Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Chemnitzer Forscher entwickelten ein neuartiges Sitz-Feder-System, das körperschädliche Stoßbelastungen dämpft

01.03.2006
Im Rallye-Motor-Sport werden Rennsitzschalen eingesetzt, die mit der Karosserie starr verbunden sind. Jedoch federt das sportlich abgestimmte Fahrwerk die Fahrbahnunebenheiten kaum ab.

Stoßbelastungen werden über die Rennsitzschale auf den Fahrer übertragen und bisher lediglich durch eine zwei Zentimeter dicke Unterpolsterung geringfügig gedämpft. Dies führt beim Fahrer zu einer enormen Belastung des Körpers. Gesundheitsschäden bleiben nicht aus.

Am Kompetenzzentrum Strukturleichtbau e.V. (SLB) an der TU Chemnitz wurde nun gemeinsam mit dem Sportsitzhersteller RECARO ein neuartiges Sitz-Feder-System entwickelt. Mittels der Bestimmung der vertikalen Karosseriebeschleunigungen auf Referenzfahrten im Straßenverkehr wurden die ermittelten Kenndaten zur Auslegung einer PKW-Sitzfeder aus faserverstärkten Kunststoff genutzt. Ziel der Entwicklung war es, die Feder mit einer definierten Steifigkeit auszulegen, um lediglich körperschädliche Stoßbelastungen abzufedern und dem Rennfahrer nicht das direkte Gefühl der Straße zu nehmen. Das Funktionsmuster der neuen Rennsitzschale wird zum ersten Mal vom 1. bis 4. März 2006 auf der Industrie-Fachmesse intec (Messe Chemnitz, Halle 1, Stand C.1-C.2) vorgestellt.

Bereits seit zwei Jahren beschäftigt sich das Kompetenzzentrum Strukturleichtbau mit Unterstützung des Bundeswirtschaftsministeriums und unter wissenschaftlicher Leitung von Prof. Dr. Eberhard Köhler mit dem Thema "Innovative Federelemente in der Fahrzeugtechnik". Die Basis vieler Entwicklungen sind dabei textile Halbzeuge.

Weitere Informationen geben SLB-Leiter Dipl.-Ing. Holg Elsner und Dipl.-Ing. Michael Heinrich vom Kompetenzzentrum Strukturleichtbau e.V. an der Technischen Universität Chemnitz, Reichenhainer Strasse 70, Raum D 124, 09126 Chemnitz, Telefon (03 71) 5 31 - 81 54 und (03 71) 5 31 - 23 18, E-Mail holg.elsner@slb.tu-chemnitz.de und michael.heinrich@slb.tu-chemnitz.de

Mario Steinebach | idw
Weitere Informationen:
http://www.strukturleichtbau.de

Weitere Berichte zu: Sitz-Feder-System Stoßbelastung Strukturleichtbau

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht 3D-Scans für die Automobil-Industrie
13.01.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

nachricht Jedem Fahrer das passende Fahrzeug
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie ICT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik