Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weiterer Fortschritt bei der Automobilverscheibung mit Polycarbonat

21.10.2005


Amerikanisches Transportministerium bestätigt die Verwendbarkeit des Verscheibungssystems Exatec® 900 in den USA

... mehr zu:
»Polycarbonat

Leverkusen - Die National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) des US-amerikanischen Transportministeriums hat jetzt bestätigt, dass das Polycarbonat-Verscheibungssystem Exatec® 900 für alle Verscheibungsanwendungen im Automobil mit Ausnahme der Windschutzscheibe eingesetzt werden darf, wenn die für die Automobilverscheibung vorgeschriebenen Regelungen erfüllt werden. Zertifizierte Untersuchungen unabhängiger Labors belegen, dass das System den Federal Motor Vehicle Safety Standard (FMVSS) der NHTSA für die Automobilverscheibung erfüllen kann. Exatec LLC, ein Joint Venture von Bayer MaterialScience AG und GE Plastics, wurde 1998 zur Entwicklung von Verscheibungslösungen für den Automobilmarkt gegründet.

"Diese Bestätigung fördert die Verwendung von Polycarbonat für die Verscheibung in den USA, aber auch weltweit", sagt Volkhard Krause, Chef des Automotive Glazing Teams von Bayer MaterialScience. "Exatec® 900 erfüllt alle bestehenden Anforderungen für den Einsatz im Automobil mit Ausnahme der Windschutzscheibe."


Der Trend zur Automobilverscheibung mit Polycarbonat setzt sich zurzeit in Europa durch. Bayer MaterialScience ist der führende Lieferant für den Kunststoff in dieser Region. Sein Polycarbonat Makrolon®, z.B. der speziell für Automobilverscheibungen entwickelte Typ Makrolon® AG 2677, wird für die hinteren Dreieckscheiben des Smart Fortwo und des Smart Roadster Coupé verwendet, außerdem für das Seitenfenster und Dach des Smart Forfour. In weiteren Serienanwendungen wird Makrolon® in der transparenten Heckblende des Mercedes C-Klasse Coupé sowie in den Lamellendächern der Mercedes A- und B-Klasse eingesetzt.

"Die besonderen Vorteile der Polycarbonat-Verscheibung gegenüber der Verwendung von Glas werden den Automobilherstellern immer deutlicher bewusst", sagt Volkhard Krause. "In erster Linie sind hier die erhöhte Designfreiheit und Flexibilität zu nennen. Darüber hinaus bewirkt die Verscheibung mit Polycarbonat im Vergleich zu Glas eine deutliche Gewichtsreduktion, was sich in einer Senkung des Kraftstoffverbrauchs bemerkbar macht. Beim Einsatz des Kunststoffs in Dachmodulen verleiht die durch das geringere Gewicht bedingte Absenkung des Fahrzeugschwerpunkts den Automobilen eine größere Stabilität beim Fahren.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die wir in Berichten an die Frankfurter Wertpapierbörse sowie die amerikanische Wertpapieraufsichtsbehörde (inkl. Form 20-F) beschrieben haben. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

| Bayer MaterialScience AG
Weitere Informationen:
http://www.bayermaterialscience.de

Weitere Berichte zu: Polycarbonat

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Mehr Flexibilität in der Produktion durch selbstfahrende Transportfahrzeuge
27.11.2017 | Technologie Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH

nachricht Leichtbauteile für die Automobilindustrie schnell und günstig fertigen
16.11.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik