachten zur Forschungsstärke der nordrhein-westfälischen Hochschulmedizin im vergangenen Jahr erstellt hatte. Bessere Rahmenbedingungen für Spitzenforschung sind auch ein wesentliches Ziel des neuen nordrhein-westfälische Hochschulmedizingesetzes, das seit Jahresbeginn in Kraft ist. Medizinforschung und Medizintechnik sind zugleich einer von vier Bereichen, auf die das Innovationsministerium seine Forschungs- und Technologieförderung konzentriert.

... mehr zu:
»Schwerpunktprofessur

Standorte und Forschungsbereiche der Schwerpunktprofessuren sind:

Aachen
Bildgeführte interventionelle Therapie
Im Zentrum der Schwerpunktprofessur steht die Weiterentwicklung bildgebender Verfahren, die noch genauere und effektivere minimalinvasive Eingriffe im Körper ermöglichen.
Bonn
Genomics Bioinformatics
Der genetische Schwerpunkt in Bonn wird mit der neuen Schwerpunktprofessur das komplexe Zusammenwirken zwischen Genen und Umwelt rechnerisch erfassbar machen.

Regulation von Immunfunktion durch nicht kodierende RNA

Erforscht wird die Rolle von bisher als "stumm" geltenden Anteilen von Erbinformationen für die Immunabwehr.

Köln
Translational Genomics
Forschungsgegenstand sind genetische Veränderungen bei bösartigen Erkrankungen des Immunsystems sowie die Entwicklung von Vorhersagemöglichkeiten für Krankheitsverlauf und Behandlung.

Molekulare Grundlagen metabolischer Erkrankungen und des Alterungsprozesses

Die Schwerpunktprofessur stärkt die Kölner Forschungen auf dem Gebiet der molekularen Analyse von Stoffwechselstörungen und ihrer Folgen für Krankheit und Alter.

Münster
Molekulare Grundlagen entzündlicher Ereignisse bei neurodegenerativen Erkrankungen

Forschungsschwerpunkt ist die Rolle von Entzündungsprozessen für die Entstehung von neurodegenerativen Krankheiten wie beispielsweise Alzheimer.

Molekulargenetik myokardialer Erkrankungen

Die Schwerpunktprofessur ist ausgerichtet auf die Erforschung der Bedeutung und der klinischen Konsequenzen von im Erbgut angelegten Herzmuskelerkrankungen.

André Zimmermann | idw
Weitere Informationen:
http://www.innovation.nrw.de

Weitere Berichte zu: Schwerpunktprofessur

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Projekt DISTELL erforscht digitale Hochschulbildung
26.01.2017 | Hochschule Esslingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung