Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Begabungslotse: Online-Portal zur Begabungsförderung geht in den öffentlichen Testbetrieb

02.11.2011
Fördermöglichkeiten, Beratungsstellen, Schwerpunktschulen: Unter http://www.begabungslotse.de finden Lehrer, Eltern und Schüler ab sofort ein umfassendes Informationsangebot rund um die Begabungsförderung.
Der bereits voll funktionsfähige Begabungslotse von Bildung & Begabung läuft bis zur Bildungsmesse didacta Mitte Februar 2012 im öffentlichen Testbetrieb.

Der Begabungslotse deckt das vielfältige Spektrum der Begabungsförderung und Talententwicklung ab. Dazu gehört die Beratungsstelle in München ebenso wie das Frühstudium in Frankfurt oder der Schülerwettbewerb in Berlin. Den Kern des Begabungslotsen bildet eine bundesweite Datenbank, die sich sowohl thematisch als auch geografisch durchsuchen lässt.

Zusätzliche Erschließungsmöglichkeiten nach Zielgruppen und Schlagwörtern, eine intelligente Suchfunktion, häufig gestellte Fragen und einführende Texte erweitern und ergänzen das Angebot. Eine breite Datenbasis in Kombination mit zahlreichen Filtermöglichkeiten erlaubt eine passgenaue Angebotsdarstellung und sorgt für Orientierung im Förderdschungel. Die Auswahl und Pflege der Einträge durch eine Fachredaktion sowie ein Richtlinienkatalog für die Aufnahme von Angeboten sichern die Qualität.

„Ein zentrales Ziel von Bildung & Begabung besteht darin, im Bereich der Begabungsförderung für mehr Vernetzung und Transparenz zu sorgen“, sagt Elke Völmicke, Geschäftsführerin von Bildung & Begabung: „Indem wir alle relevanten Akteure und Informationen zusammenführen, können wir dazu beitragen, dass sich die Qualität der Begabungsförderung in Deutschland flächendeckend und nachhaltig verbessert.“

Der offizielle Startschuss für den Begabungslotsen wird auf der Bildungsmesse didacta im Februar 2012 gegeben. Bis dahin läuft das Angebot mit allen Funktionen im öffentlichen Testbetrieb und wird laufend erweitert. Interessenten sind eingeladen, den Begabungslotsen ausführlich zu testen. Anbieter von Fördermaßnahmen oder Beratungsangeboten, die noch nicht in der Datenbank erfasst sind, können ihre Angebote jederzeit nachmelden.

Zu den Partnern und Förderern des Begabungslotsen gehören das Bundesministerium für Bildung und Forschung, der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und die Kultusministerkonferenz. Der Begabungslotse ist ein Angebot von Bildung & Begabung, dem Zentrum für Begabungsförderung in Deutschland. Schirmherr von Bildung & Begabung ist Bundespräsident Christian Wulff.

Moritz Kralemann | idw
Weitere Informationen:
http://www.begabungslotse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Mit ELISE spielend lernen
14.03.2016 | Universität Siegen

nachricht Digitaler Aufbruch im Bildungssystem? Überblick über digitale Lernszenarien im Hochschulbereich
19.01.2016 | HIS-Institut für Hochschulentwicklung e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Experiment im schwebenden Tropfen

Der genaue Aufbau von Proteinen standardmässig mittels Röntgenstrahlung entschlüsselt. Die beiden Wissenschaftler Soichiro Tsujino und Takashi Tomizaki am Paul Scherrer Institut PSI haben diese Methode nun trickreich weiterentwickelt: Sie haben erfolgreich die Struktur eines Proteins bestimmt, das sich in einem frei in der Luft schwebenden Flüssigkeitstropfen befand. Den Tropfen hielten sie mittels Ultraschall in der Luft. Mit diesem Kniff gelang ihnen die Strukturanalyse bei Raumtemperatur und damit sehr nahe an den natürlichen Bedingungen im Organismus. Ihre Studie haben Soichiro Tsujino und Takashi Tomizaki nun in der Fachzeitschrift Scientific Reports veröffentlicht.

Eine ungewöhnliche Trägersubstanz haben sich zwei Wissenschaftler am Paul Scherrer Institut PSI ausgesucht, um ein Protein zu untersuchen: einen frei...

Im Focus: Sei mit STARS4ALL dabei, wenn Merkur vor die Sonne wandert

2012 war es die Venus, in diesem Jahr ist der Planet Merkur dran, vor der Sonne zu passieren. Für fast acht Stunden werden wir am 9. Mai 2016 die Möglichkeit haben, den Planeten Merkur als kleinen schwarzen Punkt auf der Oberfläche der Sonne durchziehen zu sehen. Das EU-Projekt STARS4ALL, an dem auch das IGB beteiligt ist, wird in Zusammenarbeit mit www.sky-live.tv das Phänomen von Teneriffa und von Island aus live übertragen. STARS4ALL bietet dazu Bildungsmaterial für Schüler an.

Am 9. Mai 2016, um die Mittagszeit, wird der Planet Merkur anfangen, die Scheibe der Sonne zu kreuzen; eine Reise, welche über sieben Stunden dauern wird.

Im Focus: MICROSCOPE sendet

Am Montag, 2. Mai 2016, erreichte die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vom Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM) der Universität Bremen die erste Erfolgsmeldung von ihrem Forschungs-Satelliten. Per Videoübertragung waren sie zugeschaltet, als die französischen Kollegen das Experiment an Bord von MICROSCOPE (MICRO Satellite à traînée Compensée pour l'Observation du Principe d'Equivalence) initialisierten und das Messinstrument die ersten Testdaten übermittelte. Damit ist der wichtigste Meilenstein der Testphase erreicht, bevor sich herausstellt, ob Einsteins Relativitätstheorie auch nach dieser Satellitenmission noch Bestand haben wird.

“#TSAGE @onera_fr is on. The test masses have been released and servo looped!!!! Great all green“ lautet die Twitter-Nachricht der französischen Partner, die...

Im Focus: Genauester Spiegel der Welt bei European XFEL in Hamburg eingetroffen

Der vermutlich präziseste Spiegel der Welt ist bei European XFEL in der Metropolregion Hamburg eingetroffen. Der 95 Zentimeter lange Spiegel ist ein wichtiges Bauteil des Röntgenlasers, der 2017 in Betrieb gehen soll. Auf den ersten Blick sieht er einem normalen Spiegel durchaus ähnlich, ist jedoch extrem flach und glatt. Die größten Unebenheiten auf seiner Oberfläche haben eine Dimension von gerade einmal einem Nanometer, einem milliardstel Meter. Diese Präzision entspräche einer 40 Kilometer langen Straße, deren maximale Unebenheit gerade einmal so groß ist wie der Durchmesser eines Haars.

Der Röntgenspiegel ist der erste von mehreren, die an unterschiedlichen Stellen der Anlage zum Spiegeln und Filtern des Röntgenlaserstrahls eingebaut werden....

Im Focus: Erste Filmaufnahmen von Kernporen

Mithilfe eines extrem schnellen und präzisen Rasterkraftmikroskops haben Forscher der Universität Basel erstmals «lebendige» Kernporenkomplexe bei der Arbeit gefilmt. Kernporen sind molekulare Maschinen, die den Verkehr in und aus dem Zellkern kontrollieren. In ihrem kürzlich in «Nature Nanotechnology» publizierten Artikel erklären die Forscher, wie bewegliche «Tentakeln» in der Pore die Passage von unerwünschten Molekülen verhindern.

Das Rasterkraftmikroskop (AFM) ist kein Mikroskop zum Durchschauen. Es tastet wie ein Blinder mit seinen Fingern die Oberflächen mit einer extrem feinen Spitze...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Entdeckungsreise durch die Welt der Meere und Ozeane auf dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

06.05.2016 | Veranstaltungen

Entscheidende Impulsgeber

06.05.2016 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Berlin beginnt heute

04.05.2016 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

HZB erhält Fördermittel, um den Herstellungsprozess für CIGS-Solarzellen zu optimieren

06.05.2016 | Förderungen Preise

BMBF fördert Forschungsprojekt der Leibniz Universität mit 2,25 Millionen Euro

06.05.2016 | Förderungen Preise

Wenn die Evolution eine Abkürzung nimmt

06.05.2016 | Biowissenschaften Chemie