Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Johnson Controls präsentiert zahlreiche Innovationen auf der North American International Auto Show 2005

10.01.2005


Neue Lösungen für mehr Flexibilität und Komfort

... mehr zu:
»Control »Elektronik »NAIAS »Sitzstudie

Johnson Controls, eines der weltweit führenden Unternehmen in der automobilen Innenausstattung und Elektronik sowie für Batterien, präsentiert auf der North American International Auto Show (NAIAS) 2005 zahlreiche neue Produkte und Prozesse für den automobilen Innenraum. Bereits seit elf Jahren ist das Unternehmen ein Sponsor der NAIAS und stellt im Raum D2-15 des Detroit Cobo Centers neue Sitzstudien und Elektroniklösungen sowie weitere Komponenten für den automobilen Innenraum vor. Dazu gibt Johnson Controls auf seinem Stand zwei Pressekonferenzen: am Sonntag, den 9. Januar 2005, um 9.40 Uhr und am Dienstag, den 11. Januar 2005, um 14.30 Uhr.

Vom Sitz zur ebenen Ladefläche in nur zehn Sekunden


Thema der ersten Pressekonferenz sind zwei neue Sitzstudien namens "FastForward Seating" und "Genus-Konzeptsitz" sowie das neue Spritzgussverfahren "CrafTec Multi-Color Injection (MCI)". "FastForward Seating" ist ein vielseitiges Sitzsystem für die zweite und dritte Reihe von Sport Utility Vehicles, Crossover-Automobilen und Minivans, das per Knopfdruck einen ebenen Ladeboden in nur zehn Sekunden ermöglicht. Der Vorteil: Der Autofahrer braucht die Sitze nicht mehr auszubauen und erhält in kurzer Zeit mit geringem Aufwand einen möglichst großen Stauraum. Mit dem "Genus-Konzeptsitz" präsentiert Johnson Controls eine neue Designstudie, die hinsichtlich Komfort und Markendifferenzierung neue Maßstäbe setzt.

Auch in puncto Prozesse hält Johnson Controls Innovationen bereit: Die "CrafTec"-Produktionstechnologien ermöglichen eine sehr hohe Designflexibilität durch die Kombination unterschiedlicher Materialien und Farben in nur einem Fertigungsschritt. Dadurch erhöht sich deutlich die Wertanmutung dieser Produkte. Daneben stellt das Unternehmen zahlreiche Neuheiten im Bereich Elektronik vor.

Neuer Designansatz auch bei Elektronikprodukten

So fokussiert sich die zweite Pressekonferenz auf bedienfreundliche Instrumentenanzeigen mit neuartigem Design, innovativen Lichttechnologien und intelligenten Funktionen, die kosteneffektiv sind und zur Wertsteigerung beitragen. Außerdem wird Johnson Controls eine neue Partnerschaft für das "Railport Vehicle Personalization System" vorstellen. Hierbei handelt es sich um ein System für den Dachhimmel, das aus zwei parallel verlaufenden Schienen besteht, die der Autofahrer individuell nach seinen Wünschen mit zahlreichen elektronischen und nicht-elektronischen Modulen bestücken kann.

Wie auch im letzten Jahr ist Johnson Controls zum neunten Mal in Folge Sponsor für das AutoWeek Design Forum. Diese Veranstaltung findet am Mittwoch, den 12. Januar 2005, im Cobo Center im Rahmen der NAIAS 2005 statt.

Johnson Controls, Inc., ist ein weltweit führendes Unternehmen für automobile Systeme sowie für Gebäudemanagement und technische Gebäudeausrüstung. In der Automobilindustrie ist das Unternehmen ein bedeutender Lieferant von integrierten Sitz- und Innenraumsystemen sowie Autobatterien. Für gewerbliche und öffentliche Gebäude ist Johnson Controls Anbieter von Systemen der Gebäudeautomation und Dienstleistungen u. a. in den Bereichen Komfort, Energie- und Sicherheitsmanagement.

Johnson Controls (New York Stock Exchange: JCI) wurde 1885 gegründet und hat seinen Firmensitz in Milwaukee, Wisconsin, USA. Im Geschäftsjahr 2004 belief sich der Umsatz des Unternehmens auf 26,6 Milliarden US-Dollar, von denen weltweit 20,5 Milliarden US-Dollar auf die Automotive Group entfielen. Die europäische Zentrale befindet sich in Burscheid, Deutschland. Zum Produktportfolio des Unternehmens gehören auch Instrumententafeln/Cockpits, Türsysteme, Dachhimmelsysteme, Innenraumelektronik, Elektrisches Energiemanagement und Motorelektronik.

Astrid Schafmeister | Johnson Controls GmbH
Weitere Informationen:
http://www.jci.com

Weitere Berichte zu: Control Elektronik NAIAS Sitzstudie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Mehr Flexibilität in der Produktion durch selbstfahrende Transportfahrzeuge
27.11.2017 | Technologie Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH

nachricht Leichtbauteile für die Automobilindustrie schnell und günstig fertigen
16.11.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik