Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fahrzeugkommunikation für die Verkehrssicherheit

23.10.2008
WLAN und GPS als „sechster Sinn“ zur Gefahrenvermeidung

Eine direkte Kommunikation zwischen Fahrzeugen im Straßenverkehrs hat das Potenzial, Staus und Unfälle zu vermeiden.

Daher wird sowohl in der Fahrzeugindustrie als auch in Forschungseinrichtungen an entsprechenden Technologien gearbeitet. Anlässlich des heute, Donnerstag, zu Ende gehenden internationalen Forum des CAR 2 CAR Communication Consortiums im Opel-Testzentrum Dudenhof wurde eine Reihe von Ansätzen demonstriert. „Dieses Event ist wirklich ein Meilenstein“, meint Hannes Hartenstein, Leiter der Forschungsgruppe Dezentrale Systeme und Netzdienste an der Universität Karlsruhe im Gespräch mit pressetext.

Denn die Kommunikation von Fahrzeugen verschiedener Hersteller hat Fortschritte gemacht. Das ist wichtig für den erfolgreichen Einsatz von WLAN, GPS und anderen Technologien für die Verkehrssicherheit.

Mithilfe der direkten Fahrzeugkommunikation sollen Lenker beispielsweise gewarnt werden, wenn sich ein anderes Fahrzeug im toten Winkel oder an anderwärtig schlecht einsehbaren Bereichen befindet oder auf die gleiche Kreuzung zusteuert. Somit soll praktisch der Wahrnehmungsbereich des Fahrers erweitert werden. „Dieser ‚sechste Sinn’ ermöglicht es, potenzielle Gefahrensituationen frühzeitig zu erkennen und so Unfälle zu vermeiden. Zudem wird der Verkehrsfluss verbessert“, meint Hans-Georg Frischkorn, Executive Director, Global Electrical Systems, Controls and Software bei General Motors.

„WLAN muss an die hochmobile Umgebung angepasst werden“, nennt Hartenstein eine Herausforderung in der Umsetzung. Damit entsprechende Systeme auch praktisch einsetzbar werden, müssen ferner Fahrzeuge verschiedener Hersteller miteinander kommunizieren können. Dafür gibt es zwar noch keinen festgelegten Standard, doch werden auf dem Weg zu einer Standardisierung Fortschritte gemacht, so Hartenstein. Dass Interoperabilitäts-Bemühungen Früchte tragen, zeigt beispielsweise ein Honda-System für Motorräder, das erstmals in Europa vorgestellt wird. Es setzt auf einen Austausch von GPS-Daten zur Kollisionsvermeidung und kann mit Fahrzeugen acht anderer Hersteller kommunizieren.

„Auch wenn zukünftig eine große Anzahl von Fahrzeugen ständig ihre geografische Position und andere verkehrsrelevante Daten aussenden, muss sichergestellt werden, dass der Funkkanal nicht überlastet wird“, beschreibt Hartenstein eine weitere praktische Herausforderung. Dennoch müsse relevante Information auch wirklich empfangen werden, damit die Systeme einen Nutzen haben können. Hartenstein und sein Team haben gemeinsam mit Mercedes-Benz-Forschern Simulationswerkzeuge und –verfahren entwickelt, mit denen die internationale Forschung vorangetrieben werden soll.

Beim Demonstrations-Event sind noch weitere Fahrzeughersteller wie Audi, BMW, Daimler und Renault vertreten. Ebenfalls zu Gast ist das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt http://www.dlr.de , welches ein Projekt im Umfeld der Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation präsentiert. Die Idee dabei ist, aus den kurzzeitigen, selbstorganisierenden Verbindungen zwischen den Fahrzeugen eine Darstellung der Verkehrssituation beinahe in Echtzeit zu ermöglichen.

Thomas Pichler | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.uni-karlsruhe.de
http://www.car-to-car.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Wichtige Schritte auf dem Weg zum automatisierten Fahren
29.03.2018 | Universität Bremen

nachricht Es wird noch heller: Innovative Leuchten in der Automobilindustrie
28.03.2018 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics