Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

200.000ster Besucher geht in Potsdam auf Expedition Zukunft

07.10.2009
Ministerin Annette Schavan: "Der Ausstellungszug ist ein voller Erfolg"

Wissenschaft zum Anfassen tourt weiter durch Deutschland - der Ausstellungszug "Expedition Zukunft" erwartet bei seinem Halt in Potsdam nun seinen 200.000sten Besucher.

"Der Zug ist ein voller Erfolg", sagte Bundesforschungsministerin Annette Schavan, Initiatorin der mobilen Ausstellung, am Mittwoch in Berlin. "1.400 Besucher besuchen jeden Tag die Ausstellung. Die Mitmachangebote an Bord begeistern nicht nur Kinder und Jugendliche, sie laden auch alle Bürgerinnen und Bürger dazu ein, sich mit spannender Wissenschaft zu beschäftigen." Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert mit 13 Millionen Euro den Großteil der mobilen Ausstellung, die restlichen zwei Millionen Euro tragen Wissenschaft und Wirtschaft.

Die Ausstellung wird von Siemens, Bayer und Volkswagen als Zugpartner sowie von weiteren Wagen- und Themenpartnern mit Exponaten unterstützt. Unter Beteiligung vieler Universitäten, der Fraunhofer-Gesellschaft, der Helmholtz-Gemeinschaft deutscher Forschungszentren, der Leibniz-Gemeinschaft und der Deutschen Forschungsgemeinschaft wird der Zug von der Max-Planck-Gesellschaft organisiert.

In Potsdam wird der Wissenschaftszug vom 9. bis zum 11. Oktober auf dem Bahnhof Potsdam-Rehbrücke stehen. Die Ausstellung zeigt Forschungstrends und Perspektiven bis ins Jahr 2020. In zwölf Ausstellungswaggons, die jeweils einem Forschungsthema gewidmet sind, stehen komplexe Zukunftsthemen wie der Klimawandel, die Energieverknappung oder die demografische Entwicklung im Mittelpunkt. Auf seiner Tour durch Deutschland macht die "Expedition Zukunft" noch Halt in 15 weiteren Städten; insgesamt stehen mehr als 60 Haltepunkte auf dem Fahrplan.

Auf 750 Quadratmetern vermitteln interaktive Exponate, Installationen, Hintergrundinformationen und vielfältige Mitmach-Möglichkeiten einen Eindruck davon, wie Forschung und Technologie unser Leben in den kommenden 20 Jahren beeinflussen könnten. Besonders beliebt bei den jungen Zugbesuchern ist der Waggon "Entdecken und Staunen": Hier können Schülerinnen und Schüler unter fachkundiger Anleitung im Mitmachlabor Arbeits- und Denkweisen von Wissenschaftlern erkunden.

Für ihren Forschergeist erhalten Besucher des Wissenschaftszuges außer den faszinierenden Einblicken in die Welt der Forschung auch einen Stempel in den Expeditionspass des Wissenschaftsjahres 2009. Wer bis zum 30. November mindestens fünf Stempel im Pass gesammelt hat, kann eine echte Expedition mit der Polarstern, dem Forschungsschiff des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung gewinnen.

Auch online können Wissbegierige die Ausstellung "Expedition Zukunft" besuchen. Der virtuelle Rundgang durch den schlauen Zug auf den Webseiten www.forschungsexpedition.de und www.expeditionzukunft.org bietet einen spannenden Einblick in die zwölf Ausstellungswaggons und lädt zur Auseinandersetzung mit den modernen Natur- und Lebenswissenschaften ein.

Von Freitag, 9. Oktober, bis Sonntag, 11. Oktober hält der Zug im Bahnhof Potsdam-Rehbrücke. Geöffnet ist die Ausstellung am Freitag in der Zeit von 9 bis 17 Uhr, am Samstag und Sonntag in der Zeit von 10 bis 18 Uhr. Letzter Einlass ist jeweils eine Stunde vor Schließung. Die nächsten Stationen sind Cottbus (12. bis 14. Oktober), Greifswald (15. bis 17. Oktober) und Stralsund (18. Oktober).

Informationen zum Ausstellungszug "Expedition Zukunft" und den weiteren Stationen finden Sie unter:
www.forschungsexpedition.de/generator/wj2009/de/03__Veranstaltungen/02__
Der_20Ausstellungszug.html
Informationen zum Wissenschaftsjahr 2009 - Forschungsexpedition Deutschland stehen im Internet unter: www.forschungsexpedition.de

Silvia von Einsiedel | BMBF Newsletter
Weitere Informationen:
http://www.forschungsexpedition.de
http://www.forschungsexpedition.de/generator/wj2009/de/03__Veranstaltungen/02__Der_20Ausstellungszug.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Spannende Experimente mit Astro-Alex im All
04.06.2018 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

nachricht Jeder Zweite nimmt mindestens einmal im Jahr an einer Weiterbildung teil
24.05.2018 | Deutsches Institut für Erwachsenenbildung - Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics