Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

16 neue Berufe gehen an den Start – „Potenziale aller Jugendlichen nutzen“

18.05.2011
BIBB zum „Tag des Ausbildungsplatzes“

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) trägt durch die Neuordnung von Ausbildungsberufen, einem Markenzeichen seiner Arbeit, zu einer modernen Ausbildungslandschaft in Deutschland bei: 15 Berufe wurden grundlegend modernisiert, einer neu geschaffen. Alle Berufe, unter anderem Augenoptiker/-in, Buchbinder/-in und Medientechnologe/-in Siebdruck, sollen zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres am 1. August 2011 in Kraft treten.

BIBB-Präsident Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser appelliert zum heutigen „Tag des Ausbildungsplatzes“ an Betriebe und Jugendliche: „Ein erfolgreicher Weg von der Schule in die Ausbildung ist für die Jugendlichen wie auch für Wirtschaft und Gesellschaft gleichermaßen wichtig. Es gilt deshalb, mit vereinten Kräften dafür Sorge zu tragen, möglichst alle Jugendlichen mitzunehmen, indem man an ihre Stärken anknüpft. Alle Potenziale nutzen, muss die Devise sein! Den Jugendlichen rate ich, sich gründlich über die vielfältigen Möglichkeiten, die unser Ausbildungssystem bietet, zu informieren.“

Dass sich die Ausbildungschancen der Jugendlichen in diesem Jahr trotz zusätzlicher Ausbildungsplatznachfrage – bedingt durch doppelte Abiturjahrgänge, Wehrpflichtaussetzung und Öffnung des Arbeitsmarktes – weiter verbessern, ist Folge der guten Konjunktur und des deutlich steigenden Angebots an Lehrstellen. Das BIBB rechnet damit, dass die Zahl der 2011 in Deutschland angebotenen Ausbildungsplätze im Vergleich zum Vorjahr um bis zu 40.000 auf knapp 620.000 steigen wird.

Diese positive Entwicklung spiegelt sich bereits in der monatlichen Ausbildungsmarktstatistik der Bundesagentur für Arbeit wider. Ende April standen 100 registrierten Bewerberinnen und Bewerbern 95 gemeldete Ausbildungsstellen gegenüber – eine Steigerung von über 10 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. In Ostdeutschland sind, bei sinkender Bewerberzahl, erstmalig sogar mehr Ausbildungsstellen als Bewerber/-innen zu verzeichnen. Die Daten lassen darauf schließen, dass in diesem Jahr deutlich mehr Bewerber/-innen einen Ausbildungsplatz finden könnten und dass die Zahl der Jugendlichen, die auch noch zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres auf Lehrstellensuche sind (2010: ca. 85.000), deutlich gesenkt werden könnte.

Trotz des erwarteten Zuwachses bei der Zahl der Ausbildungsplatzangebote müssen, so BIBB-Präsident Esser weiter, die Reformanstrengungen für einen rascheren und effizienteren Übergang aller ausbildungsinteressierten Schulabgänger und -abgängerinnen intensiviert werden. Nur so könne der Anteil junger Erwachsener ohne Berufsabschluss weiter gesenkt und der Fachkräftenachwuchs für die Wirtschaft weitgehend gesichert werden.

Die neuen Ausbildungsberufe, die ab 1. August 2011 in Kraft treten sollen, im Überblick (teilweise vorbehaltlich vorheriger Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt):

• Augenoptiker und Augenoptikerin (Vorgängerberuf von 1997)
• Bootsbauer und Bootsbauerin (Vorgängerberuf von 2000)
• Buchbinder und Buchbinderin (Vorgängerberuf von 1996)
• Buchhändler und Buchhändlerin (Vorgängerberuf von 1998)
• Fachkraft für Lederverarbeitung (alt: Schuh- und Lederwarenstepper/-in von 1964)
• Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice (Vorgängerberuf von 2006)
• Mediengestalter Flexografie und Mediengestalterin Flexografie (alt: Flexograf/-in von 1997)
• Medientechnologe Druck und Medientechnologin Druck (alt: Drucker/-in von 2000)
• Medientechnologe Druckverarbeitung und Medientechnologin Druckverarbeitung (neu)
• Medientechnologe Siebdruck und Medientechnologin Siebdruck (alt: Siebdrucker/-in v. 2000)
• Packmitteltechnologe u. Packmitteltechnologin (alt: Verpackungsmittelmechaniker/-in v. 2001)
• Schifffahrtskaufmann und Schifffahrtskauffrau (Vorgängerberuf von 2004)
• Technischer Produktdesigner und Technische Produktdesignerin (alt: Technische/-r Zeichner/-in von 1993 und Technische/-r Produktdesigner/-in von 2005)
• Technischer Systemplaner und Technische Systemplanerin (alt: Technische/-r Zeichner/-in von 1993 und Technische/-r Produktdesigner/-in von 2005)
• Textilgestalter im Handwerk und Textilgestalterin im Handwerk (alt: Stricker/-in von 1982, Sticker/-in von 1983, Weber/-in von 2001)

• Tourismuskaufmann (Kaufmann für Privat- und Geschäftsreisen) und Tourismuskauffrau (Kauffrau für Privat- und Geschäftsreisen) (alt: Reiseverkehrskaufmann/-frau von 2005)

Weitere Informationen unter http://www.bibb.de/neue-berufe-2011

Einzelheiten zu den Angeboten des BIBB im Förderprogramm Berufsorientierung unter http://www.bibb.de/berufsorientierung

Aktuelle Daten und Informationen zur beruflichen Bildung in Deutschland, unter anderem die Vorausschätzung des Ausbildungsplatzangebots und der Ausbildungsplatznachfrage für 2011, enthält der BIBB-Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2011 (http://www.bibb.de/datenreport)

Andreas Pieper | idw
Weitere Informationen:
http://www.bibb.de/de/57734.htm
http://www.bibb.de/neue-berufe-2011

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

nachricht Roboter als Förderer frühkindlicher Bildung – Neues Forschungsprojekt an der Uni Paderborn
07.02.2018 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics