Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Geringer Schadstoffausstoß beim Betrieb von Dieselmotoren

13.07.2005


Dieselmotoren glänzen mit einem wirtschaftlichen Kraftstoffverbrauch, erstklassiger Haltbarkeit und hervorragenden Fahreigenschaften. Im Vergleich zu Benzinmotoren stoßen sie aber höhere Mengen Stickstoffoxide (NOx) und Feststoffteilchen aus. Mit der homogenen kompressionsgezündeten Verbrennung (HCCI - Homogeneous Charge Compression Ignition) können hohe Wärmewirkungsgrade und geringe Emissionen erreicht werden, wodurch das Problem gelöst werden kann.



Bei HCCI handelt es sich um eine Verbrennungstechnologie, die ein potenzielles Verfahren für zukünftige Motoren für Automobilunternehmen einschließt. In einem HCCI-Motor wird eine verdünnte, vorgemischte Kraftstoff-Luft-Menge selbstgezündet und als Ergebnis der Verdichtung durch den Kolben volumetrisch verbrannt. Hierbei handelt es sich um eine moderne Art von Motoren, die eine ebenso hohe Effizienz wie die herkömmlichen Typen der internen Verbrennungsmotoren zeigen, aber weitaus weniger Schadstoff ausstoßen. Das Ziel des SPACE-LIGHT-Projekts bestand in der Konstruktion und Entwicklung eines neuen homogenen Verbrennungsprozesses für Pkw-Dieselmotoren.



Die innovative Kombination von verschiedenen Motor- und Einspritztechnologien führte zu einer PCCI-Verbrennung (Premixed Charge Compression Ignition), die in einem Forschungsmotor mit einem Zylinder und Einlasskanaleinspritzung genutzt wurde. Das PCCI-Verbrennungsverfahren wird realisiert durch die frühzeitige Einspritzung eines Teils des Kraftstoffs in den Zyklus, so dass sich vor der eigentlichen Kraftstoffeinspritzung und der diffusionsgesteuerten Verbrennung eine vorgemischte Menge bilden kann.

Heptan wurde als Testkraftstoff verwendet, weil es eine ähnliche Cetanzahl wie Dieselkraftstoff und niedrige Siedetemperaturen aufweist. Die durchgeführten Forschungen gewährten Einblicke in die Auswirkungen des Verdichtungsverhältnisses und der Temperatur des Ansauggemisches auf die Leistung und den Schadstoffausstoß von Motoren. Eine Erhöhung des Verdichtungsverhältnisses kann die Tragweite der PCCI-Verbrennung steigern. Außerdem wird der bei der HCCI-Verbrennung erreichte IMEP-Wert (Indicated Mean Effective Pressure - Indizierter mittlerer Arbeitsdruck) reduziert, die Verbrennung erfolgt eher und die kürzere Dauer resultiert in geringfügig reduzierten Emissionen. Ähnlich der Auswirkungen des Verdichtungsverhältnisses führt auch eine erhöhte Temperatur der Ladung dazu, dass die Verbrennung eher erfolgt und schließlich weniger Schadstoffe ausgestoßen werden.

Das während des SPACE-LIGHT-Projekts gewonne Wissen über den PCCI/HCCI-Verbrennungsprozess kann die vorhandenen Kenntnisse und Kompetenzen in diesem Bereich verbessern. Potenzielle Kooperationen auf dem Gebiet der flexiblen Kraftstoffeinspritzsysteme sowie deren Steuerung können zu fortschrittlichen Diagnoseverfahren für Verbrennungsprozesse führen.

Prof. Hua Zhao | ctm
Weitere Informationen:
http://www.brunel.ac.uk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht RFID-Technologie: Digitalisierung in der Automobilproduktion
02.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF

nachricht Wenn dein Auto weiß, wie du dich fühlst
20.12.2017 | FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligente Videoüberwachung für mehr Privatsphäre und Datenschutz

16.01.2018 | Informationstechnologie

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Ein „intelligentes Fieberthermometer“ für Mikrochips

16.01.2018 | Informationstechnologie