Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wasserstoff-Großversuch in Berlin: Ford übergibt Hermes Auto der Zukunft

08.11.2004

Ford hat heute der Hamburger Hermes Logistik Gruppe ein Brennstoffzellenfahrzeug vom Typ Ford Focus FCEV Hybrid übergeben, das Hermes schwerpunktmäßig im Rahmen der Clean Energy Partnership (CEP) in Berlin einsetzen wird. Die CEP ist ein von der Bundesregierung im Rahmen der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie geförderter, bis 2007 befristeter Großversuch, bei dem vor allem die Alltagstauglichkeit und Wirtschaftlichkeit von wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen in der Praxis erprobt werden soll.

Die offizielle Praxisphase der CEP beginnt am 12. November 2004 mit der Inbetriebnahme einer Wasserstoff-Tankstelle am Berliner Messedamm. Es handelt sich dabei um die weltweit erste öffentliche Straßentankstelle, an der die Kunden unter der Marke Aral außer Benzin und Diesel auch flüssigen und gasförmigen Wasserstoff tanken können. Der flüssige Wasserstoff wird tiefgekühlt (minus 253 Grad Celsius) angeliefert und in einem Tank gespeichert. Der gasförmige Wasserstoff wird auf dem Tankstellengelände mittels Elektrolyse aus Wasser hergestellt und als Druckgas gespeichert. Der hierfür benötigte Strom wird aus erneuerbaren Energien gewonnen. Getankt wird der (gasförmige/flüssige) Wasserstoff entweder von Fahrzeugen mit Brennstoffzellen-Antrieb (wie dem Ford Focus FCEV Hybrid) oder mit modifizierten Verbrennungsmotoren.

... mehr zu:
»CEP »FCEV »HYBRID »Logistik

Die Hermes Logistik Gruppe übernimmt den Ford Focus FCEV Hybrid auf Leihbasis für zunächst drei Jahre und setzt ihn im Großraum Berlin bei der Betreuung der Hermes-Paketshops ein. Gewartet wird das High-Tech-Fahrzeug durch Experten des Ford Forschungszentrums Aachen (FFA). FFA-Leiter Rudi Kunze: "Mit Hermes konnten wir einen umweltbewussten, innovativen und anspruchsvollen Partner gewinnen. Wir versprechen uns von den Hermes-Fahrern mit ihren unterschiedlichen Fahrstilen Rückmeldungen aus erster Hand über den Leistungsstand dieses Autos. Die dabei gesammelten Daten und Erfahrungen werden in vollem Umfang in die weitere Entwicklung der Brennstoffzellen-Fahrzeuge von Ford einfließen".

Frank Rausch, Geschäftsführer der Hermes Logistik Gruppe: "Unser Unternehmen ist sich seiner Verantwortung im Bereich der Umwelt bewusst. Als Transportdienstleister sehen wir uns in der Pflicht, ressourcenschonende Technologien und Prozesse voranzutreiben. Wir engagieren uns daher seit vielen Jahren auf diesem Feld. Wir freuen uns, in Kooperation mit Ford einen Beitrag zur praxisnahen Weiterentwicklung einer der vielversprechendsten Zukunftstechnologien, nämlich der Wasserstoff- beziehungsweise der Brennstoffzellentechnologie, leisten zu können".

Der Ford Focus FCEV Hybrid, eine viersitzige Limousine auf Basis der US-Version des Ford Focus, ist das fortschrittlichste und umweltfreundlichste Auto, das Ford je gebaut hat. Es ist ein Hybrid-Fahrzeug, das heißt: Es fasst zwei Energiequellen zu einer überzeugenden Antriebseinheit zusammen, nämlich Brennstoffzelle und Batterie. Dank dieser innovativen Technologie erreicht der Ford Focus FCEV Hybrid sehr gute Fahrleistungen bei geringem Kraftstoffverbrauch und Null Emissionen. Ford hat bislang eine Kleinserie von rund 60 Ford Focus-Brennstoffzellenautos gebaut.

Der Ford Focus FCEV Hybrid kombiniert eine weiterentwickelte Brennstoffzelle mit einem zusätzlichen Energiespeicher, nämlich einer 216 Volt-Batterie - daher auch die Bezeichnungen "Electric" und "Hybrid". Außerdem hat das Auto einen verbesserten Wasserstoffspeicher, zahlreiche Leichtbauelemente und ein System zur Bremsenergie-Rückgewinnung. In der Summe entstand ein emissionsfreies Fahrzeug mit einer Reichweite von über 300 Kilometern sowie weiter verbesserten Handlingeigenschaften und Fahrleistungen. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 128 km/h begrenzt. Das maximale Drehmoment beträgt 230 Newtonmeter und liegt elektromotorentypisch bereits bei niedrigsten Drehzahlen an. Den Beginn der Vermarktung von Brennstoffzellenfahrzeugen plant Ford voraus-sichtlich für das nächste Jahrzehnt.

| Ford-Werke AG
Weitere Informationen:
http://www.ford.com

Weitere Berichte zu: CEP FCEV HYBRID Logistik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Leuchtende Mikropartikel unter Extrembedingungen
28.02.2017 | Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

nachricht IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren
22.02.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Future Security Conference 2017 in Nürnberg - Call for Papers bis 31. Juli

26.06.2017 | Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Digital Mobility“– 48 Mio. Euro für die Entwicklung des digitalen Fahrzeuges

26.06.2017 | Förderungen Preise

Fahrerlose Transportfahrzeuge reagieren bald automatisch auf Störungen

26.06.2017 | Verkehr Logistik

Forscher sorgen mit ungewöhnlicher Studie über Edelgase international für Aufmerksamkeit

26.06.2017 | Physik Astronomie