Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SEBILI - die optisch aktive Nachtsicht-Blende für Kfz-Fahrer

14.10.2004


Optimiert in der Dunkelheit die Sicht des Autofahrers, indem sie die Blendwirkung grellen Lichts für das menschliche Auge abschwächt, senkt zudem das Ermüdungsrisiko bei Fahrten in der Dunkelheit, und erhöht somit die Sicherheit im (nächtlichen) Straßenverkehr



Autofahren in der Dunkelheit (ob bei Nacht, im Tunnel oder im Zwielicht der Dämmerungen) konfrontiert die Verkehrsteilnehmer mit zusätzlichen speziellen Risiken, deren Auswirkungen sich leidvollerweise auch deutlich in den Unfallstatistiken ablesen lassen.


Autofahrer können nun durch Einsatz des optischen Sicherheitssystems SEBILI zwei dieser Dunkelfahrt-Risiken verringern. Seiner Entwicklung liegen Erkenntnisse wissenschaftlicher Grundlagenforschung zugrunde, deren positive Einflußnahme auf das Nachtsicht-Verhalten des Fahrers in Feldversuchen und durch das Fraunhofer Institut Berlin bestätigt werden.

SEBILI enthält einen Spezial-Leuchtschirm, an dessen Rändern Photo-Sensoren sinnvoll ausgerichtet sind. Es wird unten an der hoch geklappten Sonnenblende befestigt, also direkt über dem Gesicht des Fahrers. So kann SEBILI das Sichtfeld unmittelbar vor den Augen des Auto-Fahrers sowohl erhellen als auch dabei die Intensität dieses Leuchtfeldes regulieren.


Eine Unfallursache entsteht bisher durch Blendlichter (Scheinwerfer von vorn oder in Rückspiegeln, Spiegelungen auf nasser Straße, Tunnel-Ausgänge und andere Lichteffekte), die aus dem Dunkeln auftauchen oder plötzlich wieder darin verschwinden. Sie lassen den Fahrer geradezu erblinden, da die Augen bekanntlich recht lange Zeit benötigen, um sich auf solch extreme und abrupte Veränderungen der Lichtverhältnisse einzustellen. Im Dunkeln ist die Pupille des Auges möglichst weit geöffnet, um noch das letzte Restlicht auflösen zu können. Grelle Lichtquellen falllen so mit großer Intensität auf die Netzhaut ein. Verschwindet das Blendlicht wieder, so starren die soeben verkleinerten Pupillen-Öffnungen in "leere" Dunkelheit hinein. Dieser vorübergehende "Nacht-Blindheit" -Effekt kann wegen der relativ trägen Dunkeladaption des menschlichen Auges beträchtlich lange nachwirken.
SEBILI kann nun solche Blendwirkungen verringern, denn SEBILIs mikroprozessor-gesteuertes und diffus abgestrahltes Leuchtfeld unterstützt die Augen rechtzeitig, schonend und dynamisch sowohl bei ihrer Vor-Adaption (Vorbereitung auf das Blendlicht) als auch bei ihrer nachfolgenden Dunkel-Adaption.

Eine zweite Unfallursache entsteht durch Ermüden im Dunkeln. Zum einen sinkt die Konzentrationsfähigkeit und der Fahrer ermüdet um so eher, je häufiger nächtliche Blendlichter solche abrupten Adaptionen des Auges erzwingen. Zweitens läßt umgebende Dunkelheit den menschlichen Körper schläfrig werden (durch das Einschlaf-Hormon Melatonin, dessen Ausschüttung bei Mangel an speziellen Lichtfarben stimuliert wird).
SEBILI verringert nun die das Auge ermüdenden Adaptionsbelastungen, und es kann mit seinem speziell auf das menschliche Auge abgestimmten Lichtspektrum zudem die Melatonin-Ausschüttung verzögern (oder mindern). Daher verringert SEBILI für den Fahrer das Risiko zu ermüden und schläfrig zu werden.

Man kann das SEBILI-Lichtfeld auch manuell einschalten und in der Intensität auf das eigene Befinden einstellen. Die stimulierende Wirkung ist so unabhängig von fremden Blendlichtern nutzbar, und SEBILI ist bei Bedarf zudem als Innenlicht nutzbar, auch vom Beifahrer.

Der Einsatz von SEBILI macht somit den (nächtlichen) Straßenverkehr sicherer, sowohl für den Autofahrer selber als auch für die anderen Teilnehmer.

SEBILI ist (mittels Klettband) leicht an der Sonnenblende zu montieren. Elektrisch wird es nur an Masse und +12V (Fahrlicht, Zündungsplus oder Zigaretten-Anzünder) angeschlossen.

Die Preis-Empfehlung beträgt je nach Ausführung 150 bis 250 Euro.

Nähere Infos:
TOBÉ GmbH Produkteinführung + Vertrieb
Weißenburger Str.8 - 12
D-52068 Aachen
Tel.: +49/(0)241/535350
Fax.: +49/(0)241/535359
e-mail: tobe-aachen@t-online.de

| Automechanika
Weitere Informationen:
http://www.tobe.de

Weitere Berichte zu: Intensität Leuchtfeld SEBILI Unfallursache

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Das erste fliegende Auto kommt 2018
13.02.2017 | PAL-V International B.V.

nachricht Wenn der Autopilot aussteigt - Verbundprojekt verbessert Kommunikation zwischen Mensch und Technik
07.02.2017 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten