Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Automotive-Forschungszentrum an der Saar

03.04.2006
Der Automobilwirtschaft stehen tiefgreifende Veränderungen bevor. In den kommenden Jahren wird es zu einer erheblichen Verlagerung der Wertschöpfung von den Herstellern (OEMs – Original Equipment Manufacturer) zu den Zulieferern (Tier-X) kommen – und dies obwohl die Zahl der produzierten Automobile im Zeitalter wachsender Mobilität ansteigt.

Zulieferunternehmen müssen sich neuen Herausforderungen stellen, da sie künftig in der gesamten Entwicklungsbreite für die Fertigung und Lieferung einbaufertiger Module und komplexer Gesamtsysteme verantwortlich sein werden.

Das Saarland begegnet diesem Wandel mit dem Aufbau des Fraunhofer Entwicklungszentrums Automotive Saar, dessen Arbeitsschwerpunkt der qualitätsgesicherte Einsatz von neuen Materialien, innovativen Füge- und Verbindungstechniken, Leichtbaustrukturen und Simulationsverfahren ist. Mit einem breiten Angebot an Forschungsleistung, Technologie-Entwicklung und Technologie-Qualifizierung versteht sich das Zentrum als kompetenter Dienstleister für die Automobil- und Zulieferindustrie auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene.

Das Entwicklungszentrum Automotive Saar, angesiedelt am Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP, bündelt die Kompetenzen des Instituts, externer Forschungs- und Entwicklungspartner sowie weiterer Fraunhofer-Partner. Die Kernkompetenzen konzentrieren sich auf die Bereiche Werkstoffe und Bauweisen, Fertigung und Verarbeitung sowie Sicherheit, Zuverlässigkeit und Lebensdauer. Der Aufbau eines modernen Geräteparks für zerstörungsfreie Werkstoff- und Bauteilprüfung, Metallographie und Schadensanalytik gehört ebenso zum Portfolio wie die Entwicklung von Lösungen für Forschungs- und Entwicklungsfragen aus der Wirtschaft.

Neueste Gerätetechnologie und hochqualifiziertes Personal werden im regionalen und überregionalen industriellen Umfeld zur Lösung der Kundenprobleme bereit stehen. Besonders für die saarländischen Unternehmen wird sich das Fraunhofer Entwicklungszentrum Automotive Saar als Standortvorteil bei der Weiterentwicklung ihrer Produkte und Verfahren erweisen. Mit diesem kompetenten Technologie-Partner vor Ort können in gemeinsamen Forschungs- und Entwicklungsprozessen qualitätsgesicherte, innovative Produkte erarbeitet, angeboten und in Gerätetechnik umsetzt werden. Insbesondere die Zulieferer für die automobilen Hauptmodule Motor und Aggregate, Antriebsstrang, Fahrwerk und Karosserie werden von dem Technologie- und Forschungsangebot des Fraunhofer Entwicklungszentrums Automotive Saar profitieren.

Kontakt:
Dipl.-Ing. Siegfried Kraus
Dr. Bernd Valeske
Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP
Im Stadtwald, Gebäude 37
66123 Saarbrücken
Tel.: (06 81) 93 02-38 11
Tel.: (06 81) 93 02-39 89
E-Mail: siegfried.kraus@izfp.fraunhofer.de
E-Mail: bernd.valeske@izfp.fraunhofer.de

Siegfried Kraus | Innovationseinblicke Saarland
Weitere Informationen:
http://www.izfp.fhg.de
http://www.innovation.saarland.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Wichtige Schritte auf dem Weg zum automatisierten Fahren
29.03.2018 | Universität Bremen

nachricht Es wird noch heller: Innovative Leuchten in der Automobilindustrie
28.03.2018 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wie zerfallen kleinste Bleiteilchen?

23.04.2018 | Physik Astronomie

Technologien aus der Zukunft und wie das Fraunhofer INT diese identifiziert

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Bäume mit Grasflächen mildern Sommerhitze

23.04.2018 | Architektur Bauwesen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics