Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Flugsimulatoren steuern die Automobilsimulatoren-Technologie

12.10.2004


Wenn von Transportsimulatoren die Rede ist, denkt jeder sofort an Flugsimulatoren. Die einzigen anderen Transportsimulatoren, die der breiten Öffentlichkeit zugänglich sind, werden neben der sorgfältigen Sicherheitsüberwachung in der Videospielautomatenindustrie eingesetzt.


Die durch den ersten Flug in einem Motorflugzeug berühmt gewordenen Wright Brothers spielten auch eine wichtige Rolle beim Bau des weltweit ersten Flugsimulators. Heute, mehr als 100 Jahre später, ist die Technik so weit fortgeschritten, dass fast jeder Zugang zu einem Simulator hat, sei es ein Simulator für Berufspiloten oder die Spielkonsole zu Hause.

Das Problem bei Spielkonsolen und selbst bei moderneren Arcade Games liegt darin, dass diese Simulatoren in einer geschlossenen Umgebung keine geschlossenen Geräusche und Vibrationen sowie Grafiken erzeugen können. Deshalb werden Wirkung und Vergnügen durch den Mangel an Realismus, Bewegungsempfinden und Transmissionsgefühl gedämpft.


Gelingt es, diesen realistischen Eindruck zu erzeugen, wird Adrenalin ausgeschüttet, ebenso Gefühle wie Furcht, Vorfreude und Besorgnis so wird das Erlebnis weitaus realistischer. Um diesen Anforderungen jedoch gerecht werden zu können, braucht man moderne Technologien, gepaart mit einer beträchtlichen Portion innovativen Denkens, Erfindungsgabe sowie wirtschaftlichen Visionen - und all das zu einem erschwinglichen Preis.

Ein solcher Simulator wurde für die Unterhaltungsindustrie entwickelt und seine technischen Ergebnisse gelten als bemerkenswert. Dies ist kaum überraschend, insbesondere da er einen bewegungsabhängigen Algorithmus aus Flugsimulatoren implementiert, durch den die typischen speziellen Merkmale und Eigenheiten von Bodenfahrzeugen nachempfunden werden können.

Durch den innovativen Einsatz eines eigens dafür entwickelten computergestützten Bilddarstellungssystems in einem einfachen Videospielmotor kann die Nutzung großer Rechensysteme und komplexer kommerzieller Software vermieden werden. Deshalb hat sich das Gerät zu einem dynamischen Fahrsimulator entwickelt, der in Echtzeit funktioniert und darüber hinaus die neuesten Theorien zum Bodenkontakt von Reifen integriert. Das Anschauungsmodell kann an der Universität von Zaragoza, Spanien, besichtigt werden.

Mario Maza | ctm
Weitere Informationen:
http://www.unizar.es

Weitere Berichte zu: Flugsimulatoren Transportsimulator

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Mehr Flexibilität in der Produktion durch selbstfahrende Transportfahrzeuge
27.11.2017 | Technologie Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH

nachricht Leichtbauteile für die Automobilindustrie schnell und günstig fertigen
16.11.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Brände die Tundra langfristig verändern

12.12.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Gefäßregeneration: Wie sich Wunden schließen

12.12.2017 | Medizin Gesundheit