Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

29 Projekte an zehn Hochschulen: Gewinner des ersten Fachhochschulwettbewerbs "FH-Extra" stehen fest

08.12.2008
6 Millionen Euro für Forschung und Entwicklung an NRW-Fachhochschulen

Das Innovationsministerium stärkt die Forschung und Entwicklung an den Fachhochschulen.

In der ersten Runde des Wettbewerbs "Transfer.NRW: FH-Extra", der mit insgesamt sechs Millionen Euro dotiert ist, stehen seit dem heutigen Montag die Gewinner fest. 29 Projektteams mit Partnern aus Industrie und regionaler Wirtschaft unter der Federführung einer nordrhein-westfälischen Fachhochschule erhalten die Chance, ihre Forschungs- und Entwicklungsideen umzusetzen - vorrangig in den vier Zukunftsfeldern Biotechnologie, Energie, Nano/Mikro/Neue Werkstoffe sowie Medizinforschung/Medizintechnik.

"Unsere Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen stehen für eine erstklassige praxisnahe Forschung. Der Wettbewerb baut diese Qualitäten weiter aus und stärkt den Transfer zwischen Forschung und Wirtschaft", sagte Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart.

In dem Wettbewerb, in dem insgesamt 28 Millionen Euro Fördergelder aus dem NRW-EU-Ziel2-Programm vergeben werden, folgen bis 2012 noch zwei weitere Runden. Die nächste Wettbewerbsrunde "Transfer.NRW: FH-Extra" startet im Frühjahr 2009. Die in Runde eins erfolgreichen Projektteams sind jetzt aufgefordert, einen Förderantrag zu stellen. In dem Förderantrag sollen sie belegen, dass sie auch die finanziellen und formalen Voraussetzungen für eine Förderung aus Landes- und EU-Mitteln erfüllen.

Die Gewinner des Wettbewerbs "Transfer.NRW: FH-Extra" sind:

FH Aachen
Alternative Kunststoff-Hochleistungswerkstoffe
Herstellung einer hochfesten Kunststoff-Metall-Oberfläche
Solare Produktion von Methanol aus Kohlendioxid
FH Bielefeld
Wechselwirkungen zwischen Leistungsbedarf und Energieverbrauch bei Menschen mit Behinderung
Private Fachhochschule des Mittelstandes
Entwicklung und Aufbau nachhaltiger Netzwerk- und Bildungsstrukturen am Beispiel "energieoptimiertes Bauen/Passivhaus"
FH Dortmund
Integrierte Lichtplanung im öffentlichen Raum
Entwicklung innovativer Strategien zur Steigerung der Energieeffizienz und zum Einsatz von regenerativen Energien in der Produktion
Stereoskopische Visualisierungstechniken für die Biomedizin
Lokalisierung von fahrerlosen Transportfahrzeugen mit nanoLOC-Funktechnologie
Entwicklung und Demonstration eines E-Energy Assistenzsystems
FH Gelsenkirchen
Erkennung von Gefahren durch Botnetze an Internetknotenpunkten und Schutzmechanismen
FH Köln
Entwicklung eines Erregersystems für hochverdichtende, energieeffiziente und lärmarme Vibrationsplatten
Entwicklung von Pigmentcharts zur farbrichtigen Wiedergabe von Malerei im Kontext von Digitalisierungsstrategien
Adaptive Mobilitäts-Systeme
Netzwerkaufbau in Sozialräumen der Stadt Mülheim
Optimierung der Kohlendioxideliminierung für eine tragbare künstliche Lunge
Mobile Gaming Middleware
FH Münster
Entwicklung diodengepumpter Festkörperlaser im sichtbaren Spektralbereich
Verbesserte Kommunikationsstrukturen und -technologien in seniorengerechten Wohnformen
Prozessmodell zur Leistungserbringung technikintegrierter Dienstleistungen
Herstellung hydrophober selbstdispergierender ZnS-Nanopartikel für druckbare optoelektronische Nanokompositschichten
Verknüpfung unterschiedlicher Technologiefelder zur Kreation innovativer Produkte und neuer Geschäftsfelder

Integrierte Nutzung von Biomasse

HS Niederrhein
Entwicklung innovativer Fruchtzubereitungen für den Ultrafrische-Sektor
Optimierte Beschichtungstechnik für den Einsatz im medicalen und/oder körpernahen Hygieneprodukt-Bereich
HS Ostwestfalen-Lippe
Industrielles Backplane-System für Automatisierungskomponenten
Sensorische Gütebestimmung von Oberflächen
FH Südwestfalen
Erhöhung der Material- und Energieeffizienz in der Massivumformung
Entwicklung eines Effizienztraktors mit variablem Reifendruck für Acker und Straße

André Zimmermann | idw
Weitere Informationen:
http://www.innovation.nrw.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Die Verbindung macht’s
24.03.2017 | Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

nachricht Gleich und Gleich gesellt sich gern!
21.03.2017 | Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise

TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise