Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Revolutionärer Scuderi-Motor besteht erste Tests

02.07.2009
Genial einfache Weiterentwicklung klassischer Benzin- und Dieselmotoren. – Großes Potential für Leistungssteigerung sowie Verbrauchs- und Schadstoff-Reduktion

Nach viel versprechenden Computer-Simulationen sind jetzt bei einem unabhängigen Forschungsinstitut in Amerika die ersten Testläufe eines 1-Liter-Prototyps erfolgreich gestartet.

Die europäische und weltweite Automobilindustrie zeigt sehr großes Interesse an der Neuentwicklung, die im Vergleich mit der aktuellen Motortechnologie eine erhebliche Effizienzsteigerung verspricht.

Der Scuderi-Motor ist ein Verbrennungsmotor, bei dem die vier Arbeitstakte eines herkömmlichen Benzin- oder Dieselmotors – Ansaugen und Verdichten sowie Verbrennen und Ausstoßen – von einem auf jeweils zwei Zylinder verteilt werden. Der erste Teil des Zylinderpaares ist für Ansaugen und Verdichten zuständig und schickt nach seinem Arbeitstakt hoch komprimierte Luft durch einen Überleitungskanal in sein Pendant, wo nach Einspritzen des Kraftstoffs und Zündung nach dem oberen Totpunkt eine besonders effiziente und saubere Verbrennung stattfindet. Da das Zylinderpaar im Gleichtakt arbeitet, vollendet der Scuderi-Motor einen kompletten Arbeitszyklus während nur einer Kurbelwellen¬umdrehung. Herkömmliche Motoren benötigen zwei Umdrehungen, um einen Arbeitszyklus zu vollenden. Die ersten Tests haben gezeigt, dass der Scuderi-Motor neben der hohen Effizienz und der signifikanten Reduktion von Emissionen auch mehr Leistung und ein höheres Drehmoment erreicht als herkömmliche Benzin- oder Dieselmotoren.

Schon der Prototyp des 1-Liter-Benzinsaugmotors produziert potentiell bis zu 80 Prozent weniger Stickoxide als ein konventioneller Verbrennungsmotor. Nach aktuellem Kenntnisstand wird der Scuderi-Motor in einer späteren Entwicklungsstufe mit Turbolader- und Druckluft-Hybrid-Komponenten zudem bedeutend weniger Treibstoff verbrauchen als heutige Motoren und die höchste Steigerung der Motoreneffizienz seit der Erfindung des Ottomotors vor 130 Jahren aufweisen. Das ursprüngliche Scuderi-Motorenkonzept hat Firmengründer Carmelo Scuderi (1925-2002) entwickelt.

Die Scuderi-Technologie ist wegweisend, da sie es Autoherstellern ermöglicht, in kurzer Zeit die zukünftigen internationalen Emissions- und Verbrauchs¬standards zu erfüllen, ohne die bestehenden Produktionsprozesse tiefgreifend und kostenintensiv zu verändern. Die Scuderi Group erwartet weitere Technologiefortschritte und Effizienzsteigerungen des Motors, wenn die Entwicklungsingenieure der Automobilhersteller weltweit mit dem Motor arbeiten und mit ihrem Know-how spezifische Modifikationen und Optimierungen vornehmen.

„Die europäische Automobil-Fachwelt bringt uns seit der ersten Vorstellung dieses Konzepts und Motordesigns vor drei Jahren ein überwältigendes Interesse entgegen“, erklärt Lutz Deyerling, Vice President of European Operations der Scuderi Group. „Im Rahmen von Vertraulichkeits¬vereinbarungen haben wir Automobilherstellern Konstruktionszeichnungen, Motorkennfelder, Mess- und Leistungsdaten zur Verfügung gestellt und bieten ihnen an, den Scuderi-Motor in Lizenz weiter zu entwickeln und auf ihre Bedürfnisse zu optimieren.“

Nachdem der Scuderi-Benzin-Saugmotor fertiggestellt ist, konzentrieren sich die Scuderi Group und ihr unabhängiges Entwicklungslabor auf die Entwicklung der nächsten Ausbaustufen des Prototyps. Die Fertigstellung des turbogeladenen Scuderi-Motors und des Scuderi-Druckluft-Hybridmotors ist für 2010 geplant.

Einen Podcast (englisch) finden Sie auf www.scuderigroup.com.

Scuderi Group
Die Scuderi Group mit Sitz in West Springfield, Massachusetts, USA, und einem Büro in Frankfurt hat sich auf die Vermarktung ihrer Forschungs- und Entwicklungsergebnisse sowie die Lizenzvergabe für Technologiepatente spezialisiert. Der Scuderi-Motor ist die voraussichtlich bedeutendste Entwicklung im Bereich Motorentechnologie der letzten 130 Jahre. Das weltweite Patentportfolio der Scuderi Group umfasst mehr als 200 angemeldete und 72 bestätigte Patente in über 50 Ländern.
Pressekontakt:
Lutz Deyerling
The Scuderi Group LLC, Europe
lutz@scuderigroup.com

Hana Bursik | ContentCompany
Weitere Informationen:
http://www.scuderigroup.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Leuchtende Mikropartikel unter Extrembedingungen
28.02.2017 | Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

nachricht IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren
22.02.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie