Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Klimatisierte Sitze auch für das mittlere Fahrzeugsegment

12.09.2005


Johnson Controls erweitert Portfolio rund um Sitzbelüftung


Johnson Controls, eines der weltweit führenden Unternehmen in der automobilen Innenausstattung und Elektronik sowie für Batterien, hat eine neue Lösung für angenehmen Klimakomfort in Sitzen entwickelt. Nach zahlreichen aktiv belüfteten Systemen für die automobile Oberklasse und passiv klimatisierten Sitzen ergänzt nun der Prototyp einer aktiven Belüftung für das mittlere Fahrzeugsegment das Portfolio von Johnson Controls. Die zum Patent angemeldete Technologie könnte erstmals im Modelljahr 2007 verfügbar sein.

Ein optimales Klima im Fahrzeuginnenraum erhöht nicht nur den Komfort. Es entlastet auch den Fahrer und trägt so zu einer höheren Aufmerksamkeit und mithin zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr bei. Nicht nur die Klimaanlage, sondern auch die klimatisierten Sitze, die bislang jedoch überwiegend der automobilen Oberklasse vorbehalten waren, unterstützen dieses. Mit der Neuentwicklung eines aktiv belüfteten Sitzes für die Fahrzeuge mittlerer Segmente will Johnson Controls diese Lücke schließen.


Hohe Klimaperformance bereits im Basissystem

Das mit nur einem Ventilator ausgerüstete Basissystem verfügt über eine Klimaleistung, die vergleichbar ist mit den besten bereits auf dem Markt existierenden Systemen. Dabei ist die neue Lösung gleichzeitig geräuschärmer und kostengünstiger als die bisherigen Ventilationssysteme.

Um diese Ergebnisse zu erzielen, wird in den mittleren Seitenbereich der Sitzlehne ein Lüfter integriert. Diese Positionierung liegt genau im Erfassungsbereich der mittleren Ausströmdüsen der Klimaanlage und sorgt so für eine hohe Effizienz. In den Lehnenrücken sowie in das Sitzpolster integrierte Luftkanäle leiten die kühle Luft über festgelegte Bahnen in das Innere der Sitze. Ein definiert perforiertes Vlies deckt die Kanäle ab und steuert die Luftverteilung. Zusätzliche grobmaschige Abstandhalter auf dem Vlies sorgen für die horizontale Luftverteilung, ehe die kühle Luft durch das perforierte Leder austritt.

Modularer Aufbau gestattet Erweiterungen

Die modular aufgebaute Sitzventilation kann je nach Vorgaben der Automobilhersteller mit weiteren Gebläsen ausgestattet werden. Sowohl eine separate Belüftung von Sitzfläche und Rückenlehne mit unterschiedlich hohen Luftströmen als auch eine Temperaturvoreinstellung sind möglich.

Bei der Entwicklung der neuen Sitzventilation konnte Johnson Controls gleich mehrere Kernkompetenzen aus verschiedenen Fachbereichen des Unternehmens zu einem neuen Produkt kombinieren. Dabei handelt es sich um über die Jahre gewachsenes Know-how rund um den Sitzkomfort, den Einsatz neuer Materialien, Klimalösungen und elektronischer Integration. Für Yaniv Oren, Director Product and Business Development Seating bei Johnson Controls, liegen in dieser Kombination auch zukünftig zahlreiche Innovationspotenziale begründet: "Unsere neue Sitzventilation ist ein weiteres Beispiel, wie unsere Spezialisten aus unterschiedlichen Fachbereichen zusammenarbeiten und als Team Lösungen mit einem hohen Kundennutzen umsetzen."

Johnson Controls, Inc., ist ein weltweit führendes Unternehmen für automobile Systeme sowie für Gebäudemanagement und technische Gebäudeausrüstung. In der Automobilindustrie ist das Unternehmen ein bedeutender Lieferant von integrierten Sitz- und Innenraumsystemen sowie Autobatterien. Für gewerbliche und öffentliche Gebäude ist Johnson Controls Anbieter von Systemen der Gebäudeautomation und Dienstleistungen u. a. in den Bereichen Komfort, Energie- und Sicherheitsmanagement.

Johnson Controls (New York Stock Exchange: JCI) wurde 1885 gegründet und hat seinen Firmensitz in Milwaukee, Wisconsin, USA. Im Geschäftsjahr 2004 belief sich der Umsatz des Unternehmens auf 25,4 Milliarden US-Dollar, von denen weltweit 20 Milliarden US-Dollar auf die Automotive Group entfielen. Die europäische Zentrale befindet sich in Burscheid, Deutschland. Zum Produktportfolio des Unternehmens gehören auch Instrumententafeln/Cockpits, Türsysteme, Dachhimmelsysteme, Innenraumelektronik und Elektrisches Energiemanagement.

Astrid Schafmeister | Johnson Controls GmbH
Weitere Informationen:
http://www.jci.com

Weitere Berichte zu: Fahrzeugsegment Sitzventilation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Leuchtende Mikropartikel unter Extrembedingungen
28.02.2017 | Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

nachricht IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren
22.02.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten