Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zukunft für Diesel-Kats

01.04.2004


Gemeinsam mit zwei Industriepartnern ist der Wuppertaler Werkstoff-Experte Prof. Dr.-Ing. Hans Bode im Rahmen des Siegerprojekts "Zukunftswettbewerb Ruhrgebiet" des Landes NRW für seine neuesten Entwicklungen auf dem zukunftsträchtigen Gebiet der Kats für Dieselmotoren ausgezeichnet worden. NRW-Wirtschaftsminister Harald Schartau ehrte den Ingenieurwissenschaftler als Kooperationspartner der MK Metallfolien GmbH, Hagen, und der Gesellschaft für Emissionstechnologie, EMITEC GmbH, Lohmar, für das Förderprojekt "Entwicklung und Produktion von metallischen Trägerfolien für die wirkungsvolle Abgasnachbehandlung in Katalysatoren für Dieselmotoren".


In der Automobil-Zulieferindustrie wird auf vollen Touren an der Entwicklung von Diesel-Kats gearbeitet, da ab 2005 neue Abgasvorschriften in Kraft treten werden. Beim Run der Kat-Entwickler und -Hersteller um künftige Marktanteile bei Diesel-Kats geht es auch um den Wettbewerb zwischen keramischen und metallischen Trägermaterialien für Katalysatoren.

Die Hagener Firma MK Metallfolien hat mit der Entwicklung eines wirtschaftlichen Ver-fahrens zur Herstellung superdünner Trägerfolien (meist 0,04 mm Foliendicke) aus einem hochlegierten Chromstahl eine Nische im schwierigen Kaltwalzgeschäft gefunden und wurde als Projektträger ausgezeichnet.


Die Firma EMITEC ist der weltweit führender Entwickler und Produzent von Metallträgern für Hochleistungskatalysatoren mit einer monatlichen Produktion von mehr als 1 Millionen Katalysatoren und will ihr in Jahrzehnten erworbenes Know How auch für die Umweltverträglichkeit von Dieselmotoren in Fahrzeugen nutzen.

Unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Bode beschäftigen sich Wissenschaftler bereits seit 1989 mit der Charakterisierung von Hochtemperatureigenschaften sogenannter Superlegierungen und deren Weiterentwicklung, die u. a. auch für Katalysatorenträger eingesetzt werden. Zu den geforderten Eigenschaften gehören hohe Oxidationsbeständigkeit und – v. a. bei der Anwendung für Katalysatoren für Dieselmotoren - hohe mechanische Eigenschaften.

Prof. Dr.-Ing. Hans Bode | Bergische Universität Wuppertal
Weitere Informationen:
http://www.uni-wuppertal.de

Weitere Berichte zu: Diesel-Kats Dieselmotor Emitec Katalysator

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht 3D-Scans für die Automobil-Industrie
13.01.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

nachricht Jedem Fahrer das passende Fahrzeug
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie ICT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik