Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Elektronische Keilbremse besteht Straßentest

13.11.2006
Die elektronische Keilbremse (EWB) von Siemens hat ihre ersten Tests in der Praxis bestanden. Mehrere Prototypenfahrzeuge sind inzwischen auf der Straße unterwegs. Mit ihnen können internationale Autohersteller das neue Bremsverfahren erproben.

Der Automobilzulieferer Siemens VDO arbeitet mit Hochdruck am Einstieg in den Milliardenmarkt für Bremsen. Die Serienreife der EWB (von englisch Electronic Wedge Brake) ist zum Ende des Jahrzehnts geplant. Die Bremse soll mittelfristig in jeder Fahrzeugklasse vom Kleinwagen bis zum Lkw verfügbar sein.


Unterdessen wurde Bernd Gombert, der Erfinder der EWB, am 13. November mit der Rudolf-Diesel-Medaille des Deutschen Instituts für Erfindungswesen ausgezeichnet.

Bremsenexperten sind von dem revolutionären Konzept der EWB überzeugt. Ihrer Aussage zufolge ist sie herkömmlichen Bremsen im dynamischen Löseverhalten überlegen, d.h. sie ermöglicht in Zukunft eine stark verbesserte Antiblockierfunktion. Im Vergleich zu anderen elektronisch geregelten Bremsen hat sie zudem eine bessere Dynamik und Verzögerung. Die EWB ermöglicht daher kürzere Anhaltewege – gerade bei schlechten Straßenverhältnissen wie Eis oder Schnee.

... mehr zu:
»EWB »Keilbremse »Straßentest

Die EWB kommt völlig ohne Hydraulik aus; sie wird rein elektronisch über Elektromotoren betätigt. Jedes Rad hat seine eigene Kontrolleinheit. Betätigt der Autofahrer das Bremspedal, wird ein elektronisches Signal an die Radbremse geleitet. Eine ausgeklügelte Sensorik und Software passt die Bremsleistung am Rad optimal an unterschiedlichste Straßenverhältnisse an.

Beim Bremsvorgang wird im Prinzip ein Bremsklotz, der mit einem Keil verbunden ist, zwischen die Bremszange und die Bremsscheibe gedrückt. Durch die Radrotation und die damit verbundene Reibung wird die Keilwirkung weiter selbsttätig verstärkt. Dabei nutzt die Keiltechnologie die kinetische Energie des Fahrzeugs. Wegen dieser Selbstverstärkung benötigt die EWB deutlich weniger Energie als eine heutige hydraulische Bremse. (IN 2006.11.4)

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens InnovationNews
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/innovation

Weitere Berichte zu: EWB Keilbremse Straßentest

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht RFID-Technologie: Digitalisierung in der Automobilproduktion
02.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF

nachricht Wenn dein Auto weiß, wie du dich fühlst
20.12.2017 | FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Projekt "HorseVetMed": Forscher entwickeln innovatives Sensorsystem zur Tierdiagnostik

17.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Seltsames Verhalten eines Sterns offenbart Schwarzes Loch, das sich in riesigem Sternhaufen verbirgt

17.01.2018 | Physik Astronomie

Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

17.01.2018 | Physik Astronomie