Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovative Anwendung ermöglicht Fahrerassistenzsystemen den Zugriff auf digitale Karteninformationen

09.06.2005


NAVIGON MapSensorTM setzt neue Maßstäbe für Fahr- und Verkehrssicherheit in Europa


Fahrer-Sichtfeld: NAVIGON Map SensorTM - Kurvenwarnung durch Anzeige von Verkehrsschild und empfohlener Geschwindigkeit 60km/h bei Zufahrt auf Kurve mit 107 km/h



Fahr- und Verkehrssicherheit sind Themen, die Politik und Alltag bestimmen. Bereits im Januar 2006 soll ein neue EU-Richtlinie in Kraft treten, welche die Halbierung der Stra-ßenverkehrsunfälle zum Ziel hat. Die häufigsten Ursachen für Verkehrsunfälle sind laut aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes nicht angepasste Geschwindigkeit mit einer Anzahl von 72.460, Nichtbeachten der Vorfahrt (61.585), ungenügender Abstand (47.680) und falsche Straßenbenutzung (28.830). NAVIGON arbeitet bereits heute an präventiven Zukunftstechnologien, um diese Unfallursachen auszuschalten. In Kooperati-on mit der Automobilindustrie entwickelt der Geschäftsbereich Automotive spezielle Soft-ware für kartenbasierte Fahrerassistenzsysteme mit dem Ziel, kontinuierlich die Fahr- und Verkehrssicherheit zu erhöhen.



Neuartige, sicherheitsrelevante Fahrerassistenzsysteme stellen veränderte Anforderungen an die Fahrzeugsensorik. Zukünftig werden Fahrerassistenzsysteme im Auto auch auf Informationen aus digitalen Straßenkarten zugreifen. NAVIGON berät die Hersteller zu den Themenkomplexen GPS und digitales Kartenmaterial und bietet bereits heute ein Softwaremodul für Fahrerassistenzsysteme an, das sich in komplexe Systemumgebungen integrieren lässt: den NAVIGON MapSensorTM. Hier werden Daten zur Position, zum Geo-horizont und verschiedene Messdaten gebündelt und zu einer Prognose zum wahrschein-lichsten Weg des Fahrzeugs eingesetzt. Der MapSensorTM ermöglicht Fahrerassistenzsys-temen den Zugang zu Karteninformationen und eröffnet damit eine neue Dimension von Fahrsicherheit.

Ziel des MapSensorTM ist die Einbindung von Kartendaten in Fahrsicherheits- bzw. Navi-gationssysteme für eine vorausschauende und sichere Fahrt. Zu konventionellen Sensor-daten, wie Radar und Videos, sind nun auch konkrete topographische Daten verfügbar, wie Verkehrsschilder und Informationen zu Straßenart, und -verlauf. Durch diese Zusatz-informationen können bereits bestehende Sicherheitssysteme, wie adaptives Licht sowie Abstands- und Geschwindigkeitskontrolle optimiert werden.

Der MapSensorTM kann zum Beispiel eingesetzt werden, um vor Kurven zu warnen. Dabei werden mit Hilfe der digitalen Kartendaten der Kurvenradius und der Abstand zur Kurve kalkuliert und dem System damit eine vorausschauende Warnung des Fahrers, falls die-ser zu schnell auf eine Kurve zufährt, ermöglicht (vgl. Abb.).

NAVIGON arbeitet gemeinsam mit renommierten Partnern der Automobilindustrie unter anderem an der technischen Standardisierung für die automatische und dynamische Ak-tualisierung von digitalen Kartendaten. Damit unterstützt NAVIGON Automotive bereits heute Standards für Fahrerassistenz- und Navigationslösungen von morgen.

Florian Singer | NAVIGON GmbH
Weitere Informationen:
http://www.navigon.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Wichtige Schritte auf dem Weg zum automatisierten Fahren
29.03.2018 | Universität Bremen

nachricht Es wird noch heller: Innovative Leuchten in der Automobilindustrie
28.03.2018 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics