Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CarTFT.com packt Navigation und Infotainment ins Armaturenbrett

22.10.2008
Wer den nachträglichen Einbau eines Navigationssystems bisher gescheut hat, andererseits hohe Erwartungen an Information und Unterhaltung hat, findet mit dem neuen Car-PC CTFDINPC-3 den idealen mobilen Begleiter. Der Tausendsassa aus Reutlingen passt in den DIN-Schacht des Armaturenbretts.

Ein Car-PC bietet sich mit seinen vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten als Alternative zu reinen Navigationsgeräten an: Er stellt eine komplette Infotainment-Lösung dar.

Denn er kann ein satellitengestütztes Navigationssystem mit Unterhaltungsfunktionen wie etwa CD-, DVD- und MP3-Player oder DVBT-Fernsehen kombinieren. Die Einsatzmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt, denn auf dem Car-PC kann jedwede Software installiert werden – ganz gleich ob Adressverwaltung, ein elektronisches Fahrtenbuch oder Computerspiele. Auch als Freisprechanlage und SMSZentrale lässt sich ein Car-PC nutzen. Vernetzt mit Funklan, lassen sich Dateien per Funk übertragen.

Ebenso vielfältig sind die Möglichkeiten der Konfiguration: Bei der Navigations-Software kann sich der Anwender unabhängig von einem bestimmten Geräte-Hersteller frei für ein Produkt entscheiden, das die Fehler schnell erkennt und Routen problemlos neu berechnet.

Für die Eingabe kann außer einem OnScreen-Keyboard wahlweise auch eine Funktastatur oder eine Fernbedienung eingesetzt werden. Auch eine Sprachsteuerung ist denkbar.

Zubehör-Shop und Info-Portal in einem

Sämtliches Zubehör für den Car-PC ist im CarTFT.com-Shop erhältlich: Mini-PCs mit Slimline- Laufwerken, die wenig Strom und Platz verbrauchen, VGA-TFT-Touchscreen-Displays mit besonders heller Anzeige und hervorragender Ablesbarkeit, alles Erforderliche zur Stromversorgung sowie optimale Befestigungsmöglichkeiten.

Systeme lassen sich mit Hilfe des Systembuilders online sehr komfortabel zusammenstellen. Auf Wunsch kommt der Car- PC bereits komplett betriebsbereit innerhalb von drei Tagen nach Hause. Ein vorgelagertes Informationsportal mit Forum hilft bei allen Fragen, die sich bei der Zusammenstellung von Komponenten und Software ergeben können.

Kontakt:
CarTFT.com e.K.
Carl-Zeiss-Str. 73/2 · 72770 Reutlingen
Geschäftsführer: Oliver Aigner
Telefon (07121) 38782- 64 · Fax (07121)-38782-65
sales@cartft.com
Geschäftsstelle
European Satellite Navigation Competition in Baden-Württemberg
c/o IHK Reutlingen · Hindenburgstraße 54 · 72762 Reutlingen
Ansprechpartner: Dr. Stefan Engelhard
Telefon (07121) 2 01- 119 · Fax (07121) 201- 4119
engelhard@reutlingen.ihk.de

Dr. Stefan Engelhard | IHK Reutlingen
Weitere Informationen:
http://www.CarTFT.com
http://www.galileo-masters-bw.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Neue Akzente für das Ambiente im Automobil
19.09.2017 | Schott AG

nachricht Mobilität von Morgen: Wie wir uns in Zukunft von A nach B bewegen
07.09.2017 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Topologische Isolatoren: Neuer Phasenübergang entdeckt

Physiker des HZB haben an BESSY II Materialien untersucht, die zu den topologischen Isolatoren gehören. Dabei entdeckten sie einen neuen Phasenübergang zwischen zwei unterschiedlichen topologischen Phasen. Eine dieser Phasen ist ferroelektrisch: das bedeutet, dass sich im Material spontan eine elektrische Polarisation ausbildet, die sich durch ein äußeres elektrisches Feld umschalten lässt. Dieses Ergebnis könnte neue Anwendungen wie das Schalten zwischen unterschiedlichen Leitfähigkeiten ermöglichen.

Topologische Isolatoren zeichnen sich dadurch aus, dass sie an ihren Oberflächen Strom sehr gut leiten, während sie im Innern Isolatoren sind. Zu dieser neuen...

Im Focus: Smarte Sensoren für effiziente Prozesse

Materialfehler im Endprodukt können in vielen Industriebereichen zu frühzeitigem Versagen führen und den sicheren Gebrauch der Erzeugnisse massiv beeinträchtigen. Eine Schlüsselrolle im Rahmen der Qualitätssicherung kommt daher intelligenten, zerstörungsfreien Sensorsystemen zu, die es erlauben, Bauteile schnell und kostengünstig zu prüfen, ohne das Material selbst zu beschädigen oder die Oberfläche zu verändern. Experten des Fraunhofer IZFP in Saarbrücken präsentieren vom 7. bis 10. November 2017 auf der Blechexpo in Stuttgart zwei Exponate, die eine schnelle, zuverlässige und automatisierte Materialcharakterisierung und Fehlerbestimmung ermöglichen (Halle 5, Stand 5306).

Bei Verwendung zeitaufwändiger zerstörender Prüfverfahren zieht die Qualitätsprüfung durch die Beschädigung oder Zerstörung der Produkte enorme Kosten nach...

Im Focus: Smart sensors for efficient processes

Material defects in end products can quickly result in failures in many areas of industry, and have a massive impact on the safe use of their products. This is why, in the field of quality assurance, intelligent, nondestructive sensor systems play a key role. They allow testing components and parts in a rapid and cost-efficient manner without destroying the actual product or changing its surface. Experts from the Fraunhofer IZFP in Saarbrücken will be presenting two exhibits at the Blechexpo in Stuttgart from 7–10 November 2017 that allow fast, reliable, and automated characterization of materials and detection of defects (Hall 5, Booth 5306).

When quality testing uses time-consuming destructive test methods, it can result in enormous costs due to damaging or destroying the products. And given that...

Im Focus: Cold molecules on collision course

Using a new cooling technique MPQ scientists succeed at observing collisions in a dense beam of cold and slow dipolar molecules.

How do chemical reactions proceed at extremely low temperatures? The answer requires the investigation of molecular samples that are cold, dense, and slow at...

Im Focus: Kalte Moleküle auf Kollisionskurs

Mit einer neuen Kühlmethode gelingt Wissenschaftlern am MPQ die Beobachtung von Stößen in einem dichten Strahl aus kalten und langsamen dipolaren Molekülen.

Wie verlaufen chemische Reaktionen bei extrem tiefen Temperaturen? Um diese Frage zu beantworten, benötigt man molekulare Proben, die gleichzeitig kalt, dicht...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

Intelligente Messmethoden für die Bauwerkssicherheit: Fachtagung „Messen im Bauwesen“ am 14.11.2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

Meeresbiologe Mark E. Hay zu Gast bei den "Noblen Gesprächen" am Beutenberg Campus in Jena

16.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Topologische Isolatoren: Neuer Phasenübergang entdeckt

17.10.2017 | Physik Astronomie

Partnervermittlung mit Konsequenzen

17.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungsnachrichten