Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Werkzeuge gegen Entzündungskrankheiten

15.02.2005


Die Fortschritte in der Molekularbiologie vermehren stetig die wissenschaftlichen Informationen zu menschlichen Zellen und ihrem Zusammenspiel, ihrer Kommunikation und Reaktion auf die Umgebung. Dieses Wissen ist ein Teil des Bestrebens der Pharmaindustrie, neue spezielle und effektive Therapeutika für alle menschlichen Krankheiten zu finden.



Ein besonders beachtetes Forschungsgebiet sind die zellularen Signalwege, vor allem jene, die mit G-Protein-gekoppelten Rezeptoren (G-Protein coupled Receptors - GPCR) in Verbindung stehen. Wie der Name schon sagt, sind diese Rezeptoren an eine Proteingruppe namens G-Proteine gekoppelt, die den Ausgangspunkt der Signalvorgänge in Zellen bilden. Die GPCR treten häufig als Reaktion auf externe Reize (Liganden) wie Hormone, eine besondere Fettsäure oder andere Molekülarten auf.

... mehr zu:
»ChemR23 »GPCR »Rezeptor


GPCR werden aufgrund ihrer Beteiligung an verschiedenen Krankheitsstadien, wie z.B. Krebs, Immunpathologien und Schmerzen, genau untersucht. Obwohl bereits detaillierte Informationen zum Wesen ihrer Liganden und der Funktion einiger GPCR vorliegen, ist der Großteil an GPCR noch nicht charakterisiert. Es wird angenommen, dass die Beschreibung dieser GPCR und das Verständnis ihrer Beteiligung an speziellen Krankheitsbildern zu einer Neubewertung pharmazeutisch wichtiger Ziele innerhalb der GPCR-Gruppe führen.

Im Rahmen des europäischen ORPHAN-RECEPTOR-Projektes konzentrierte man sich auf die Charakterisierung einiger GPCR und ihr therapeutisches Potenzial als Medikamentenwirkstoffe für die Pharmaindustrie. ChemR23, ein Mitglied der GPCR-Familie, wurde im Rahmen dieses Projektes untersucht. Am Anfang der Untersuchung stand das Wesen des ChemR23-Liganden im Mittelpunkt. Die Bestimmung des Liganden könnte der erste Schritt zur Entschlüsselung des Signalwegs sein, in dem ChemR23 eine Rolle spielt. Die Forscher fanden ein neues Protein, das sie Chemerin nannten, als Liganden des Rezeptors. Chemerin und ChemR23 wurden in Zellen des Immunsystems und in einer Vielzahl menschlicher Gewebe gefunden.

Die Untersuchung hat gezeigt, dass Chemerin antigen-präsentierende Zellen anzieht, die eine Hauptfunktion bei Entzündungen besitzen. Dieser Vorgang in Verbindung mit den Gewebeausprägungsmustern von Chemerin und ChemR23 lassen vermuten, dass sie bei menschlichen Erkrankungen mit Entzündungsreaktionen von Bedeutung sind. Diese Ergebnisse lassen das Potenzial von ChemR23 als wichtiges neues Medikamentenziel bei Entzündungszuständen und möglicherweise Krebs erkennen. Somit erhalten die Forscher durch das ChemR23-Chemerin-System neue Informationen zu Entzündungsreaktionen beim Menschen und den zugrunde liegenden Mechanismen. Weitere Forschungen können zur Entwicklung neuer Therapeutika führen und besonders für Pharmaunternehmen, die sich mit dieser Thematik beschäftigen, von Interesse sein.

Dr. Pierre Nokin | ctm
Weitere Informationen:
http://www.euroscreen.be/

Weitere Berichte zu: ChemR23 GPCR Rezeptor

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren
22.02.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

nachricht Das erste fliegende Auto kommt 2018
13.02.2017 | PAL-V International B.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik