Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wasserstoff-Großversuch in Berlin: Ford übergibt Hermes Auto der Zukunft

08.11.2004

Ford hat heute der Hamburger Hermes Logistik Gruppe ein Brennstoffzellenfahrzeug vom Typ Ford Focus FCEV Hybrid übergeben, das Hermes schwerpunktmäßig im Rahmen der Clean Energy Partnership (CEP) in Berlin einsetzen wird. Die CEP ist ein von der Bundesregierung im Rahmen der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie geförderter, bis 2007 befristeter Großversuch, bei dem vor allem die Alltagstauglichkeit und Wirtschaftlichkeit von wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen in der Praxis erprobt werden soll.

Die offizielle Praxisphase der CEP beginnt am 12. November 2004 mit der Inbetriebnahme einer Wasserstoff-Tankstelle am Berliner Messedamm. Es handelt sich dabei um die weltweit erste öffentliche Straßentankstelle, an der die Kunden unter der Marke Aral außer Benzin und Diesel auch flüssigen und gasförmigen Wasserstoff tanken können. Der flüssige Wasserstoff wird tiefgekühlt (minus 253 Grad Celsius) angeliefert und in einem Tank gespeichert. Der gasförmige Wasserstoff wird auf dem Tankstellengelände mittels Elektrolyse aus Wasser hergestellt und als Druckgas gespeichert. Der hierfür benötigte Strom wird aus erneuerbaren Energien gewonnen. Getankt wird der (gasförmige/flüssige) Wasserstoff entweder von Fahrzeugen mit Brennstoffzellen-Antrieb (wie dem Ford Focus FCEV Hybrid) oder mit modifizierten Verbrennungsmotoren.

... mehr zu:
»CEP »FCEV »HYBRID »Logistik

Die Hermes Logistik Gruppe übernimmt den Ford Focus FCEV Hybrid auf Leihbasis für zunächst drei Jahre und setzt ihn im Großraum Berlin bei der Betreuung der Hermes-Paketshops ein. Gewartet wird das High-Tech-Fahrzeug durch Experten des Ford Forschungszentrums Aachen (FFA). FFA-Leiter Rudi Kunze: "Mit Hermes konnten wir einen umweltbewussten, innovativen und anspruchsvollen Partner gewinnen. Wir versprechen uns von den Hermes-Fahrern mit ihren unterschiedlichen Fahrstilen Rückmeldungen aus erster Hand über den Leistungsstand dieses Autos. Die dabei gesammelten Daten und Erfahrungen werden in vollem Umfang in die weitere Entwicklung der Brennstoffzellen-Fahrzeuge von Ford einfließen".

Frank Rausch, Geschäftsführer der Hermes Logistik Gruppe: "Unser Unternehmen ist sich seiner Verantwortung im Bereich der Umwelt bewusst. Als Transportdienstleister sehen wir uns in der Pflicht, ressourcenschonende Technologien und Prozesse voranzutreiben. Wir engagieren uns daher seit vielen Jahren auf diesem Feld. Wir freuen uns, in Kooperation mit Ford einen Beitrag zur praxisnahen Weiterentwicklung einer der vielversprechendsten Zukunftstechnologien, nämlich der Wasserstoff- beziehungsweise der Brennstoffzellentechnologie, leisten zu können".

Der Ford Focus FCEV Hybrid, eine viersitzige Limousine auf Basis der US-Version des Ford Focus, ist das fortschrittlichste und umweltfreundlichste Auto, das Ford je gebaut hat. Es ist ein Hybrid-Fahrzeug, das heißt: Es fasst zwei Energiequellen zu einer überzeugenden Antriebseinheit zusammen, nämlich Brennstoffzelle und Batterie. Dank dieser innovativen Technologie erreicht der Ford Focus FCEV Hybrid sehr gute Fahrleistungen bei geringem Kraftstoffverbrauch und Null Emissionen. Ford hat bislang eine Kleinserie von rund 60 Ford Focus-Brennstoffzellenautos gebaut.

Der Ford Focus FCEV Hybrid kombiniert eine weiterentwickelte Brennstoffzelle mit einem zusätzlichen Energiespeicher, nämlich einer 216 Volt-Batterie - daher auch die Bezeichnungen "Electric" und "Hybrid". Außerdem hat das Auto einen verbesserten Wasserstoffspeicher, zahlreiche Leichtbauelemente und ein System zur Bremsenergie-Rückgewinnung. In der Summe entstand ein emissionsfreies Fahrzeug mit einer Reichweite von über 300 Kilometern sowie weiter verbesserten Handlingeigenschaften und Fahrleistungen. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 128 km/h begrenzt. Das maximale Drehmoment beträgt 230 Newtonmeter und liegt elektromotorentypisch bereits bei niedrigsten Drehzahlen an. Den Beginn der Vermarktung von Brennstoffzellenfahrzeugen plant Ford voraus-sichtlich für das nächste Jahrzehnt.

| Ford-Werke AG
Weitere Informationen:
http://www.ford.com

Weitere Berichte zu: CEP FCEV HYBRID Logistik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Leuchtende Mikropartikel unter Extrembedingungen
28.02.2017 | Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

nachricht IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren
22.02.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie