Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gut angebunden? Mit »CAR4KMU« zum eStandard »auto-gration« in der Automobilindustrie

05.05.2014

Der neue eStandard »auto-gration« soll kleine und mittlere Unternehmen besser in den elektronischen Geschäftsverkehr der Automobilindustrie integrieren. Im Rahmen des Förderprojekts »CAR4KMU«, das den neuen Standard in der Breite etablieren soll, befragt das Fraunhofer IAO jetzt Unternehmen der Automobilindustrie zu Geschäftsprozessen und eStandards.

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) spielen in der Automobilindustrie eine zentrale Rolle, vor allem bei der Zulieferung und beim Verkauf von Fahrzeugen, Ersatzteilen und Dienstleistungen. Um in dieser globalen Wertschöpfungskette erfolgreich mitzuwirken, müssen KMU reibungslos am elektronischen Geschäftsverkehr teilnehmen. Für diese Aufgabe werden geeignete IT-Systeme und durchgehende Prozessketten benötigt, um alle geschäftsrelevanten Informationen in elektronischer Form austauschen zu können.

Zur besseren Integration von KMU in den elektronischen Datenaustausch mit den großen Herstellerunternehmen der Automobilindustrie hat die Europäische Kommission die Entwicklung des Standards »auto-gration« angestoßen.

Neben seiner Einheitlichkeit hat »auto-gration« den Vorteil, dass er einfach und schnell in KMU einzubinden ist und in vielfältigen Einsatzszenarien zur Optimierung elektronischer Geschäftsprozesse verwendet werden kann. Dokumente wie Rechnungen, Lieferabrufe und Bestellungen, die noch per Fax, Brief oder Mail versendet und/oder empfangen werden, können dann über eine strukturiert-automatisiert elektronische Datenübertragung ausgetauscht werden.

Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte Projekt CAR4KMU unter der Leitung des Fraunhofer IAO hat zum Ziel, diesen eStandard bei den relevanten Zielgruppen in Deutschland zu etablieren.

Im Rahmen von CAR4KMU wird momentan eine Befragung zum Thema Geschäftsprozesse und eStandards in der Supply Chain und im Aftermarket der Automobilindustrie durchgeführt, um die Ausgangssituation der Unternehmen zu verstehen und gezielte Methoden und Vorgehensweisen entwickeln zu können. Interessierte Unternehmen können sich noch bis Mitte Mai an der Umfrage beteiligen. Auf Grundlage der so gewonnenen Ergebnisse über die Ausgangssituation der Unternehmen sollen weitere Projektarbeiten folgen. Die Ergebnisse werden in Form einer Studie veröffentlicht.

Weiterhin werden im Rahmen des Förderprojekts CAR4KMU Anwendungsfälle zur Einführung von »auto-gration« mit verschiedenen Unternehmen in der Supply Chain und im Aftermarket der Automobilindustrie durchgeführt. Ziel ist es, mit dem neuen eStandard Prozesse in den Anwendungsunternehmen zu optimieren und manuelle Aufwände zu reduzieren.

Die Erkenntnisse und Erfahrungen bei der Umsetzung der Anwendungsfälle fließen in die Projektergebnisse sowie in die veröffentlichten Materialien wie z.B. Leitfäden ein. Es werden weitere Unternehmen gesucht, die als Anwendungsfall im Förderprojekt CAR4KMU teilnehmen möchten. Unternehmen aus dem Automotive-Bereich sind eingeladen, sich bei Interesse bis 30. Mai an den angegebenen Kontakt zu wenden.

Ansprechpartnerin:
Gülten Altug
Electronic Business Services
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart, Germany
Telefon +49 711 970-2162
E-Mail guelten.altug@iao.fraunhofer.de

Weitere Informationen:

http://www.iao.fraunhofer.de/lang-de/geschaftsfelder/informations-und-kommunikat...

Juliane Segedi | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.iao.fraunhofer.de/lang-de/geschaftsfelder/informations-und-kommunikationstechnik/1342-gut-angebunden.html
http://www.car4kmu.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Informatiker der Saar-Uni verhindern Auto-Fernsteuerung durch Hacker
03.11.2016 | Universität des Saarlandes

nachricht Gewichtseinsparung durch lasergestützte Materialbearbeitung im Automobilbau
07.10.2016 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flüssiger Wasserstoff im freien Fall

05.12.2016 | Maschinenbau

Forscher sehen Biomolekülen bei der Arbeit zu

05.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungsnachrichten