Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wettrennen um das Stadtauto der Zukunft

03.12.2009
General Motors wartet mit Auto auf zwei Rädern auf

Um das Stadtauto der Zukunft ist unter den Marktführern der Automobilhersteller ein regelrechter Wettlauf entstanden. Nahezu alle großen Autohersteller präsentierten in den vergangenen Monaten das Stadtauto der Zukunft. Die Innovationen reichen dabei von Modellen mit zwei, drei oder - so wie es bisher üblich war - vier Rädern. Der Trend zeigt bei allen Modellen in Richtung Elektroautos.

"Derzeit sind Elektroautos eher Versuchsträger als wirklich alltagstaugliche Fahrzeuge", sagte Ferdinand Dudenhöffer, Leiter Center Automotive Research (CAR) (pressetext berichtete: http://pressetext.com/news/090921035/ ). "Nach 2015 wird der Elektrozug Fahrt aufnehmen. Es geht also in die Richtung emissionsloses Fahren - auch wenn es noch Zeit braucht. Insofern ist es gut, dass die IAA einen ersten Einblick in das Thema für Endverbraucher gibt", so Dudenhöffer gegenüber pressetext weiter.

PUMA mit zwei Rädern

Die wohl spektakulärste Neuvorstellung der letzten Monate lieferte General Motors http://www.gm.com mit dem Segway PUMA. Der von der Krise geschüttelte Branchenriese kooperiert mit dem Branchenzwerg Segway und stellte ein Auto mit zwei Rädern vor. Diese Kooperation soll ein völlig neuartiges Mobilitätskonzept begründen, das Kürzel PUMA steht dabei für "Personal Urban Mobility and Accessibility" ("private Mobilität und Erreichbarkeit in Städten").

Das Fahrzeug ist mit zwei Elektromotoren ausgestattet und schafft knapp 60 km/h. Gespeist wird es aus einem Lithium-Ionen-Akku, dessen Reichweite rund 60 Kilometer beträgt. Außerdem plant GM, diese Fahrzeuge untereinander zu vernetzen, damit es zu keinen Unfällen kommt und um die Fahrer untereinander wie auf Facebook & Co zu vernetzen.

Renault zeigte auf der IAA in Frankfurt mit dem Twizy sein Konzept der Zukunft. Beim Twizy, der auf vier Rädern daherkommt, sitzen zwei Personen wie in einem Tandem hintereinander. Die Reichweite liegt bei 100 Kilometer, die Fahrleistung entspricht einem Motorrad mit 125 Kubikzentimeter. Es handelt sich dabei um eine Mischung aus Zweirad und Auto, die Länge beträgt 2,30 Meter, die Breite misst 1,13 Meter. Im Vergleich zum PUMA-Modell von GM wartet der Twizy mit einem Kofferraum von bis zu 60 Litern auf. Betrieben wird der Franzose ebenfalls durch einen Lithium-Ionen-Akku, die Ladezeit beträgt derzeit rund 3,5 Stunden.

Volkswagen präsentierte vor Kurzem das "Zwei-Liter-Auto". Auf Basis eines neuen Kleinwagens bringt VW 2012 die Studie "up" für die Automobilzukunft auf den Markt. VW zeigt sich damit zwar weniger futuristisch, was das Aussehen betrifft. Dafür ist die Marktreife zum Greifen nahe. Den Anfang machen 2011 die VW-up-Modelle mit drei und fünf Türen. 2012 folgt dann der up als Zwei-Liter-Auto.

Münchner Megacity-Vehicles

Der Münchner Autobauer BMW präsentiert seine Zukunftsmodelle unter dem Schlagwort "Megacity-Vehicles". Die Einführung dieser neuen Serie sei bis Mitte des nächsten Jahrzehnts geplant. Zunächst ist dabei an ein vierrädriges Fahrzeug mit Elektroantrieb gedacht.

Peugeot zeigte bereits im April dieses Jahres das RD Concept Car, das mit drei Rädern auskommt. Mit diesem Konzept will Peugeot die Vorteile eines Dreirad-Rollers mit denen einer Limousine verbinden. Die Studie ist der Siegerentwurf des Peugeot-Designwettbewerbs 2008.

Links:
Segway Puma: http://www.gm.com/experience/technology/news/2009/puma_040709.jsp
Renault Twizy: http://www.renault.com/en/Pages/Communique.aspx?IdCP=21005
VW up: http://www.volkswagen.de/vwcms/master_public/virtualmaster/de3/unternehmen
/innovation___technik/mobilitaet_der_zukunft/up-familie/up_.html
BMW (PDF): http://www.bmw.de/de/de/general/corporateclients/_shared/pdf/BMW
_Nachhaltigkeitsbericht.pdf
Peugeot RD Concept Car: http://www.peugeot.com/en/news/2009/4/16/5th-peugeot-design-competition-life-size-model-of-the-rd-concept-car!.aspx

Michael Fiala | pressetext Focusthema Mobilität
Weitere Informationen:
http://www.uni-due.de/car

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Leuchtende Mikropartikel unter Extrembedingungen
28.02.2017 | Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

nachricht IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren
22.02.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie