Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Standard für bessere Software-Qualität im Fahrzeug

22.10.2009
Für optimalen Insassenschutz und Komfort im Fahrzeug müssen die Steuerungssysteme zuverlässig funktionieren.

Um die Tests der dahinterstehenden Software zu optimieren, haben die Experten von Fraunhofer FOKUS zusammen mit Partnern erstmals den neuen Standard "TTCN-3 embedded" (Testing and Test Control Notation embedded) vorgestellt. Er soll die Automobilindustrie vor allem beim Testen sicherheitskritischer Systeme unterstützen.

Ob Fahrsicherheit, Telematik oder Energieeffizienz: Für optimalen Insassenschutz und Komfort müssen die Steuerungssysteme im Fahrzeug zuverlässig funktionieren. Um die Tests der dahinterstehenden Software zu optimieren, haben die Experten von Fraunhofer FOKUS, dem Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme, zusammen mit Partnern erstmals den neuen Standard "TTCN-3 embedded" (Testing and Test Control Notation embedded) vorgestellt. Er soll die Automobilindustrie vor allem beim Testen sicherheitskritischer Systeme unterstützen. Diese Technologie ermöglicht es, die Prozesse zur Qualitätssicherung der Software-Komponenten sicherer, effizienter und kostengünstiger zu gestalten.

Im Rahmen des von der Investitionsbank Berlin geförderten Projekts TEMEA (Testspezifikationstechnologie und -methodik für eingebettete Echtzeitsysteme im Automobil) arbeiten die Partner unter Federführung von Fraunhofer FOKUS an dieser integrierten und standardisierten Technologie - maßgeschneidert auf die Anforderungen der Automobilindustrie. Dabei stellt der "TTCN-3 embedded" die Weiterentwicklung des bereits in der Telekommunikationsbranche etablierten Standards "TTCN-3" dar. Ziel ist es, die Vorteile dieses systematischen und herstellerübergreifenden Testansatzes für die Herausforderungen im Fahrzeug nutzbar zu machen.

Zusammenarbeit zwischen Zulieferern und Automobilherstellern optimieren

Die heute üblichen Testsysteme sind bislang noch nicht standardisiert. So haben die einzelnen Testgeräte der jeweiligen Hersteller ihre eigene Steuerungssoftware. Der Austausch von Testspezifikationen war damit nur unter großen Schwierigkeiten möglich. Mit Hilfe des "TTCN-3 embedded" können jetzt alle in der Automobilentwicklung relevanten Tests von elektronischen Komponenten vereinheitlicht und systematisiert werden.

Prof. Dr. Ina Schieferdecker, Fraunhofer FOKUS und Projektleiterin von TEMEA, erklärt: "TTCN-3-embedded soll die Ingenieure bei der aufwändigen Gestaltung einzelner Testumgebungen entlasten, so dass sie künftig mehr Zeit für den Entwurf und die systematische Ableitung hochwertiger und effizienter Tests aufbringen können." Darüber hinaus könnten die Tests nun unabhängig von der jeweiligen Testumgebung ausgetauscht und wiederverwendet werden. "Das senkt Entwicklungskosten und erleichtert die Zusammenarbeit zwischen Zulieferern und Automobilherstellern erheblich", so Schieferdecker.

Erweiterte Einsatzmöglichkeiten

Als Branchen-Schnittstelle und gemeinsame Plattform wird der "TTCN-3 embedded" den Anforderungen der Qualitätssicherung softwarebestimmter Systeme in vollem Umfang gerecht. In der Fahrzeugentwicklung kann er problemlos auf Integrations-, System- und Abnahmeebene eingesetzt werden. Darüber hinaus eignet er sich für die Testdurchführung auf den in der Automobilindustrie üblichen Test- und Simulationsplattformen wie den Model-, Software- und Hardware-in-the-Loop Systemen. Auch die enormen Datenmengen der unterschiedlichen Sensoren im Fahrzeug können mit der neuen Technologie kontinuierlich und in Echtzeit verarbeitet werden - ein absolutes Muss beispielsweise für ein sicherheitsrelevantes Notbremssystem.

Diese kürzlich auf dem TEMEA Workshop in Berlin präsentierte Erweiterung wird bei der ETSI (European Telecommunications Standards Institute) standardisiert vorgelegt und kann so von unabhängigen Instanzen genutzt werden. Als Standard bietet sie eine zuverlässige und einfache Grundlage für die Schulung von Testingenieuren. Über AUTOSAR, dem kommenden Standard für Software-Archi-tekturen in Fahrzeugen, lässt sich die neue Testtechnologie nahtlos in die Entwicklungsprozesse der Automobilindustrie integrieren.

Eva Sittig | Fraunhofer Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.fokus.fraunhofer.de
http://www.temea.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Das erste fliegende Auto kommt 2018
13.02.2017 | PAL-V International B.V.

nachricht Wenn der Autopilot aussteigt - Verbundprojekt verbessert Kommunikation zwischen Mensch und Technik
07.02.2017 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie