Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nissan gibt neueste Sicherheitsinnovationen frei

13.10.2011
Die Nissan Motor Co., Ltd. gab heute ihre neuesten Sicherheitstechnologien frei, die helfen, tödliche und schwere Verletzungen bei Autounfällen basierend auf dem "Sicherheitsschild"-Konzept des Unternehmens zu verhindern.

Die verbesserte Signalverarbeitungstechnologie von mit Kameras ausgestatteten Fahrzeugen, die helfen Personen, andere Fahrzeuge, Hindernisse auf der Strasse und rund um das Fahrzeug zu sehen, die Beschleunigungsunterdrückung bei falscher Pedalbedienung und das Multisensorsystem mit Rückfahrkamera ermöglichen dem Fahrer, Unfälle zu vermeiden.

Ausserdem warnt das vorausschauende Kollisionswarnungssystem (Predictive Forward Collision Warning System), das ein Millimeterwellenradar verwendet, um die Verlangsamung des zweiten vorderen Fahrzeugs zu erkennen, den Fahrer im Voraus, wenn das zweite Fahrzeug vor ihm seine Geschwindigkeit verringert.

1. Beschleunigungsunterdrückung bei falscher Pedalbedienung

Um Kollisionen mit Hindernissen, beispielsweise Mauern, auf Parkplätzen oder in anderen engen Räumen zu mildern, die dadurch verursacht werden, dass der Fahrer auf das Gaspedal anstatt die Bremse oder zu stark auf das Gaspedal drückt, hat Nissan eine Funktion entwickelt, die anhand der Bildsignaldaten der vier "Around View Monitor"-Kameras erkennt, ob sich das Fahrzeug auf der Strasse oder auf einem Parkplatz befindet.

Wenn der Fahrer das Gaspedal durchdrückt, wird das Fahrzeug nur beschleunigt, wenn es sich auf einer Strasse befindet und nicht auf einem Parkplatz.

Das System erkennt Hindernisse unter Verwendung von Sonar und betätigt automatisch die Bremse, um Kollisionen zu verhindern oder zu mildern, wenn das Fahrzeug Gefahr läuft, nahe gelegene Hindernisse zu berühren oder mit diesen zu kollidieren.

Mit dem Around View Monitor und dem Sonarsystem hilft diese Technologie, das Risiko von Unfällen zu verringern, die durch die versehentliche falsche Bedienung des Gaspedals oder der Bremse verursacht werden. Nissan plant, diese Technologie innerhalb der nächsten beiden Jahre zu kommerzialisieren.

2. Multisensorsystem mit Rückfahrkamera

Unter Verwendung der Around View Monitor-Bildverarbeitungstechnologie hat Nissan ein Multisensorsystem mit Rückfahrkamera entwickelt, das Personen, andere Fahrzeuge und Strassenbedingungen hinter und neben dem Fahrzeug erkennt, um den Fahrer vor möglichen Kollisionsgefahren zu warnen. Das System, das die folgenden drei Funktionen umfasst, wird ab 2012 in neuen Modellen installiert und global vertrieben.

- Warnung für toten Winkel

Wenn der Fahrer den Blinker betätigt und sich ein anderes Fahrzeug in seinem toten Winkel befindet, ertönt ein Warnsignal und eine Anzeige blinkt, um den Fahrer zu warnen.

- Warnung bei Verlassen der Fahrspur

Die Rückfahrkamera erkennt die weissen Linien auf der Strasse. Wenn der Fahrer nicht blinkt und beginnt, seine Fahrspur unbeabsichtigterweise zu verlassen, ertönt ein Warnsignal und eine Anzeige blinkt, um den Fahrer zu warnen, dass das Fahrzeug die Spur wechselt.

- Erkennung beweglicher Objekte

Wenn der Fahrer in den Rückwärtsgang schaltet, erkennt die Bildverarbeitungsfunktion der Rückfahrkamera bewegliche Objekte, beispielsweise Fussgänger. Wenn ein bewegliches Objekt erkannt wird, wird der Fahrer mit einem Signalton und einer blinkenden Anzeige gewarnt.

Nissan plant, diese Funktion für den Around View Monitor im Elgrand zu übernehmen (geringfügige Änderungen sind für diesen November geplant).

3. Vorausschauendes Kollisionswarnungssystem

Um Auffahrunfälle zu verhindern, die durch die Verlangsamung der vorderen, nicht sichtbaren Fahrzeuge verursacht werden, analysiert ein vorne am Fahrzeug angebrachter Sensor die relative Geschwindigkeit und den Fahrzeugabstand zwischen den beiden vorderen Fahrzeugen. Wenn das System erkennt, dass eine Verlangsamung erforderlich ist, wird der Fahrer im Voraus mit einem Signalton, einer blinkenden Anzeige und durch das Anziehen des Sicherheitsgurts gewarnt.

Weitere Informationen finden Sie unter folgenden Links:

http://www.nissan-newsroom.com/EN/CRAFTSMANSHIP/TECHNOLOGIES/2011
/111005-01.html
http://www.newsroom.nissan-europe.com/EU/en-gb//Search/Results.aspx
Pressekontakt:
Nissan Motor Co., Ltd. (Japan), Global Communications, Tel:
+81-(0)45-523-5552 (Unternehmen), Tel: +81-(0)45-523-5549 (Produkt),
Tel: +81-(0)50-3804-7182 (IR) http://www.nissan-newsroom.com/EN/ (für die
Presse), http://www.nissan-global.com/EN/IR/ (für IR)

| presseportal
Weitere Informationen:
http://www.newsroom.nissan-europe.com/EU/en-gb//Search/Results.aspx

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Hochschule Bochum und thyssenkrupp präsentieren Solar-Sportcoupé
06.07.2017 | Hochschule Bochum

nachricht Neue Scheinwerfer-Dimension: Volladaptive Lichtverteilung in Echtzeit
28.06.2017 | Universität Stuttgart

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten