Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vor dem Abi an die Uni: erstmals hochbegabte Schüler immatrikuliert

06.10.2008
Sechs Magdeburger Siemens-Gymnasiasten sind ab Oktober als erste Frühstudenten an Uni Magdeburg eingeschrieben

Sechs hochbegabte Schüler des Magdeburger Werner-von-Siemens-Gymnasiums werden mit Beginn des Wintersemesters 2008/09 im Oktober erstmals schon vor dem Abitur an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) als Studenten eingeschrieben sein.

Sie werden wöchentlich bis zu sechs Lehrveranstaltungsstunden besuchen und im Laufe der nächsten Jahre noch vor ihrem eigentlichen Studienbeginn die ersten Uni-Prüfungen hinter sich haben. Für die sechs Hochbegabten werden für maximal vier Semester individuelle Lehr- und Studienpläne erstellt, erworbene Creditpoints und Prüfungen können, wenn sie sich anschließend für ein Studium an der OVGU entscheiden, dafür angerechnet werden. Universitäre Einrichtungen wie die Uni-Bibliothek oder das Uni-Rechenzentrum stehen den Gymnasiasten kostenlos zur Verfügung.

Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg baut seit Beginn des Jahres ein Netzwerk zur Förderung von Hochbegabten auf. Besonders leistungsfähige Schüler und Schülerinnen werden schon vor dem Abitur als Studenten aufgenommen, individuell gefördert und gezielt auf ein Studium vorbereitet.

Bereits im Mai 2008 haben der Rektor der OVGU, Prof. Dr. K. E. Pollmann, und der Direktor des Werner-von-Siemens-Gymnasiums Magdeburg, Dr. Gerhard Muth, dazu einen Kooperationsvertrag zur Hochbegabtenförderung abgeschlossen. "Das ist ein weiterer Mosaikstein zur Förderung von Jugendlichen, die mehr zu leisten gewillt und in der Lage sind. Vor allem freue ich mich, dass ausnahmslos mathematisch-technische Studiengänge ausgewählt wurden", so der Schulleiter vom Siemens-Gymnasium, Gerhard Muth.

Unter den besonders leistungsfähigen Schülern sind Michael Holz und Tankred Roth aus der 11. Klasse des Siemens-Gymnasiums.

Michael Holz hat sich für den Studiengang Mathematik entschieden und bringt als erster Preisträger der Landesolympiaden in Mathematik und Physik beste Voraussetzungen mit. "Ich interessiere mich über den Schulunterricht hinaus für Mathe und sehe im Frühstudium an der Uni für mich eine einmalige Chance, mich abseits vom Klassenzimmer mit dem Fach zu beschäftigen und mich auf ein Studium vorzubereiten", so Holz. Auch Tankred Roth ist erster Preisträger bei der Landesphysikolympiade und nimmt ein Frühstudium im Maschinenbau auf. "Dadurch bekomme ich jetzt schon einen echten Einblick in den Studienalltag und kann prüfen, ob der Maschinebau das Richtige für mich ist. Außerdem kann ich so meine spätere Studienzeit verkürzen", so Roth.

Die Schüler, Michael Holz, Norman Masuch, Tung Trinh Viet, Nam Vu Duc, Tankred Roth und Benjamin Damm, werden während der feierlichen Immatrikulation in der Stadthalle Magdeburg, am Donnerstag dem 09.10.2008, um 15:00 Uhr in die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, aufgenommen.

Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen!

Ansprechpartner:
Volker Zehle,
Dezernat Studienangelegenheiten,
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU),
Tel.: 0391 67-18681, E-Mail: volker.zehle@ovgu.deerhard Muth, Schulleiter Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg

Katharina Vorwerk | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-magdeburg.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie