Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

High-Tech-Kommunikation standardmäßig in Autos jeder Klasse

19.03.2002


Infineon Technologies, führender Anbieter von Halbleitern für Automobil- und Kommunikationsanwendungen, hat eine neue Lösung für die drahtlose Telekommunikation und Navigation im Auto vorgestellt.
Quelle: Infineon Technologies AG


Infineon Technologies, führender Anbieter von Halbleitern für Automobil- und Kommunikationsanwendungen, hat eine neue Lösung für die drahtlose Telekommunikation und Navigation im Auto vorgestellt. Der Autofahrer kann damit verschiedene Anwendungen wie Navigations- und ortsbezogene Informationsdienste nutzen, unterwegs E-Mails abrufen und MP3-Dateien aus dem Internet herunterladen und direkt anhören. Die fortschrittliche Technologie Infineons ist erheblich günstiger als die in heutigen Generationen solcher Systeme und somit für alle Fahrzeugklassen erschwinglich - egal ob Mittelklasse- oder Kleinwagen.

Mobil, sicher und informiert

Nicht nur Internetzugang, Telekommunikation und Navigation sind mit diesem System möglich, sondern auch automatischer Pannen- oder Notruf. Platzt im Motorraum beispielsweise ein Schlauch, meldet die Fahrzeugelektronik dem Telematik-System die Störung. Über Satellitenortung wird der Standort des liegengebliebenen Fahrzeugs bestimmt und Kontakt mit dem Kontrollzentrum der Pannenhilfe aufgenommen. Den Mitarbeitern dort werden Standort und Art der Schäden des Fahrzeugs angezeigt und ein Einsatzteam bricht sofort auf, um Hilfe zu leisten.

War ein solches Szenario bisher nur für Insassen von Oberklasse-Limousinen denkbar, ermöglicht Infineon mit dieser Telematik-Lösung auch Besitzern von Kleinwagen Unterhaltungs- und Informationsdienste zu nutzen und zugleich sicherer unterwegs zu sein.

Das System besteht aus vier Komponenten, die alle bei Infineon erdacht, entwickelt und umgesetzt wurden. Herzstück ist der Infotainment-Controller TC1920. Der 32-Bit-Mikrocontroller kombiniert hohe Prozessorleistung mit allen Schnittstellen für Navigation, mobile Telekommunikation und Internetzugang auf nur einem Quadratzentimeter. Außerdem erledigt er die Aufgaben von drei Chips: dem DSP (Digital-Signal-Prozessor), dem Mikrocontroller und dem Mikroprozessor. Die drei weiteren Komponenten der Telematik-Lösung sind der BlueMoon-Chip von Infineon für die Anbindung von Geräten mit Bluetooth-Unterstützung, das GPS-Modul für die satellitengestützte Positionierung und der GSM/GPRS-Chipsatz für die Mobilkommunikation und den drahtlosen Internetzugang.

Reiner Schönrock | ots

Weitere Berichte zu: High-Tech-Kommunikation Internetzugang Kleinwagen Navigation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Leuchtende Mikropartikel unter Extrembedingungen
28.02.2017 | Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

nachricht IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren
22.02.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik